+++ G20-Newsblog +++ Sprecher der Roten Flora distanziert sich von "sinnbefreiter Gewalt"

Im Hamburger Schanzenviertel spielen sich dramatische Szenen ab. Die Polizei rückte mit Maschinenpistolen an, ein langjähriger Aktivist des linken Veranstaltungszentrums Rote Flora zeigt sich erschreckt. Die Entwicklung im Newsblog.

Mit , , und


7/8/17 1:14 AM Die Polizei hat die Absperrung der Straße Schulterblatt im Schanzenviertel beendet . Hunderte Polizisten liefen in Richtung Pferdemarkt.   7/7/17 11:54 PM Die Hamburger Polizei hat Berichte zurückgewiesen, wonach Einsatzkräfte die Rote Flora gestürmt hätten. Der Zugang zu dem früheren Theater war am frühen Samstagmorgen noch abgeriegelt. Das seit fast 30 Jahren besetze Gebäude gilt bundesweit als eines der wichtigsten Zentren der autonomen Szene. Das bestätigen auch Unterstützer der G20-Gegner. Es befände sich kein Polizist in dem Gebäude, sagte ein Mitglied des sogenannten Legal Teams am frühen Samstagmorgen der Deutschen Presse-Agentur. Die Anwälte unterstützen Protestler, wenn sie in Schwierigkeiten mit der Polizei geraten. 7/7/17 11:53 PM 7/7/17 11:15 PM Die Polizei hat die Straßen rund um die Rote Flora wieder unter Kontrolle. (Foto: Reuters) 7/7/17 10:57 PM Ein Großteil der Straße Schulterblatt ist nach Angaben der Polizei geräumt worden . In diesem Zusammenhang bestätigte die Polizei den Einsatz von Spezialkräften. Die Gefährdung sei erheblich gewesen. 7/7/17 10:49 PM Spezialkräfte der Polizei haben die Randalierer vom Platz vor der Roten Flora vertrieben. (Foto: dpa) 7/7/17 10:49 PM Die Polizei hat nach eigenen Angaben in der Straße Schulterblatt eine Vielzahl von Spezialkräften zusammengezogen, weil es Hinweise darauf gegeben habe, dass Straftäter Angriffe mit Molotowcocktails, Zwillen und Wurfgegenständen vorbereiteten . 7/7/17 10:09 PM 7/7/17 10:08 PM Über Twitter werden Sanitäter gesucht, die Verletzte in der Roten Flora behandeln können. 7/7/17 9:50 PM Im Schanzenviertel rückt jetzt die Polizei mit Wasserwerfern vor. (Foto: Reuters) 7/7/17 9:48 PM Wir bitten Medien & Privatpersonen, das taktische Vorgehen der Einsatzkräfte nicht zu filmen /zu senden, um sie nicht zu gefährden #G20HAM17 7/7/17 9:30 PM 7/7/17 9:19 PM Plünderer des Supermarkts im Schanzenviertel heizen die Feuer mit Klopapier an. (Foto: Reuters) 7/7/17 9:17 PM Der S-Bahn-Verkehr im Hamburger Innenstadtbereich ist nach Angaben der Bundespolizei bis auf Weiteres eingestellt worden. Die Bürger wurden werden aufgefordert, die Innenstadt großräumig zu meiden. 7/7/17 8:51 PM "Frieden ist keine Option" steht auf dem T-Shirt dieses Mannes, der vor brennenden Barrikaden im Schanzenviertel steht. (Foto: Reuters) 7/7/17 8:00 PM 7/7/17 7:59 PM Die Polizei liefert sich derzeit im Hamburger Schanzenviertel mit gewaltbereiten Randalierern Straßenschlachten. Die Einsatzkräfte rücken mit Wasserwerfern gegen Autonome auf dem Pferdemarkt vor, die die Kreuzung blockieren und Böller zünden. SPIEGEL-ONLINE-Reporter berichten von brennenden Barrikaden, auch vor dem besetzten Theater Rote Flora brennen viele Gegenstände. Außerdem haben Randalierer eine Budnikowsky-Filiale und einen Rewe-Lebensmittelmarkt geplündert. Nach Angaben der Polizei waren im Bereich der Straße Schulterblatt, die zum linksautonomen Kulturzentrum Rote Flora führt, einige Demonstranten massiv unter anderem mit Zwillen bewaffnet. Laut Polizei bewarfen sie die Beamten von einem Gerüst aus und schossen mit den Zwillen auf sie. Viele Demonstranten klettern nach Angaben von Augenzeugen auf Gerüste der angrenzenden Häuser. Auch viele Schaulustige seien auf den Straßen unterwegs, die die Ereignisse mit ihren Smartphones filmen und die Arbeit der Beamten behindern. 7/7/17 7:38 PM In der Otzenstraße spielen junge Männer vor brennenden Barrikaden Fußball, beobachtet SPIEGEL-ONLINE-Reporter Nicolai Kwasniewski. (Foto: SPIEGEL ONLINE) 7/7/17 6:44 PM Die USA haben mit ihrem früheren Nato-Botschafter Kurt Volker einen Sondergesandten für die Ukraine eingesetzt. Das gab Außenminister Rex Tillerson am Rande des G20-Gipfels bekannt. Tillerson hatte zuvor an einer Unterredung zwischen US-Präsident Donald Trump und Russlands Staatschef Wladimir Putin teilgenommen. Volker verfüge über einen großen Erfahrungsschatz, der ihn qualifiziere, den Ukrainekonflikt in Richtung Frieden zu bewegen . Volker soll Tillerson bereits auf dessen Reise nach Kiew am Sonntag begleiten. 7/7/17 6:35 PM Auf dem Neuen Pferdemarkt unweit des Schanzenviertels spitzt sich die Lage zu, berichten unsere Reporter. Böller und Flaschen fliegen. "Braucht man gar nicht mehr ins Kino gehen. Nur hier sitzen", sagt ein Teenager zu SPIEGEL-ONLINE-Reporter Steffen Lüdke. 7/7/17 6:12 PM Kanzlerin Merkels Bilanz des ersten G20-Tags : Bei den großen Streitthemen Klimaschutz und freier Welthandel haben die G20-Unterhändler "noch ein großes Stück Arbeit vor sich" . Aber sie vermeldet auch einen Erfolg: Über wesentliche Ziele im Kampf gegen den weltweiten Terrorismus sei man sich einig. Für notwendig halte die G20-Runde einen verbesserten Informationsaustausch, ein wirksameres Austrocknen der Finanzierungsquellen und ein Vorgehen gegen terroristische Inhalte im Internet. 7/7/17 6:01 PM Ramona, 24, und Nursah wollten in Hamburg eigentlich feiern, dass Nursah heute 29 Jahre alt geworden ist. Die beiden Frauen kommen aus Wilhelmshaven. Als sie die Reise im Februar gebucht haben, wussten sie noch nichts vom G20-Gipfel, erzählen sie SPIEGEL-ONLINE-Reporter Steffen Lüdke. Nach der siebenstündigen Anreise gehen sie nun durch Polizeiketten hindurch ins Hotel an der Reeperbahn - und bleiben auch da. "Wir gehen heute bestimmt nicht mehr raus", sagt Ramona. 7/7/17 5:33 PM Eigentlich sollte das Konzert in der Elbphilharmonie schon um 19 Uhr  beginnen, US-Präsident Trump und Kanzlerin Merkel sind aber eben erst im Konzertsaal eingetroffen. Mit 40 Minuten Verspätung geht es nun los. 7/7/17 5:29 PM Die Hamburger Hautevolee wird langsam ungeduldig - einige Besucher in der Elbphilharmonie haben gerade angefangen zu klatschen #G20HH2017 7/7/17 5:12 PM US-Präsident Donald Trump ist zusammen mit seiner Frau Melania zum Konzert in der Elbphilharmonie vorgefahren. Die First Lady hatte am Mittag wegen der angespannten Sicherheitslage unter anderem die Hafenrundfahrt, die für die Partner der G20-Staatschefs organisiert worden war, verpasst. (Foto: AFP) 7/7/17 5:11 PM 7/7/17 5:07 PM Eines hat die Polizei bei den Planungen für den G20-Gipfel wohl vergessen: dass auch Polizisten ab und an mal eine Toilette brauchen. Ein Büro am Baumwall habe nun Mitleid mit den Beamten gehabt und das WC im Foyer geöffnet, berichtet SPIEGEL-ONLINE-Reporter Holger Dambeck: "Die Polizisten in Kampfmontur kommen im Minutentakt." (Foto: SPIEGEL ONLINE) 7/7/17 4:47 PM In der Elbphilharmonie soll um 19 Uhr ein Konzert für die Staats- und Regierungschefs der G20-Länder starten. Erklärtes Ziel vieler Demonstranten ist es deshalb, so nah wie möglich an das Konzerthaus heranzukommen. Mehrere Tausend Menschen wurden an den Landungsbrücken, rund zwei Kilometer von der Elbphilharmonie entfernt, von der Polizei mit Wasserwerfern auseinandergetrieben. Aktivisten, die sich mit Booten der Elbphilharmonie nähern wollten, wurden von Polizisten abgefangen. 7/7/17 4:45 PM 7/7/17 4:44 PM Der Protestzug an den Landungsbrücken ist aufgelöst. Jetzt errichten Aktivisten in Seitenstraßen der Reeperbahn und in der nahen Hafenstraße Barrikaden aus Bauzäunen und Mülltonnen . 7/7/17 4:39 PM Das erste Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem russischen Kollegen Wladimir Putin hat deutlich länger gedauert, als erwartet: 2,5 Stunden. Gesprochen haben sie der russischen Nachrichtenagentur Interfax zufolge über die Konflikte in Syrien und der Ukraine, den Kampf gegen den Terrorismus und den Schutz vor Cyberangriffen. 7/7/17 4:11 PM Im Streit über F ormulierungen zur Klima politik zeichnet sich auf dem G20-Gipfel nach den ersten Gesprächsrunden noch keine Lösung ab. Lesen Sie hier einen Text zum aktuellen Stand bei den schwierigen Klimaverhandlungen. 7/7/17 3:47 PM 7/7/17 3:45 PM Krawall an den Landungsbrücken: Ein Demonstrant wirft eine Flasche nach Polizisten. Zwei brennende Autos wurden gemeldet. (Foto: AFP) 7/7/17 3:45 PM In der Nähe der Landungsbrücken sucht der schwarze Block die Auseinandersetzung mit der Polizei und wird zunehmend gewalttätig , berichtet SPIEGEL-ONLINE-Reporter Nicolai Kwasniewski. Die unbeteiligten Zuschauer goutieren das offenbar - sie johlen.  7/7/17 3:39 PM Hamburgs Polizeipräsident Ralf Meyer hat den Einsatz bei der "Welcome to Hell"-Demonstration verteidigt. Er sei sich "absolut sicher", dass der Einsatz verhältnismäßig gewesen sei, sagte er. Meyer schätzt, dass rund 21.000 Polizisten in der Hansestadt das Treffen der großen Wirtschaftsmächte schützen. Nach Angaben von Innensenator Andy Grote (SPD) wurden bisher bei "massiven Angriffen" auf die Polizei 160 Beamte verletzt . Er betonte: "Die Polizei wird mit dieser Lage hier zurechtkommen." Er sei allerdings erschrocken über die "radikale, sinnlose und blindwütige Gewalt". "Was uns überrascht hat, ist, dass man mitten in einem Wohngebiet völlig sinnlose Gewalt gegen jegliche Sache - ob Fahrzeug oder Fensterscheibe - ausgeübt hat", sagte er mit Blick auf den Stadtteil Altona.   7/7/17 3:29 PM Die G20-Länder sind sich nach Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel einig, dass die Weltwirtschaft in ruhigerem Fahrwasser ist als vor zehn Jahren. Nun sei Zeit für Reformen. Die meisten G20-Länder hätten betont, dass man einen freien und fairen Handel brauche. Man habe aber noch ein großes Stück Arbeit beim Handel vor sich für eine Abschlusserklärung. Merkel spricht von "schwierigen Diskussionen. " 7/7/17 3:25 PM Mit Wasserwerfen werden Demonstranten von den Landungsbrücken vertrieben. (Foto: AFP) 7/7/17 3:20 PM Etliche Banken haben ihre Filialen vorübergehend geschlossen . Die Postbank schloss sämtliche Filialen im Hamburger Stadtgebiet, wie eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Auch die Hamburger Sparkasse öffnete viele Filialen nicht. "Wir sind im engen Austausch mit den Sicherheitsbehörden und haben aufgrund der Sicherheitslage die Filialen im Innenstadtbereich nicht geöffnet", sagte eine Haspa-Sprecherin. Zusätzlich seien in umliegenden Stadtteilen wie Rothenburgsort und Wilhelmsburg einzelne Filialen aus Sicherheitsgründen vorübergehend geschlossen, hieß es. Zur Zahl der von Sachschäden betroffenen Bankfilialen konnte die Polizei am Freitag zunächst keine Angaben machen. 