Podcast "Stimmenfang" Sachsen, wir müssen reden!

Warum immer wieder Sachsen? Rechtes Gedankengut ist weit verbreitet, sagt unser Kollege Janko Tietz. Er kommt selbst aus Sachsen und ist nach Chemnitz einmal mehr überzeugt: Schweigen bringt den Freistaat nicht weiter.

Ein Podcast von und


Stimmenfang #63 - Rechte Krawalle in Chemnitz: Warum immer wieder Sachsen?

Sie finden "Stimmenfang - den Politik-Podcast" jeden Donnerstag auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Deezer oder Soundcloud. Unterwegs, auf dem Weg zur Arbeit, beim Sport: Sie können unser neues Audioformat hören, wo Sie wollen und wann Sie wollen. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Podcast "Stimmenfang", um keine Folge zu verpassen.

Wie abonniere ich den Podcast?

Sie können "Stimmenfang" entweder über den Player in diesem Artikel hören oder ihn herunterladen auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer. So können Sie ihn jederzeit abspielen - selbst wenn Sie offline sind.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in die Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie "Stimmenfang" auf Google Podcasts hören oder sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Stimmenfang" zu Ihren Abonnements hinzufügen.



insgesamt 124 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Frank D. 30.08.2018
1. Nachrichten aus dem Ausland
Das Ausland berichtet über Hetzjagd in Sachsen https://www.wochenblick.at/chemnitz-insider-packt-aus-rechte-hetzjagden-waren-erfunden/
dirk.resuehr 30.08.2018
2. Eben nicht!
Genau über diese Schwäche, ständig auf Vernunft zu setzen, lachen die gewaltbereiten Rechten doch. Der Staat ist so stolz auf sein Gewaltmonopol, soll er es doch einsetzen, falls er es noch kann und die zuständigen Organisationen nicht selbst schon infiltriert sind.
Vadomar 30.08.2018
3.
In der ehemaligen DDR hätte wohl bei vielen der rechten Demonstranten §249 StGB ("Asozialenparagraph") gegriffen. Oder wie kommt es, dass so viele Rechte Zeit haben, tagsüber zu demonstrieren. Gehen die keiner Arbeit nach ? Ein Grund, warum Sachsen ein so großes Problem mit dem Rechtsextremismus hat ist auch, dass dieser lange Zeit von der Landesregierung totgeschwiegen wurde,
Profdoc1 30.08.2018
4. Das ist der Punkt
Kein Schweigen mehr! Klare Ansage, klare Kante ggü. dem rechten Mob. Wir dürfen diesen Nationalisten keinen(!) Spielraum mehr lassen. Das MUSS jetzt beendet werden. Lassen wir es drauf ankommen.
graf koks 30.08.2018
5. Demokratie in Gefahr?
Jeder zweite sieht wegen der Krawalle in Chemnitz unsere Demokratie in Gefahr. Ein Zeichen, wie wirkungsvoll das mediale Trommelfeuer und die Panikmache sind. Und ein Zeichen, wie schwach unsere Demokratie eingeschätzt wird, wenn ein Haufen Hooligans sie bereits bedrohen kann. Wo die wirkliche Bedrohung unserer Demokratie herkommt, erspare ich Ihnen an dieser Stelle.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.