Gesundheit Eltern soll das Rauchen verboten werden

Im Kampf gegen das Rauchen fordern jetzt Mediziner und Politiker ein Rauchverbot für Eltern. In geschlossenen Räumen oder im Auto solle niemand mehr rauchen dürfen, wenn Kinder dabei sind. Einer Umfrage zufolge spricht sich auch ein Großteil der Autofahrer dafür aus, das Rauchen in Fahrzeugen zu untersagen.


Hamburg - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sprach sich in der "Bild am Sonntag" für deutlich schärfere Regeln zum Nichtraucherschutz aus. Studien zeigten klar, wie schädlich Passivrauchen für die Gesundheit sei. "Besonderen Schutz verdienen hier die Kinder. Dass Eltern zum Beispiel in Autos oder in geschlossenen Räumen rauchen, wenn ihre Kinder dabei sind, sollte verboten werden", sagte Lauterbach. Kinder, die zum Passivrauchen gezwungen würden, erkrankten viel häufiger an Allergien und Asthma. Oft würden sie später selber abhängig.

Rauchen am Steuer: Besonders gefährlich für Kinder im Auto
DPA

Rauchen am Steuer: Besonders gefährlich für Kinder im Auto

Auch der Vorsitzende des Ausschusses für Volksgesundheit im Europaparlament, Karl-Heinz Florenz (CDU), verlangte ein Rauchverbot in Autos mit Kindern an Bord: "Die Schadstoffkonzentration in einem Pkw, in dem geraucht wird, liegt etwa 30 Mal höher als der Grenzwert bei der Feinstaubbelastung, über den wir in Brüssel gerade diskutieren."

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (SPD), befürwortet ebenfalls ein Rauchverbot im Auto zum Schutz von Kindern. Nach Informationen der Zeitung will sie eine gesetzliche Umsetzung prüfen.

Unterstützung für die Vorschläge zum Nichtraucherschutz kommen von Medizinern. Die Abteilungsleiterin für Krebsvorbeugung am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg, Martina Pötschke-Langer, kritisierte: "Das Grundgesetz verpflichtet zum Schutz des geborenen und des ungeborenen Lebens. Dieser Aufgabe kommt der Gesetzgeber in Deutschland nur unzureichend nach."

Der Tumorspezialist am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf, Eckart Laack, erklärte: "Sechzig Säuglinge sterben jedes Jahr in Deutschland durch Passivrauchen, insgesamt sterben jedes Jahr etwa 3300 Nichtraucher an Erkrankungen, die durch Passivrauchen verursacht sind."

Ein Großteil der Bevölkerung ist einer Umfrage zufolge für ein Rauchverbot in Fahrzeugen. Rund 64 Prozent der Autofahrer sprechen sich demnach für eine entsprechende gesetzliche Regelung aus. Die Umfrage veröffentlichte der Auto Club Europa (ACE) gestern in Stuttgart.

ler/ddp/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.