Politik

Grüne

Claudia Roth will wieder Bundestagsvize werden

Grünen-Veteranin Claudia Roth will es direkt mit der AfD aufnehmen und bewirbt sich darum wieder als Vizepräsidentin des Bundestags. Das letzte Wort hat ihre Fraktion.

DPA

Claudia Roth, Grüne

Freitag, 06.10.2017   14:54 Uhr

Die Grünen-Politikerin Claudia Roth möchte Bundestagsvizepräsidentin bleiben. Sie bewerbe sich um das Amt "aus einer tiefen demokratiepolitischen Überzeugung heraus", schrieb Roth einem Bericht der "tageszeitung" ("taz") zufolge an die Mitglieder der Grünen-Bundestagsfraktion. Die Abgeordneten der Ökopartei wollen am Dienstag über die Nominierung entscheiden.

Aus der Fraktion hieß es laut "taz", bislang lägen keine weiteren Bewerbungen vor. Dies könne sich natürlich bis Dienstag noch ändern. Roth ist seit 2013 Vizepräsidentin des Parlaments.

Roth begründet ihr Interesse demnach auch mit dem Erstarken der Rechtspopulisten und dem Einzug der AfD in den Bundestag. Das deutsche Parlament sei "Zentrum einer soliden Demokratie, die es zu verteidigen lohnt gegen rechten Hass und geschichtsvergessene Hetze".

Bundestagspräsident soll nach dem Willen der Unionsfraktion der jetzige Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) werden. Daneben steht jeder Fraktion mindestens ein Stellvertreterposten zu.

Für Roth und Schäuble bedeutet der Parlamentsposten im Falle ihrer Wahl bei einer Regierungskoalition aus CDU, CSU, FDP und Grünen einen Verzicht auf ein Ministeramt. Schäuble hatte den Verzicht auf das bisher von ihm geführte Finanzministerium unlängst selbst erklärt.

cht/AFP

Weitere Artikel
© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH