Cottbus Nach Angriff auf Flüchtlinge - Polizei fahndet öffentlich

In der Neujahrsnacht griffen mehrere Männer in einem Cottbusser Asylheim drei Afghanen an. Nun sucht die Polizei mit Fotos nach den Tätern.

Polizei Brandenburg

Mit Bildern einer Überwachungskamera sucht die Brandenburger Polizei nach sechs Personen, die in der Nacht zum 1. Januar drei Afghanen in einer Cottbusser Flüchtlingsunterkunft verletzt haben. Möglicherweise waren weitere Personen an dem Angriff beteiligt.

Nach der Tat hatte der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. Damals hieß es, es müsse auch geprüft werden, ob ein fremdenfeindliches Motiv hinter dem Angriff stecke. Auf ihrer Homepage zeigt die Polizei nun acht Bilder der mutmaßlichen Angreifer und bittet um Hinweise.

Gewalt in Cottbus - Porträt einer verunsicherten Stadt

Ney Sommerfeld

Nach Angaben der Polizei ging bei den Einsatzkräften in der Silvesternacht gegen 2.10 Uhr ein Notruf vom Wachschutz der betroffenen Unterkunft ein. Mehrere Deutsche sollen dort zuvor geklingelt und die Wachschutzmitarbeiter geöffnet haben. Als dann niemand eingetreten sei, hätten Mitarbeiter an der Tür nachgesehen. Dann hätten mehrere Personen die Unterkunft gestürmt und seien auf mehrere Flüchtlinge losgegangen.

Nach mehreren Auseinandersetzungen zwischen Syrern und Deutschen entschied die Landesregierung kürzlich, keine weiteren Migranten mehr nach Cottbus zu schicken.

mho

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.