7/7/17 3:12 PM 7/7/17 3:02 PM In dieser Fotostrecke sehen Sie Bilder von den derzeitigen Ausschreitungen in Hamburg. 7/7/17 3:01 PM Polizisten treiben an den Landungsbrücken Demonstranten jetzt mit Wasserwerfern auseinander. Auf der Kreuzung Helgoländer Allee wenige Meter weiter ist die Lage noch entspannt, berichtet SPIEGEL-ONLINE-Reporter Nicolai Kwasniewski. "Anwohner, ältere Paare und Freundesgruppen lachen, Kinder spielen Fußball. Sobald Polizei auftaucht, skandieren allerdings alle geschlossen 'Haut ab!', und jede Aktion des schwarzen Blocks wird johlend begrüßt. Es ist schwer zu fassen, wo die Wut herkommt." 7/7/17 2:58 PM 7/7/17 2:55 PM Auf den Gleisen der U-Bahn-Linie 3 liegen zwischen Landungsbrücken und St. Pauli Metallteile und eine Schaufel. "Dunkel gekleidete Menschen lösen Steine aus den Gehwegen", berichtet unser Reporter Steffen Lüdke. Ein Demonstrant hat ein Plakat mit der Aufschrift "Make love, no hate" mitgebracht und ruft laut: "Ich will ja auch demonstrieren, aber die machen alles kaputt." (Foto: SPIEGEL ONLINE) 7/7/17 2:50 PM Demonstranten bereiten sich auf Zusammenstöße mit Polizisten vor. "Die Störer sammeln Wurfgegenstände & sind massiv polizeifeindlich", twittert die Polizei. (Foto: AP) 7/7/17 2:49 PM "An der Kreuzung Willy-Brandt-Straße / Rödingsmarkt ist die Straße nun gesperrt, mindestens zehn Wasserwerfer und mehrere Räumpanzer sind zu sehen. Für Fußgänger und Autofahrer ist kein Durchkommen mehr am Rödingsmarkt", berichtet SPIEGEL-Redakteur Mathieu von Rohr. 7/7/17 2:47 PM 7/7/17 2:37 PM Auf der Hafenstraße haben Demonstranten Barrikaden errichtet - die offenbar angezündet werden sollen. (Foto: SPIEGEL ONLINE) 7/7/17 2:31 PM Polizisten jagen Demonstranten: Die Lage in St. Pauli ist derzeit unübersichtlich. Die Polizei meldet, Beamte würden "massiv mit Gegenständen beworfen". (Foto: Reuters) 7/7/17 2:25 PM Update: Jetzt verkehren die S-Bahnen auch ohne Halt an der Haltestelle Reeperbahn.Anordnung der Polizei. #S1 #S2 #S3 #hvv #sbahnhh #G20HAM17 7/7/17 2:12 PM Die Polizei hat mehreren Tausend Demonstranten den Weg von den Landungsbrücken zur wenige Hundert Meter entfernten Elbphilharmonie abgeschnitten. Wasserwerfer fahren auf. "Von einem Hügel rennen größtenteils schwarz gekleidete Demonstranten auf die Polizei zu", berichtet SPIEGEL-ONLINE-Reporter Steffen Lüdke. Die S-Bahn hält nicht mehr an der Haltestelle Landungsbrücken. 7/7/17 2:11 PM Arme Hamburg-Touristen: SPIEGEL-ONLINE-Reporterin Ayla Mayer hat an den Landungsbrücken beobachtet, wie Elftklässler aus Borken in Nordrhein-Westfalen ihre Koffer die Stufen zur Jugendherberge hoch- und runterschleppen: "Wir warten seit sechs Stunden auf den Bus, kommen aber nicht durch." 7/7/17 1:58 PM Protest auf der Elbe: Greenpeace kreuzt mit seinem Schiff "Beluga II" und einer Donald-Trump-Figur im Hamburger Hafen. Trump wird als schreiendes Baby mit überlaufender Windel auf einer Weltkugel sitzend dargestellt. (Foto: dpa) 7/7/17 1:48 PM Mehrere Tausend Demonstranten sammeln sich am Millerntorplatz. Darunter ist erneut ein schwarzer Block mit mehreren Hundert Linksautonomen, meldet die Nachrichtenagentur dpa. 7/7/17 1:41 PM Was US-Präsident Trump hier gerade erzählt, wissen wir nicht. Aber der Blick von Kanzlerin Merkel sagt eigentlich alles. (Foto: dpa) 7/7/17 1:41 PM Joachim Sauer (68), der Ehemann von Kanzlerin Angela Merkel (CDU), wollte mit den Partnern der Staats- und Regierungschefs heute unter anderem das Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ) in Hamburg besuchen. Doch ausgerechnet die Ehefrau des US-Präsidenten, Melania Trump , hat sich nicht blicken lassen.   Nachrichtenagenturen berichten, dass Melania Trump am Freitag stundenlang in ihrer Unterkunft an der Außenalster fest saß und den Auftakt mit Hafenrundfahrt und Klima-Vorträgen verpasste. Der Termin im DKRZ, das mitten im Demo-Bereich liegt, musste kurzfristig umdisponiert und in ein Hotel verlegt werden. Für die First Lady gelten schärfere Sicherheitsregeln als für andere Lebens- und Ehepartner von Politikern. So blieb Melania Trump nur das Twittern: "Meine Gedanken sind bei denen, die bei den Protesten in Hamburg verletzt wurden. Ich hoffe, dass alle sicher bleiben."   