Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Besuch nach Pöbelattacke: Tillich lobt Integrationsbemühungen in Clausnitz

Im sächsischen Clausnitz hatte ein fremdenfeindlicher Mob die Ankunft eines Flüchtlingsbusses blockiert. Nun hat Sachsens Regierungschef den Ort im Erzgebirge überraschend besucht.

Stanislaw Tillich (CDU), Ministerpräsident von Sachsen Zur Großansicht
DPA

Stanislaw Tillich (CDU), Ministerpräsident von Sachsen

Knapp drei Wochen nach den fremdenfeindlichen Krawallen in Clausnitz hat Sachsens CDU-Ministerpräsident Stanislaw Tillich den Ort im Erzgebirge besucht.

Bei der zuvor nicht öffentlich angekündigten Visite sei er am Mittwoch mit dem Bürgermeister der Gemeinde Rechenberg-Bienenmühle, Michael Funke (parteilos), Gemeinderatsmitgliedern, Bürgern und Flüchtlingen zusammengekommen, sagte ein Sprecher der Staatskanzlei.

Laut der Chemnitzer "Freien Presse" lobte Tillich die Integrationsbemühungen und das ehrenamtliche Engagement in Clausnitz. Die Gemeinde Rechenberg-Bienenmühle zeige "Menschlichkeit" im Umgang mit den Flüchtlingen. "Es gibt ein anderes Clausnitz als das auf den Bildern, die um die Welt gegangen sind", sagte er der Zeitung.

Bürgermeister Funke habe um das Gespräch mit dem Ministerpräsidenten gebeten, hieß es in der Staatskanzlei. Tillich habe bei dem Besuch auch mit einer afghanischen Mutter gesprochen, die mit ihrem Baby in dem blockierten Bus saß.

Mitte Februar hatte ein pöbelnder Mob von etwa hundert Menschen in dem Ort einen Bus mit Flüchtlingen blockiert. Ein im Internet veröffentlichtes Video von den Krawallen, auf dem verängstigte und weinende Flüchtlinge zu sehen waren, hatte bundesweit für Empörung gesorgt.

In einer Landtagssondersitzung hatte Tillich am Montag vergangener Woche eingeräumt, dass das Ausmaß des Rechtsextremismus in Sachsen größer sei, als er und viele andere es hätten wahrhaben wollen. Zugleich rief Tillich die Bürger auf, die demokratischen Werte zu verteidigen.

cht/heb/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: