Mai-Demo in Essen Polizei nimmt AfD-Politiker Reil in Gewahrsam

Drei Stunden lang saß Guido Reil in einer Zelle: Bei einer Mai-Demonstration hat die Polizei den Gewerkschafter und AfD-Spitzenmann in Gewahrsam genommen. Zuvor war bei einem Begleiter Pfefferspray gefunden worden.

AfD-Politiker Guido Reil
DPA

AfD-Politiker Guido Reil


Guido Reil ist einer der prominentesten Vertreter des kleinen Arbeiterflügels in der AfD. Bei einer Mai-Demonstration in Essen ist der Beisitzer im AfD-Bundesvorstand nun von der Polizei in Gewahrsam genommen worden, wie eine Polizeisprecherin bestätigte. Dem Portal "Der Westen" sagte Reil, er habe drei Stunden lang ohne Schuhe und Brille in einer Zelle gesessen. Inzwischen ist der AfD-Politiker demnach wieder entlassen worden.

Die Polizeisprecherin sagte, Reil habe eine Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) besucht und sei von Polizisten kontrolliert worden. Bei einem seiner Sicherheitsleute fanden die Beamten demnach mehrere nach dem Versammlungsgesetz verbotene Gegenstände, unter anderem Pfefferspray.

Daraufhin sei dem Politiker ein Platzverweis ausgesprochen worden. Als er der Anordnung nicht nachgekommen sei, habe man ihn dem Gewahrsam zugeführt. Reil kündigte dem "Der Westen"-Bericht zufolge rechtliche Schritte gegen die Maßnahme an. Der AfD- und frühere SPD-Politiker ist eigenen Angaben zufolge auch Mitglied der IG BCE.

fdi/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.