Den Klima-Ausführungen des DKRZ-Chefs Thomas Ludwig folgten unter anderem Brigitte Macron, Ehefrau des französischen Präsidenten, und die Frau des argentinischen Staatspräsidenten, Juliana Awada, sowie Emine Erdogan, Ehefrau des türkischen Präsidenten. Am Abend steht ein gemeinsames Konzert und Abendessen mit den Ehepartnern in der Elbphilharmonie auf dem Programm.  7/7/17 1:33 PM Im Unterschied zu US-Präsident Donald Trump hat der russische Staatschef Wladimir Putin beim G20-Gipfel für einen freien Welthandel plädiert. "Wir sind gegen den Protektionismus, der sich in der Welt ausbreitet." Beschränkungen bei Handel und Finanzen hätten oft einen politischen Hintergrund und sollten Konkurrenten ausschalten, zitierte ihn die Agentur Interfax. Bereits im Vorfeld distanzierte sich Putin mit seinen Forderungen von Donald Trump.  7/7/17 1:29 PM SPIEGEL-ONLINE-Reporter Martin Jäschke hat einen Glaser an der Elbchaussee getroffen. Der Mann ist zwiegespalten: Er hat seit 7 Uhr schon etwa 35 Notverglasungen durchgeführt - und gestern Abend lief er selbst in der "Welcome to Hell" Demo mit. Seiner Meinung nach habe es für die Polizisten keinen Anlass gegeben, gegen die Demonstranten vorzugehen. "Der schwarze Block hat sich eineinhalb Stunden viel gefallen lassen, war sehr ruhig und hat sogar in großen Teilen die Vermummung abgenommen. Es war wirklich die Absicht da, friedlich zu demonstrieren." Die Polizei habe die Demonstranten in die Randviertel getrieben, wo es spontan zu Zerstörungen gekommen sei. "Das hatten die garantiert nicht vorher geplant." Allerdings sagt er auch: "Man kann keine Autos anzünden, wenn man weiß, in den Häusern darüber wohnen Menschen." (Foto: SPIEGEL ONLINE) 7/7/17 12:48 PM 7/7/17 12:47 PM Jetzt hat sich auch Frank-Walter Steinmeier zur Randale in Hamburg geäußert: Der "Bild"-Zeitung sagte der Bundespräsident: " Brutale Gewalt hat auf unseren Straßen nichts zu verloren . Sie hat keine Rechtfertigung und kann nicht mit Verständnis rechnen. Meinen Respekt haben diejenigen, die wie von unserer Verfassung garantiert - auch ihren Protest - zum Ausdruck bringen und die Polizisten, die es mit ihrem Einsatz ermöglichen, dass Deutschland ein guter Gastgeber für wichtige und notwendige Gespräche sein kann."  7/7/17 12:34 PM So sieht es gerade übrigens aus, wenn man aus dem  SPIEGEL-Gebäude aus dem Fenster guckt:      7/7/17 12:31 PM Jetzt ist auch das offizielle Gruppenbild der Staatschefs aufgenommen worden:  Angela Merkel steht mittig in der ersten Reihe , mit elf Herren links und rechts von ihr, darunter Donald Trump und Recep Tayyip Erdogan .     (Foto: Langsdon/ EPA/ REX/ Shutterstock) 7/7/17 12:31 PM In den sozialen Medien verbreiten sich derzeit Bilder von Panzerwagen, die durch Hamburg rollen. Dabei handelt es sich nach Auskunft der Polizei  nicht um militärische Verstärkung . Die Wagen, die auf dem Bild zu sehen sind, sollen nach SPIEGEL-Informationen von einer Kaserne in eine andere verlegt werden.     Im Vorfeld des Gipfels wurden auf Amtshilfebasis mehrere Panzerwagen nach Hamburg angefordert. Laut Bundeswehr sollen die Fahrzeuge vom Typ "Fuchs" im Auftrag der Polizei Material in die Stadt  transportieren - etwa Stacheldraht. Hamburg hat den Informationen zufolge nach den Unruhen in der vergangenen Nacht keine weitere Unterstützung durch die Bundeswehr angefragt.  7/7/17 12:05 PM Die SPIEGEL-ONLINE-Reporter Leonie Voss und Benjamin Braden haben am Morgen den "Block G20" in Hamburg begleitet.  7/7/17 11:57 AM Die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision warnt vor einem Scheitern des G20-Treffens . "Wir befürchten, dass der Gipfel hier in Hamburg so enden wird, wie der G7 Gipfel in Italien – nämlich mit keinen Ergebnissen, um die Hungersnot in Afrika zu bekämpfen oder die Syrienkrise zu beenden und Lösungen für Gewalt gegen Kinder zu finden", sagt Christoph Waffenschmidt, Deutschland-Chef von World Vision. 7/7/17 11:35 AM Inzwischen wurde das Partnerprogramm für die Eheleute beim G20-Gipfel in Hamburg angesichts der angespannten Sicherheitslage geändert. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa soll ein bisher geplanter Termin im Klimarechenzentrum nun durch Vorträge der Experten im Hotel Atlantik ersetzt werden. 7/7/17 11:26 AM Polizei und Demonstranten werfen sich gegenseitig Fehlverhalten vor. In einem Tweet berichtet die Polizei von Verletzungen durch Zwillengeschosse .   Die Polizei berichtet, dass bei den Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel in Hamburg bisher 159 Beamte verletzt worden (Stand: 12.20 Uhr) seien. Dabei handele es sich um Polizisten und Bundespolizisten. 45 Menschen seien festgenommen und 12 in Gewahrsam genommen worden, sagte ein Polizeisprecher.  Die Bundespolizei berichtete, einer ihrer Beamten habe am Freitag Schnittverletzungen erlitten, als rund 60 Vermummte die Bundespolizei im Bahnhof Hamburg-Altona angegriffen hätten. Mit einem Hammer seien die Scheiben am Wagen des darin sitzenden Beamten eingeschlagen worden. 