Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Zugpanne: Grüne werden abgeschleppt

Ein Zug wird stehen: Streik der Schlepplok Zur Großansicht
DB

Ein Zug wird stehen: Streik der Schlepplok

Drei Stunden Verspätung hatte ein Zug aus Berlin - im Winter nicht ungewöhnlich. Blöd nur, wenn eine Gruppe Grünen-Politiker darin festsitzt, auf dem Weg zu einem wichtigen Termin. Wenigstens ein prominenter Grüner hatte dabei Spaß.

"Noch lachen wir", simst Grünen-Chefin Simone Peter am Nachmittag aus dem ICE1632. Der Zug startete vormittags aus Berlin, eigentlich sollten Peter und acht weitere Grünen-Politiker seit 13.16 Uhr in Weimar sein - dort, wo die Bundestagsfraktion ihre Neujahrsklausur abhält, sich berät, Themen und Strategien für 2016 bespricht.

All das muss erstmal ohne die Grünen-Co-Chefin, den politischen Geschäftsführer Michael Kellner, das Vorstandsmitglied Gesine Agena oder die Bundestagsabgeordneten Jürgen Trittin und Renate Künast stattfinden. Denn gemeinsam mit weiteren Parlamentariern saßen sie stundenlang im Zug fest. Kurz vor Erfurt ging nichts mehr:


Das mit dem fehlenden Internet schien sich allerdings rasch erledigt zu haben. Denn der Grüne Trittin twitterte hochfrequentiert über die Existenz der besagten Abschlepplok.


Man weiß jetzt, dass die Schlepplok irgendwann kam. Dass sie andockte ("Schlepplok dockt an"). Dass sie zog ("Schlepplok schleppt"). Und dass sie nach kurzer Zeit ihren Geist aufgab ("Schlepplok bockt"). Und dass Jürgen Trittin das Genre der Schlepplok-Poesie erfunden hat.

Die Truppe hat inzwischen immerhin Erfurt erreicht. Grünen-Chef Cem Özdemir und die Fraktionschefs Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter waren von der Panne übrigens nicht betroffen - sie waren schon früher nach Weimar gereist.

Die Neujahrsklausur soll wie geplant am Donnerstag und Freitag fortgesetzt werden.

amz

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Interaktive Grafik


SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: