Podcast "Stimmenfang" Was macht die Angst vorm Datenklau mit Politikern?

Angst machen und einschüchtern - das wollen Täter, die private Daten von politischen Gegnern im Netz veröffentlichen. Wie ändert sich Politik, wenn Datenklau und Doxing zur permanenten Gefahr werden?

Ein Podcast von und


Stimmenfang Podcast #81: Doxing - Wie Datenklau politische Gegner einschüchtern soll

Wie abonniere ich den Podcast?

Sie finden "Stimmenfang - der Politik-Podcast" jeden Donnerstag auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Google Podcasts, Spotify, Deezer oder Soundcloud. Unterwegs, auf dem Weg zur Arbeit, beim Sport: Sie können unser neues Audioformat hören, wo Sie wollen und wann Sie wollen. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Podcast "Stimmenfang", um keine Folge zu verpassen.

Sie können "Stimmenfang" entweder über den Player in diesem Artikel hören oder ihn herunterladen auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer. So können Sie ihn jederzeit abspielen - selbst wenn Sie offline sind.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in die Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie "Stimmenfang" auf Google Podcasts hören oder sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Stimmenfang" zu Ihren Abonnements hinzufügen.



insgesamt 24 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
DCWorld 10.01.2019
1. Politische Entrüstung
Wieder einmal zeigt sich, wie sehr sich die Poltik vom Leben der Bürger abgekapselt hat. Jeder Mensch hat seit vielen Jahren mit dem Risiko des Datenklau, Datenmißbrauch und seltsamen E-mails (Phising) zu kämpfen. Das heisst, das Thema Datenklau betrifft die Menschen schon viel länger. Aber jetzt, wo ein paar Politiker betroffen sind, ist die Entrüstung plötzlich groß. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
wintipc 10.01.2019
2. Kindergarten vs. Profis
"Angst machen und einschüchtern - das wollen Täter, die private Daten von politischen Gegnern im Netz veröffentlichen" Da ist die NSA und co. schlauer! Die Veröffentlichen erst wenn Politiker nicht machen was bestimmte Kreise vorgeben. Im Vergleich zu dem was Geheimdienste treiben ist der aktuelle Daten Leak Fall ein Kindergarten Event. Wer immer noch glaubt Politiker hätten etwas zu entscheiden dem ist nicht mehr zu helfen.
der_rookie 10.01.2019
3. Hm
Was heisst da Angst vorm Datenklau? So aktiv wie alle diese Betroffenen Ihre Daten US Firmen in den Rachen werfen kann doch keiner von denen Angst um seine Daten haben. Sonst müsste man die alle für unmündig erklären lassen. Nebenbei gefragt: Welcher SPON Redakteur versteht eigentlich welche Firmen alles was für Daten von den SPON Lesern erhalten wenn ein solcher SPON öffnet?
flaffi 10.01.2019
4. Ganz simpel
Vernünftige Passwörter, Daten verschlüsselt, und nur das speichern, was nicht kompromitieren kann.
Mister Stone 10.01.2019
5.
Zitat von wintipc"Angst machen und einschüchtern - das wollen Täter, die private Daten von politischen Gegnern im Netz veröffentlichen" Da ist die NSA und co. schlauer! Die Veröffentlichen erst wenn Politiker nicht machen was bestimmte Kreise vorgeben. Im Vergleich zu dem was Geheimdienste treiben ist der aktuelle Daten Leak Fall ein Kindergarten Event. Wer immer noch glaubt Politiker hätten etwas zu entscheiden dem ist nicht mehr zu helfen.
Die Folgen, die den Schüler erwarten (es ist von mehreren Millionen Euro Schadensersatz die Rede, Anwalts- und Gerichtskosten gar nicht mal berücksichtigt) werden ihn für sein ganzes Leben wirtschaftlich ruinieren. Darüberhinaus erwartet ihn ein Strafverfahren. Der junge Mann ist erledigt. Er hat niemanden geschlagen, niemanden erstochen, niemanden beleidigt, keine Wertgegenstände beschädigt, keine Katastrophe ausgelöst, er hat auch nichts "gestohlen" (die Daten sind ja noch da). Aber er hat gegen geltende Gesetze verstoßen. So wie jemand, der falsche Angaben bei seiner Steuererklärung macht, ebenfalls gegen ein geltendes Gesetz verstößt. Frage: Welchen Folgen mussten denn die Täter tragen, die Merkels Handy abgehört und flächendeckend millionenfach private Daten von deutschen Bürgern gefischt haben? Keine?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.