7/7/17 11:15 AM Noch heute Morgen wurde in Altona in der Nähe der Innenstadt-Filiale von Ikea randaliert. Dieses Video, das SPIEGEL ONLINE zugespielt wurde, gibt einen Eindruck von den Geschehnissen. Es zeigt die Neue Große Bergstraße. 7/7/17 11:01 AM Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hofft auf eine Annäherung zwischen US-Präsident Donald Trump und dem russischen Staatschef Wladimir Putin bei ihrem ersten Treffen. " Wir brauchen diese kleinen Fortschritte , damit große überhaupt wieder möglich werden", sagte Gabriel der "Passauer Neuen Presse". "Und in Syrien sehen wir erste Anzeichen dafür, denn im Süden des Landes arbeiten Russen, Amerikaner und auch Jordanier zusammen." Trump und Putin wollen sich am Freitagnachmittag am Rande des Gipfels in Hamburg im Laufe des Tages noch zu einem Gespräch treffen, nachdem sie sich bei ihrer Ankunft am Morgen erstmals die Hand schüttelten , wie dieses Facebook-Video von der Seite der Bundesregierung dokumentiert: "Ohne Annäherung von Russland und den USA werden alle diese Kriege weitergehen, denn die meisten Kriegsparteien verstecken sich hinter diesen beiden Großmächten", sagte Gabriel. 7/7/17 10:50 AM Melania Trump ist nicht die Einzige aus der US-Delegation, die Probleme mit den Demonstrationen hat. Auch Außenminister Rex Tillerson stellten sich 500 Vermummte in den Weg. Es war zunächst unklar, ob dies der Grund für die Absage eines eigentlich für den frühen Nachmittag geplanten Gesprächs mit Bundesaußenminister Sigmar Gabriel war.  7/7/17 10:42 AM Die Demonstration im Hafen von Hamburg ist nun offiziell beendet. Es blieb bis zum Schluss friedlich. 7/7/17 10:33 AM Massive Finanzlücken bedrohen die Bildung von Kindern in Krisenregionen. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (Unicef) appelliert auf dem G20-Gipfel an die reichen Industrieländer und aufstrebenden Wirtschaftsnationen, mehr Geld zur Verfügung zu stellen.   " Bildung muss Vorrang haben ", sagte die mit 19 Jahren bisher jüngste Unicef-Botschafterin Muzoon Almellehan , die mit 14 Jahren aus Syrien flüchten musste.  "Wir brauchen Unterstützung, nicht nur durch ein Land, sondern durch die Weltgemeinschaft." Millionen von Kindern in Konfliktregionen seien gefährdet. "Wenn sie zur Schule gehen, sind sie einem höheren Risiko ausgesetzt, früh verheiratet, Opfer von Kinderarbeit oder durch bewaffnete Gruppe zwangsrekrutiert zu werden", sagte Muzoon. Keines der Probleme der Welt könne ohne Bildung gelöst werden.   Mehr als 25 Millionen Kinder zwischen 6 und 15 Jahren können laut Unicef in Konfliktregionen in 22 Ländern nicht zur Schule gehen. Von den 932 Millionen Dollar, die die Vereinten Nation dieses Jahr für Bildungsprogramme in Krisenregionen brauchten, seien erst 115 Millionen zugesagt. Die Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai und der Rockstar Bono (U2) appellierten in einem Brief an Kanzlerin Angela Merkel, in der G20-Gruppe mehr für Bildung zu tun und Finanzmittel zu mobilisieren. "Bildung ist die Grundlage für Wachstum, Stabilität und Sicherheit", heißt es in dem Schreiben.  7/7/17 10:29 AM Die Proteste rund um den G20-Gipfel bringen offenbar auch den Kita-Betrieb durcheinander . So forderte nach SPIEGEL-Informationen am Vormittag etwa eine Kita im Stadtteil Eimsbüttel Eltern auf, ihre Kinder früher abzuholen.  Die Kollegen von Bento berichten von einem ähnlichen Fall, aus dem Stadtteil Ottensen:     Auf Twitter berichtete schon zuvor eine Tagesschau-Mitarbeiterin, dass eine Kita in der Hafen-City heute besonders bewacht wird:     7/7/17 10:12 AM US-Präsident Donald  Trump  und Russlands Präsident Wladimir  Putin  haben sich beim G20-Gipfel in Hamburg getroffen. "Sie haben sich die Hand geschüttelt ", sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow. Im Laufe des Tages würden beide Staatschefs am Rande des Gipfels noch zu einem bilateralen Gespräch zusammenkommen. 7/7/17 10:05 AM 7/7/17 10:04 AM Demonstrieren geht auch friedlich: Bunte Luftballons beim "Bildungsstreik" in der Innenstadt (Foto: SPIEGEL ONLINE) 7/7/17 9:47 AM Auch in der Straße vor dem Ikea in Hamburg-Altona wurde heftig randaliert . Die Möbelhauskette hat sich daher entschieden, diese Filiale, die direkt in der Innenstadt liegt, bis Montag zu schließen. "Die Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle", heißt es in einer Nachricht an Kunden.     7/7/17 9:28 AM Die Hamburger Polizei bemüht sich um Verstärkung aus anderen Bundesländern . "Wir haben bundesweit angefragt, ob Kräfte frei wären, und das wird geprüft", sagt ein Polizeisprecher. Er äußert sich nicht dazu, wie viele Beamten tagesaktuell im Einsatz sind. Der Sprecher bekräftigt nur, dass insgesamt rund 15.000 Polizisten wegen des G20-Gipfels vor Ort seien.    Nach SPIEGEL-Informationen hat die Besondere Aufbauorganisation (BAO) "Michel" der Polizei in einem Blitz-Fernschreiben von 8.47 Uhr die Bundesländer dringend um „alle verfügbaren Unterstützungskräfte" gebeten, um die Lage zu bewältigen. Es komme in Hamburg "zu einer Vielzahl von Straftaten und Gefahren für Leib und Leben ". 