Medienbericht Bundespolizei greift mehr Flüchtlinge in Güterzügen und Lkw auf

Im ersten Halbjahr 2018 wurden in Deutschland laut einem Zeitungsbericht deutlich mehr blinde Passagiere auf Güterzügen und Lkw entdeckt als im Vorjahr. Besonders betroffen sei die Grenze zu Österreich.

Bundespolizist
DPA

Bundespolizist


Die Zahl der Asylanträge in Deutschland war zuletzt deutlich gesunken. Allerdings greift die Bundespolizei zunehmend Migranten bei der illegalen Einreise auf Güterzügen und Lastwagen auf.

Die Behörde teilte auf Anfrage der Zeitungen der Funke Mediengruppe mit, dass im ersten Halbjahr 359 unerlaubte Einreisen in Güterzügen festgestellt worden seien. Im ersten Halbjahr 2017 waren nur 201 Migranten auf diesem Transportmittel als blinde Passagiere entdeckt worden.

Brennpunkte sind demnach die Grenzen zur Schweiz und zu Österreich. Die Aufgegriffenen kamen nach Angaben der Bundespolizei vor allem aus Afrika, und dort aus Nigeria, Sierra Leone, Gambia, Tunesien, Marokko, Guinea, Senegal, Ghana und Kamerun.

Flüchtlinge auf Lkw kommen vor allem aus dem Nahen Osten

Aktuell betroffen ist offenbar vor allem Baden-Württemberg. Die Bundespolizei hatte dort Mitte August von 254 seit Jahresbeginn aufgegriffenen Migranten auf Güterzügen berichtet. In Bayern und Österreich wurden hingegen seit Jahresbeginn Rückgänge verzeichnet, weil italienische Beamte bei der Abfahrt der Züge strenger kontrollieren.

Bei der illegalen Einreise auf Lastwagen kommen aufgegriffene Flüchtlinge dem Bericht zufolge hingegen vor allem aus dem Nahen und Mittleren Osten. Mithilfe von Schleppern wollen die Migranten nach Deutschland oder weiter nach Skandinavien. So fielen Grenzschützern bei Lkw-Kontrollen von Januar bis Juni 2018 insgesamt 266 Personen auf, die sich in Hohlräumen, auf Achsen oder Ladeflächen verborgen hielten. Im ersten Halbjahr des vergangenen Jahres waren es 106 Fälle.

Fündig sei die Bundespolizei vor allem bei Lkw geworden, die aus Tschechien und Österreich kamen. Demnach handelte es sich vor allem um Iraker, Iraner, Afghanen, Syrer, Türken, Nigerianer, Pakistaner und Palästinenser.

Im Video: Unterm Güterzug über den Brenner

SPIEGEL TV

aev/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.