Optimistischer Spitzenkandidat Gysi sieht die Linken in der Regierung

Gregor Gysi ist optimistisch, dass die Linke künftig Deutschland mitregieren wird. Die SPD müsse auf seine Partei zugehen, sagte der Spitzenkandidat in einem Interview. Er selbst sieht sich demnach in der Rolle des Außenministers.

Gysi, Fraktionsvorsitzender der Linken: Ambitionen auf das Amt des Außenministers
DPA

Gysi, Fraktionsvorsitzender der Linken: Ambitionen auf das Amt des Außenministers


Berlin - Linken-Spitzenkandidat Gregor Gysi ist optimistisch, dass seine Partei einmal Regierungsverantwortung im Bund übernehmen wird. "Ich sehe keinen Grund, der verhindert, dass die Linke eines Tages Deutschland mitregiert", sagte Gysi der Zeitung "Bild am Sonntag". Die SPD werde lernen, dass sie sich auf die Linke zubewegen müsse. Sonst werde sie keine Chance haben, "jetzt oder in vier Jahren die Bundesregierung zu führen".

Die SPD lehnt eine Koalition mit der Linken auf Bundesebene derzeit vehement ab. Gysi erwartet in naher Zukunft ein Umdenken: Bereits jetzt gebe es große inhaltliche Schnittmengen etwa bei Mindestlöhnen, gleicher Bezahlung von Männern und Frauen und der Abschaffung des Betreuungsgeldes, sagte der Linken-Fraktionschef. "Ihr Wahlprogramm kann die SPD mit uns am besten umsetzen."

In dem Interview bekundete Gysi auch Interesse am Amt des Außenministers. "Ich würde der amerikanischen Regierung nicht erlauben, dass Privatfirmen in Deutschland spionieren dürfen", sagte er zu möglichen Schwerpunkten seiner Politik.

Waffenexporte würde Gysi eigenen Aussagen zufolge komplett aufgeben und Deutschland zu einem wichtigen Vermittler im Nahost-Konflikt machen. "Und ich würde dafür kämpfen, dass alle Kinder in Europa ab der 1. Klasse Englisch lernen, damit die Europäer sich künftig in einer Sprache miteinander verständigen können."

aar/AFP



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 245 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
weimar 04.08.2013
1. Jawoll!
Gysi sollte gleich Kanzler werden!!!
gyandromedae 04.08.2013
2. Hoffentlich
Ich wünsche mir eine Beteiligung der Linken sehr! Damit der neoliberale Sparwahn in Europa ein Ende findet.
Stewie.119 04.08.2013
3.
Sollen wir lachen? Ich würde es gerne aber der Gedanke dass Gysi Außenminister ist macht mir eher Sorgen. Ok, dass das nicht passieren wird ist klar aber dennoch. lachen kann man da leider nicht, auch wenn durchaus die Überschrift schon sehr belustigend ist, eigentlich.
wolle56 04.08.2013
4. Träume
Träume mal schön weiter. Die rosa Roten kommen nie an die macht.
Waldbahner2 04.08.2013
5.
Zitat von sysopDPAGregor Gysi ist optimistisch, dass die Linke künftig Deutschland mitregieren wird. Die SPD müsse auf seine Partei zugehen, sagte der Spitzenkandidat in einem Interview. Er selbst sieht sich demnach in der Rolle des Außenministers. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gregor-gysi-linke-und-spd-werden-seiner-ansicht-nach-regieren-a-914718.html
Wenn die FDP über 5 Prozent kommt, was Gott verhüte, wird es wieder eine schwarz-gelbe Regierung geben. Ansonsten eine große Koalition bei der alle wieder vergessen was sie sich im Wahlkampf als Ziel gesetzt haben. Die SPD ist so dämlich wieder mit die Verantwortung zu übernehmen für den Mist welchen Frau Merkel in den letzten Jahren gebaut hat. Hier geht es nicht um Deutschlands Zukunft sondern darum an den fetten Futtertrögen zu bleiben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.