FDP schäumt: "Cuvée Bundestag" stammt aus Frankreich

Wo Bundestag draufsteht, sollte Deutsches drin sein. Das findet ein Abgeordneter der FDP und echauffiert sich darüber, dass der Haussekt aus Frankreich kommt. In Paris ist man da entspannter: Der Verwaltungschef des Élysée-Palastes schwärmt für deutschen Sekt.

Sekt im Glas: "Cuvée Bundestag" ist ein Crémant aus dem Elsass Zur Großansicht
DPA

Sekt im Glas: "Cuvée Bundestag" ist ein Crémant aus dem Elsass

Berlin - Der FDP-Bundestagsabgeordnete Erik Schweickert ist empört. Er moniert, dass der von der Parlamentsbuchhandlung vertriebene Sekt "Cuvée Bundestag" aus Frankreich stammt. "Der Wein wird schließlich von deutschem Steuergeld bezahlt. Da sollte die Herkunft des Weins bei der Auswahl schon eine Rolle spielen", sagte der Professor für internationale Weinwirtschaft der "Bild am Sonntag" ("BamS").

Die Parlamentsbuchhandlung selbst verweist darauf, dass der nach Champagner-Methode produzierte Crémant zum Preis von 13,95 Euro aus dem Elsass stammt.

Schweickerts Kritik geht aber noch weiter. Der "BamS" zufolge fand er zudem heraus, dass auch bei Flügen von Bundeskanzlerin Angela Merkel an Bord der Maschinen der Flugbereitschaft oft internationale Tropfen gereicht werden. Nur jeder vierte Wein stamme hier aus deutschem Anbau.

Doch womöglich ist solche Kritik im Angesicht der Europäischen Union gar nicht mehr zeitgemäß. Selbst die Franzosen - bekanntermaßen sehr stolz auf ihre Weine und ihren Champagner - schauen inzwischen, was sich jenseits ihrer Grenzen in den Kellereien tut. Sogar der Verwaltungschef des Élysée-Palastes, Herr über den Weinkeller des französischen Präsidenten, schwärmt laut einem Bericht der Zeitschrift "Capital" von deutschem Wein und einem Sekt aus Rheinhessen. Am Tisch von François Hollande könnte also durchaus statt Champagner Sekt aus Deutschland serviert werden.

ler/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 162 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Hier könnte ein Titel stehen
shokaku 13.01.2013
Schön zu sehen, dass sich wenigstens die FDP um die wirklich wichtigen Dinge im Leben kümmert.
2. da
martin-z. 13.01.2013
Zitat von sysopWo Bundestag drauf steht, sollte Deutsches drin sein. Das findet ein Abgeordneter der FDP und echauffiert sich darüber, dass der Haussekt aus Frankreich kommt. In Paris ist man da e
muss sogar ich mal der fdp recht geben. in deutschland gibt es weiss gott gute sektkellereinen. deren besitzer sind übrigens oft fdp wähler.....
3. Hauptsache mal wieder in den Medien...
pubsfried 13.01.2013
.... oder was soll der Schwachsinn von der versinkenden Trittbrettfahrer-Partei, bitte ?
4. Als Errinnerung für den Hrn. Prof.
happlebee 13.01.2013
Ein echter deutscher Mann mag keinen Franzen leiden, doch seine Weine trinkt er gern.
5.
torben_mareike_mandy 13.01.2013
Zitat von shokakuSchön zu sehen, dass sich wenigstens die FDP um die wirklich wichtigen Dinge im Leben kümmert.
... und/oder ableiten, dass der Herr Schweickert (FDP) einen Verwandten/Bekannten/persönl. Unterstützer/Partei-Spender/"beliebiges Substantiv für das Klientel der FPD" in der Sekt-/Weinbranche hat, welcher nun belohnt werden soll. :) Heute ist alle möglich... Schönen Sonntag an alle!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Bundestag
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 162 Kommentare