Erstmals seit zehn Jahren Mehr Kinder in Deutschland geboren

Erstmals seit zehn Jahren sind in Deutschland wieder mehr Babys geboren worden. Laut Statistischem Bundesamt legte die Zahl der Geburten in den ersten neun Monaten dieses Jahres um ein Prozent zu.


Wiesbaden - Möglicherweise zeigt die Familienpolitik der Bundesregierung schon erste Wirkung: Die Statistiker in Wiesbaden verkündeten heute einen Geburtenzuwachs in Deutschland. Zum ersten Mal seit zehn Jahren geht demnach die Kurve wieder nach oben - wenn auch nur leicht.

Mehr Babys: Geburtenrate steigt
DDP

Mehr Babys: Geburtenrate steigt

Von Januar bis September diesen Jahres kamen nach vorläufigen Berechnungen fast 5000 Babys mehr zur Welt als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum 514.152 Kinder geboren. Das entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum um etwa ein Prozent.

Zuvor waren die Geburtenzahlen seit 1997 stetig gesunken. Im vergangenen Jahr wurden mit 673.000 Kindern rund 123.000 Babys weniger geboren worden als noch 1996.

Die steigenden Geburtenzahlen schlagen sich auch schon im Bundeshaushalt nieder. Das Familienministerium hatte vergangene Woche mitgeteilt, dass das Elterngeld den Bund 130 Millionen Euro mehr kostet als angesetzt. Das Elterngeld ist eines der Instrumente, mit denen die Regierung hofft, den Geburtenrückgang aufzuhalten.

ler/AP/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.