7/7/17 9:09 AM So kann Protest auch aussehen. 7/7/17 9:03 AM Inzwischen sammeln sich neue Demonstrationszüge. Am Deichtorplatz vor dem SPIEGEL-Gebäude trifft sich die "Jugend gegen G20" zum Bildungsstreik.. 7/7/17 9:02 AM Eine große Mehrheit der Bürger Deutschlands hat an den G20-Gipfel nur sehr geringe Erwartungen. Mehr als drei Viertel der für das ZDF-"Politbarometer" Befragten rechnen damit, dass sich mit Blick auf die weltweit drängendsten Probleme auf dem Treffen nicht viel bewegen wird. Nur zehn Prozent erwarten demnach eher Fortschritte , ebenfalls zehn Prozent eher Rückschritte. Für ein Drittel der Bürger ist der Klimawandel das wichtigste globale Problem, für 29 Prozent steht das Thema Flüchtlinge und Fluchtursachen ganz oben und für 27 Prozent die Bekämpfung des Terrorismus. 66 Prozent der Befragten würden die wirtschaftliche und politische Lage in der Welt derzeit als besonders unsicher bezeichnen, 33 Prozent sehen das nicht so. Für das "Politbarometer" befragte die Forschungsgruppe Wahlen von Dienstag bis Donnerstag 1321 Menschen. 7/7/17 9:01 AM Ein Blick ins Internationale Medienzentrum - Tausende Journalisten berichten von hier vom Gipfel. Der Zugang zu den einzelnen Gipfelereignissen ist allerdings stark beschränkt. 7/7/17 8:53 AM Es herrscht längst nicht überall Chaos in Hamburg. SPIEGEL-ONLINE-Reporterin Eva Horn ordnet die Gesamtlage auf Twitter ein. 7/7/17 8:44 AM Nun hat auch der anwaltliche Notdienst eine Einschätzung zu den Festnahmen rund um die G20-Proteste veröffentlicht. Seit Donnerstagabend seien mindestens 120 Menschen festgenommen worden, heißt es von Notdienst-Vertreter Matthias Wisbar: Die Polizei lasse allerdings kaum Anwälte zu ihnen durch und äußere sich auch nicht zu den Haftgründen. " Das ist bewusst gewollter Rechtsbruch ", sagt Wisbar. "Unsere Anwälte konnten erst zu acht Leuten Kontakt aufnehmen, vier Haftbefehle wurden erlassen." Die Polizei demonstriere damit gezielt, dass sie während des Gipfels tun könne, was sie wolle. Viele der Festgenommen seien gar nicht in die Gefangenensammelstelle in Harburg gebracht worden. "Wir wissen nicht, wo sie seit Stunden festgehalten werden", sagt Wisbar. Der anwaltliche Notdienst bietet mit rund 100 Juristen Demonstranten beim Gipfel rechtliche Unterstützung . 7/7/17 8:43 AM Während der Gipfel offiziell beginnt, ziehen die Demonstranten in der Nähe des Hafens weiter. Die Polizeisperre wurde offenbar aufgehoben. 7/7/17 8:41 AM Als erstes Thema steht nach der Begrüßung der Staats- und Regierungschefs durch Kanzlerin Angela Merkel, die derzeit stattfindet, der Kampf gegen den Terrorismus auf der Tagesordnung der G20. Anschließend soll über die strittigen Themen Klimaschutz und Welthandel beraten werden, bei denen vor allem US-Präsident Donald Trump eine abweichende Haltung einnimmt. Am Abend sind die Gipfelteilnehmer und ihre Partner zu einem Konzert in der neuen Elbphilharmonie eingeladen. Der Gipfel endet am Samstag, zum Abschluss soll eine gemeinsame Erklärung der G20  veröffentlicht werden. Wie konkret die in den Abschnitten zu Klimaschutz und Welthandel ausfällt, war zu Beginn des Treffens aufgrund der Differenzen besonders mit den USA aber unsicher. 7/7/17 8:34 AM Feuer auf der Elbchaussee im Westen Hamburgs. Am Vormittag kam es an mehreren Stellen zu Krawallen, Autos wurden angezündet.   Foto: SPIEGEL ONLINE 7/7/17 8:14 AM Information für alle Hamburger: Die U2 hält derzeit nicht an den Messehallen. 7/7/17 8:06 AM Unmittelbar am stark gesicherten Tagungsort des G20-Gipfels hat die Umweltschutzorganisation Greenpeace einen Protestballon aufsteigen lassen. Der fünf Meter große Ballon war als Weltkugel gestaltet und trug die Aufschrift " Planet Earth First ". Laut Greenpeace wurde der Protestballon ferngesteuert an der Unterseite des Hamburger Fernsehturms aufgeblasen. (Foto: dpa)   Greenpeace verband die Protestaktion mit der Forderung, den weltweiten Ausstieg aus der Kohle einzuleiten . Die Energieexpertin der Organisation, Anike Peters, erklärte, "dieser Gipfel mit all seinen Kosten, Einschränkungen und Zumutungen ist nur zu rechtfertigen, wenn er konkrete Maßnahmen zum Schutz unseres Planeten beschließt."   7/7/17 7:51 AM Von 9.30 Uhr an begann die Polizei nun doch damit, die Straße an der Hamburger Außenalster zu räumen , berichtet unser Reporter Stefan Schultz. Ein Demonstrant nach dem anderen wurde weggetragen. Verletzt wurde dabei keiner. Die Beamten, die von mehreren Kamerateams gefilmt wurden, wirkten insgesamt sehr besonnen.      7/7/17 7:43 AM Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die gewaltsamen Ausschreitungen vor dem G20-Gipfel verurteilt und eine konsequente Strafverfolgung verlangt. "Diejenigen, die Straftaten begehen unter dem Deckmantel des Demonstrationsrechts , die gehören nicht auf die Straße, sondern die gehören vor ein Gericht", sagte Maas beim Treffen der EU-Justizminister in Estland. Gewalttäter erwiesen friedlichen Demonstranten "einen Bärendienst"  und müssten "zur Rechenschaft gezogen werden". 7/7/17 7:37 AM Heute Nachmittag soll es auf dem G20-Gipfel auch um den Klimaschutz gehen. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) erwartet ein klares Bekenntnis zum Umwelt- und Klimaschutz. Durch das Verhalten von US-Präsident Donald Trump sei die internationale Gemeinschaft nur noch enger zusammengeschweißt worden, sagte Hendricks der "Passauer Neuen Presse". Trump habe sich "selbst isoliert". Trump hatte den Ausstieg seines Landes aus dem Pariser Klimaschutzabkommen angekündigt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei dem zweitägigen G20-Gipfel aber größtmögliche Gemeinsamkeit in der Klimapolitik erreichen. Aus Verhandlungskreisen hieß es, die übrigen Staaten wollten auf jeden Fall die "Unumkehrbarkeit" des Pariser Abkommens betonen. In der internationalen Politik solle die Hoffnung nie aufgegeben werden, dass das Gegenüber in Gesprächen dazulernen könne, sagte Hendricks. "Aber ich gebe zu: Im Fall Trump fällt mir das schwer." Der US-Präsident verstehe sich als erfolgreicher Geschäftsmann. "Da wundert es mich schon, dass er die Technologien der Zukunft anderen überlassen will. Für die USA tut mir das leid. Aber wir dürfen uns nicht aufhalten lassen beim Klimaschutz."  Das Pariser Klimaabkommen sei "nicht verhandelbar." 7/7/17 7:32 AM Beim G20-Gipfel selbst geht es heute offiziell um 10 Uhr los - mit der Begrüßung der Teilnehmer durch Angela Merkel . Die Bundeskanzlerin empfängt die Staats- und Regierungschefs sowie die Vertreter der übrigen Institutionen der Reihe nach an der Hamburger Messe. Mehr zum Ablauf des ersten Gipfeltags lesen Sie hier .     Anfahrtsweg zur Messe (Foto: dpa) 7/7/17 7:26 AM Gegen die Sitzblockade an der Außenalster , nahe der Unterkunft von Donald Trump, wird nun per Wasserwerfer vorgegangen, dokumentiert unser Reporter Stefan Schultz.  7/7/17 7:20 AM Wie heftig so mancher Zusammenstoß zwischen gewaltbereiten Demonstranten und der Polizei am Donnerstagabend war, zeigt dieses Video, das der Journalist Axel Hahne in der Nähe des Millerntor-Stadions aufgenommen hat.   7/7/17 7:08 AM Offiziell startet der Gipfel um zehn Uhr mit der Begrüßung. Anschließend finden die ersten Gesprächsrunden statt. Am Nachmittag soll es unter anderem um die Klima- und Energiepolitik gehen. Außerdem wollen sich Putin und Trump zusammensetzen. Was heute sonst noch passiert, lesen Sie in unserer Übersicht. 7/7/17 6:46 AM Ausgebrannte Autos an der Max-Brauer-Allee im Westen der Stadt (Video: SPIEGEL ONLINE) 7/7/17 6:44 AM In Altona begutachten derweil Anwohner die Schäden, die die Randalierer zurücklassen. An der Max-Brauer-Allee hat SPIEGEL-ONLINE-Reporterin Ayla Mayer Florian getroffen, 26 und Logistikhelfer bei Airbus. Er steht vor den Resten seiner Mercedes C-Klasse und weint. Desorientiert fotografiert er, wie die Feuerwehr die Schwelbrände seines Wracks löscht.   "Ich wohne hier gleich um die Ecke, der Schwarze Block kam die Straße runter und zerschlug alles, was hier irgendwie teuer aussah. Wie konnte das Auto so schnell abbrennen? Die müssen da was reingeworfen haben." Müde schüttelt der Franzose den Kopf. "Alles weg. Alles kaputt. Alles, was im Auto war, auch."   Einen Trost gibt es immerhin: Falls Florian eine Teil- oder Vollkaskoversicherung hat, muss er zumindest den Schaden am Auto nicht selbst zahlen. Mehr Informationen dazu, finden Sie hier: Krawalle bei G20: Mein Auto ist abgebrannt - wer zahlt? - SPIEGEL ONLINE - Panorama SPIEGEL ONLINEÜbrig blieben nur Stahlgerippe: In der Nacht brannten in Hamburg mehrere Autos. Können die Besitzer auf Entschädigung hoffen?   Florian vor seinem ausgebrannten Auto (Foto: SPIEGEL ONLINE) 7/7/17 6:32 AM "No border, no nation, stop deportation." Die Aktivisten in der Sitzblockade vertreiben sich die Zeit mit Sprechgesängen, berichtet Stefan Schultz. Die Polizei schaltet derweil eine Eskalationsstufe runter. Als die Beamten ihre Helme abnehmen, bricht großer Jubel aus .   Unter den Demonstranten ist zum Beispiel Thomas Heussner. Er ist extra aus München angereist , um gegen den G20-Gipfel zu demonstrieren. Jetzt blockiert er mitten in der blauen Sicherheitszone, unweit der Unterkunft von Donald Trump, die Straße. "Ich finde es sehr praktisch, mit meinem eigenen Körper Widerstand leisten zu können", sagt er. In den Hamburger Messehallen sitzen seiner Auffassung nach "Verbrecher" und "Massenmörder".   Anderen in der Sitzblockade geht es vor allem um Aufmerksamkeit. "Es ist wichtig zu zeigen, dass es Menschen gibt, die mit dem System nicht einverstanden sind", heißt es aus einer kleinen Gruppe, die vor sich einen blauen Gummidelfin drapiert hat. "Wir sind heute die Stellvertreter all' dieser Leute ." 7/7/17 6:16 AM Hier ein Video von Stefan Schultz, das einen Eindruck von der Sitzblockade der Aktivisten vermittelt. 7/7/17 6:06 AM Die Aktivisten, die sich am S-Bahnhof Berliner Tor getroffen haben, begleitet weiter unser Reporter Stefan Schultz. Sie liefen mit den Polizeiwagen um die Wette Richtung Innenstadt , berichtet er: Immer wieder versuchten die Beamten die Demonstranten abzudrängen, einen schwarz gekleideten Aktivisten pickten sich die Polizisten gezielt heraus, einer schlug ihm mit einem Schlagstock ins Gesicht, dann ließen die Beamten wieder von dem Protestierenden ab.   Einen Teil des Trosses, in dem viele als Erkennungszeichen rote Regencapes trugen, wurde unweit der Außenalster abgefangen. Der Rest rannte weiter bis zu einer Brücke und formierte sich dort gegen 7.30 Uhr zu einer Sitzblockade. "Blaue Zone, wir sind drin", ruft der Anführer des Protests durchs Megafon. Ganz in der Nähe ist die Unterkunft von Donald Trump.  7/7/17 6:01 AM Von den Landungsbrücken berichtet unsere Reporterin Ayla Mayer, dass sich dort um 7 Uhr circa 350 bis 400 G20-Gegner versammelt hatten, um als Teil des Sternmarsches den Zugang zum Tagungsort zu blockieren. Der Zug - dessen Teilnehmer zum großen Teil lila Maleranzüge anhatten - war mit Bannern wie "Queerfeminist Revolution" oder "Make Solidarity Great Again" unterwegs.  Die Stimmung war friedlich, als der Zug keine 50 Meter später unter der Kersten-Miles-Brücke rabiat von einer Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit, die bis dahin noch begleitend mitgelaufen war, gestoppt wurde. Dabei gingen die Beamten auch mit Schlagstöcken und Reizgas gegen die Demonstranten vo r. Böller und Bengalos flogen - danach versuchte die Polizei den Zug in kleinere Teile zu zerschlagen und lieferte sich mit Demonstrantern regelrechte Jagdszenen rund ums Bismarck-Denkmal. Aktuell steht ein Teil des Zuges eingekesselt etwa 200 Meter vom Hamburger Michel entfernt - eine Trommelgruppe spielt, Anwohner schauen aus den Fenstern. Das Konzept der Polizei geht auf - dieser Zug blockiert heute höchstens diese Seitenstraße in der Altstadt. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 781 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Silversurfer2000 07.07.2017
1. Show für die Presse ...
... ganz weit weg vom G-20 Gipfel. Auf den Videos kommen auf einen Demonstranten zwei Fotografen. Und rund um die Alster, wo die Vorgespräche zum G20-Gipfel stattfanden, herrschte Ruhe und Frieden.
schmuella 07.07.2017
2. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?!
Warum lässt man den G20 in Großstädten stattfinden? Es wäre viel einfacher, den Gipfel auf einer flächenmäßig überschaubaren Insel mit Flughafen stattfinden zu lassen. Oder vielleicht ganz ausfallen lassen.
nesmo 07.07.2017
3. Die Hamburger Polizei
wollte ganz korrekt sein. Vermummung ist verboten und kündigt quasi Straftaten an, also wurde die Demo gestoppt, bis die Vermummten ihre Tücher pp. abnehmen. Diese taten es nicht, also der Versuch die Vermummten zu stoppen und die anderen demonstrieren zu lassen. Das machten der schwarze Block der Vermummten aber nicht mit und schon war die Schlacht eröffnet. Die prollige berliner Polizei, die aus dem Containerdorf von den Hamburgern zurückgeschickt wurde, hätte es anders gemacht. In Berlin werden Vermummte zunächst geduldet, zur Deeskalation. Daran haben die sich die Vermummten fast gewöhnt und sehen es als ihr Recht an. Der Versuch der Hamburger streng Recht und Ordnung durchzusetzen hat langfristig vielleicht positive Folgen, kurzfristig eskaliert es nun um so mehr. War es Unerfahrenheit der Hamburger oder ordnungspolitische Weitsicht, die Demo zu stoppen, man wird sehen, ob die auf Krawall gebürsteten sich davon beeindrucken lassen
ftraven 07.07.2017
4. Bewußte Eskalation
Weder der Senat noch die Polizei wollte offenbar den Demonstrationszug mit dem merkwürdigen Namen. Also wurde ein Grund gesucht, diesen nicht so stattfinden zu lassen. Oberhartliner Dudde ist wohl zufrieden. Dass mit solchen Eskalationen natürlich weitere geschürt werden ist doch wohl klar. Es ist schon ein trauriges Bild, wenn die angeblich weltoffene Stadt Versammlungsverbotszonen in ihrer Stadt festlegt. Man fühlt sich eher an Maidan oder Gezi erinnert, als an Deutschland. Es war ein großer Fehler, dieses G20-Spektakel in Hamburg stattfinden zu lassen. Die Folgen daraus, ca. 130 Mio Euro Kosten, massivste Einschränkungen für Anwohner, Verluste der Geschäfte, wahr- scheinlich hohe Kosten für Versicherungen und Schäden, ein Schaden an der Demokratie etc. hat SPD-Scholz zu verantworten. Er wird es bei der nächsten Wahl merken. Er ist ja selbst so stur, dass er die richtige Strategie von SPD-Gabriel und Schulz, solche Treffen bei der UN stattfinden zu lassen, in Abrede stellt. Armes Hamburg, armes Deutschland.
eriatlov 07.07.2017
5. Wie war das noch?
"Werbung für Hamburg als weltoffene, völkerverbindende Stadt". Das ich nicht lache! Hamburg hat doch diesen G20 Zirkus gar nicht nötig! Die Bilder, die jetzt um die Welt gehen, wirken eher abschreckend auf potentielle Touristen. Scholz und Merkel werden sicher keinen G20 Gipfel mehr ausrichten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.