Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Demonstration: Beckstein spricht bei muslimischer Anti-Terror-Kundgebung

Von David Costanzo

Am Sonntag wollen Tausende von Muslime in Köln gegen die Gewalt im Namen des Islam demonstieren. Zu den Gastrednern wird auch der bayerische Innenminister Günther Beckstein zählen.

 Bayerischer Innenminister Beckstein: In Köln mit dabei
AP

Bayerischer Innenminister Beckstein: In Köln mit dabei

Berlin - Die Teilnahme des CSU-Politikers bestätigte am Donnerstag ein Sprecher des bayrischen Innenministeriums gegenüber SPIEGEL ONLINE.

"Der Innenminister wird in seiner Rede betonen, dass der größte Teil der Muslime in Deutschland friedlich ist", so der Sprecher von Günther Beckstein. Zudem werde der Innenminister in seiner Rede zwischen der Religion Islam und der fundamentalistischen Strömung Islamismus unterscheiden und die Muslime in Deutschland zu mehr Integration aufrufen.

Die Veranstaltung trägt den Titel "Gemeinsam für Frieden und gegen Terror". Bis zu 30.000 Gläubige wollen sich am Sonntag in Köln von Gewalt im Namen des Islam distanzieren.

Die "Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion" (Ditib) hatte zu der Demonstration aufgerufen. "Wir wollen zeigen, dass in der Welt Ruhe sein soll und Terror keine Chance haben darf", sagte Generalsekretär Mehmet Yildirim gegenüber SPIEGEL ONLINE. Die Muslime in Deutschland seien sich bewusst, dass die Öffentlichkeit ein solches Signal erwarte.

Die Ditib betreibt mehr als 800 Moscheen und ist mit 150.000 Mitgliedern der größte Dachverband der Muslime in Deutschland. Er orientiert sich stark am türkischen Staat und vertritt die strenge Trennung von Staat und Religion.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: