Verkehrsplan: Grüne fordern Abwrackprämie für Fahrräder

Die Grünen wollen jedem 50 Euro zahlen, der sein altes Fahrrad abgibt. Die Prämie soll jedoch mit Bedingungen verbunden sein. Doch das Verkehrsministerium blockt ab: Der Markt brauche keine Unterstützung.

70 Millionen Fahrräder gibt es zurzeit in Deutschland. Zur Großansicht
dapd

70 Millionen Fahrräder gibt es zurzeit in Deutschland.

Berlin - Die Grünen fordern bundesweit eine Prämie für alte Fahrräder. 50 Euro soll bekommen, wer das alte Rad abgibt und sich ein neues kauft.

"Auf kommunaler Ebene wäre eine solche Prämie durchaus sinnvoll", sagte der verkehrspolitische Sprecher der Grünen, Stephan Kühn, der "Welt". Ziel sei es, den Radverkehr in Deutschland zu stärken und die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Doch die Grünen wollen nicht nur den Radverkehr stärken. Gleichzeitig soll nämlich durch die Prämie die lokale Wirtschaft angekurbelt werden: Der Zuschuss soll daran gebunden sein, dass regionale Fachhändler die Räder vertreiben.

"Letztlich sparen die Kommunen mit Radverkehrsförderung Geld. Denn damit wird teurer Neu- und Ausbau von Straßen unnötig", sagte Kühn. SPD-Verkehrsexpertin Ulrike Gottschalk nannte den Vorschlag "eine Variante, die man prüfen könnte". Das Verkehrsministerium blockt hingegen ab: "Der Markt ist ohnehin da, wir brauchen keine zusätzliche Prämie und haben das auch nie in Erwägung gezogen", sagte ein Sprecher.

Ganz neu ist die Idee der Grünen nicht: Nach einer Unterschriftenaktion des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) 2009 hatten Marburg, Mannheim, Frankfurt am Main und Teltow (Brandenburg) die Prämie eingeführt, heute existiert sie jedoch in keiner der Städte mehr.

Den Kommunen steht es nach wie vor frei, die Prämie einzuführen, bundesweit wird sie jedoch nicht kommen. Erst am Mittwoch hatte das Bundeskabinett den nationalen Radverkehrsplan beschlossen, die "Agenda 2020": Mehr Deutsche auf dem Fahrrad, weniger Ausgaben für die Förderung ist hier das Programm.

Die Grünen kritisieren dies als Symbolpolitik , und auch der Verkehrsclub Deutschland (VCD) nennt die Agenda einen ambitionierten Plan, der den Realitätstest mangels Geld nicht bestehe. Von einst 100 Millionen Euro waren die Bundesmittel für den Radverkehr auf 76 Millionen in diesem Jahr gekürzt worden, im Entwurf für den Bundeshaushalt 2013 sind bisher sogar nur 60 Millionen Euro eingeplant.

Derzeit gibt es etwa 70 Millionen Fahrräder in Deutschland. 29 Millionen Deutsche fahren nach Angaben des Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC) regelmäßig damit.

mia/dpa/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ich fordere
amnesiac 06.09.2012
die Abwrackprämie für die Mitglieder des Bundesvorstands der Grünen. Schwachsinniger geht es nicht... Und die wollen regieren?
2. Ich wollte mir nen neuen Füllfederhalter kaufen...
sappelkopp 06.09.2012
Zitat von sysopDie Grünen wollen jedem 50 Euro zahlen, der sein altes Fahrrad abgibt. Die Prämie soll jedoch mit Bedingungen verbunden sein. Doch das Verkehrsministerium blockt ab: Der Markt brauche keine Unterstützung. Grüne wollen für alte Fahrräder 50 Euro Abwrackprämie zahlen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,854225,00.html)
...ist da irgendwas geplant in Sachen Abwrackprämie?
3.
Flari 06.09.2012
Zitat von amnesiacSchwachsinniger geht es nicht... Und die wollen regieren?
Schwachsinnig? Eindeutig ja. Allerdings bestreite ich, dass es nicht noch schlimmer geht. Und das betrifft sogar alle Parteien.
4. Um Himmels willen!
blickpol 06.09.2012
Als würden nicht schon genug Fahrräder einfach geklaut! Damit wird der Fahrraddiebstahl auch noch perfektioniert! Dann lohnt es sich wenigstens. Dieser Vorschlag verdeutlicht aber, weshalb noch nie ein Vorschlag eingebracht wurde, Abwrackprämie für die Grünen zu zahlen, die würden selbst mit Prämie stehen bleiben und Kosten verursachen.
5. Diese Prämie ...
OlMan 06.09.2012
... könnte für Erleichterung sorgen. Ich war vor einiger Zeit für einige Tage in Münster/Westfalen. Wenn ich es nicht auf Bild gebannt hätte, keiner würde mir die Menge von Schrottfahrädern glauben, die in der Innenstadt (natürlich angekettet) große Bereiche blockieren. Wenn sich nun in Münster jeder an seinen Schrott erinnert und diew Prämie einlöst, könnte hier Luft geschaffen werden und der Topf für die Prämien wäre in sehr kurzer Zeit leer. Ich muß mal im Keller nachsehen....
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Fahrräder
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 15 Kommentare
  • Zur Startseite