Cornelia Yzer: Frühere Pharmalobbyistin soll Berliner Wirtschaftssenatorin werden

Die Hauptstadt-CDU will die ehemalige Pharamlobbyistin Cornelia Yzer als neue Wirtschaftssenatorin. Yzer führte 15 Jahre lang den Verband der Arzneimittelhersteller. Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit soll mit der Personalie einverstanden sein.

Cornelia Yzer bei der Vorstellung am Mittwoch: Von der Pharmalobby in den Berliner Senat Zur Großansicht
dapd

Cornelia Yzer bei der Vorstellung am Mittwoch: Von der Pharmalobby in den Berliner Senat

Berlin - Die frühere Pharmalobbyistin Cornelia Yzer wird neue Berliner Wirtschaftssenatorin. Das gab CDU-Landesparteichef Frank Henkel am Mittwoch bekannt. Die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlerin folgt Sybille von Obernitz nach, die am Samstag nach Querelen um die Besetzung des Berliner Messe-Chef-Postens überraschend um ihre Entlassung gebeten hatte. "Yzer ist eine kompetente und erfahrene Persönlichkeit, die sich sowohl in Politik als auch in der Wirtschaft auskennt", sagte Henkel.

Auf den Personalvorschlag Yzer verständigten sich die Präsidiumsmitglieder der Union am Mittwochmorgen auf einer außerordentlichen Sitzung.

Die 51-Jährige war bis zum vergangenen Jahr 15 Jahre lang Hauptgeschäftsführerin des Verbandes forschender Arzneimittelhersteller. Er gilt als einer der mächtigsten Lobby-Verbände. Zum Juni 2011 verließ die umstrittene Yzer den Verband. Ihr wurden intern wiederholt Fehler vorgeworfen.

Zuvor saß sie für die CDU zwischen 1990 und 1998 im Bundestag und war in dieser Zeit auch als Parlamentarische Staatssekretärin tätig. Zunächst arbeitete sie in dieser Position ab 1992 zwei Jahre lang für die damalige Bundesfrauenministerin und heutige Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Nach der Bundestagswahl 1994 wechselte sie für vier Jahre ins Bundesbildungsministerium.

Mit Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) habe er sich bereits verständigt, sagte CDU-Landeschef Henkel. Vor der Vereidigung solle die Personalie aber noch im CDU-Landesvorstand beraten und von einem kleinen Parteitag abgestimmt werden. Laut Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) soll Yzer in zwei Wochen vereidigt werden.

Ihre Vorgängerin im rot-schwarzen Kabinett, von Obernitz, war am Dienstag formell von Wowereit entlassen worden. Sie war wegen ihrer Amtsführung in die Kritik geraten, weil sie ohne Rücksprache mit dem Messe-Aufsichtsrat ein neues Auswahlverfahren für die Nachfolge von Raimund Hosch, dem Chef der landeseigenen Messegesellschaft, gestartet hatte.

fab/dpa/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Berlin
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite