EU-Wahl Befragen Sie Ihre Europa-Kandidaten!

Wie wollen deutsche Politiker die Interessen ihres Landes in Brüssel vertreten? Welche Befugnisse soll die EU haben? Klicken Sie in die Karte und befragen Sie die Kandidaten der Europawahl. Eine Kooperation von SPIEGEL ONLINE und abgeordnetenwatch.


Hamburg/Brüssel - Zum ersten Mal gilt in Deutschland keine Sperrklausel bei der Europawahl - eine Chance für die kleinen Parteien von der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) über die Bibeltreuen Christen (PBC) bis zur Familien-Partei. Deutschland schickt 96 Europaparlamentarier nach Straßburg.

Um die Sitze bewerben sich insgesamt 945 Bewerber von 25 zugelassenen Parteien. Sie haben Fragen an die Politiker? Treten Sie direkt mit den Kandidaten in Kontakt - mit Hilfe des Politik-Portals abgeordnetenwatch.de, das die Grafik zusammen mit SPIEGEL ONLINE erstellt hat.

Klicken Sie in die Karte, um die einzelnen Kandidaten zu sehen und zu den Fragebuttons zu gelangen. Sie können in die Karte rein- und rauszoomen, die farbigen Kreise und roten Pinnadeln markieren die Orte der Bewerber.

Sie haben auch die Möglichkeit, die Ergebnisse in der Grafik über die Reiter rechts zu filtern - nach Geschlecht, Parteien und Bundesländern. Zudem können Sie zwischen Kandidaten mit und ohne Foto unterscheiden. Um zur Ausgangseinstellung zurückzugelangen, gehen Sie bitte oben rechts auf "Filter zurücksetzen".

Gehen Sie auf die Karte, um das Frage-Tool zu starten:

In Zusammenarbeit mit Abgeordneten watch.de


Lesen Sie mehr zum Thema Europawahl:



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.