SPD-Landesregierung Hamburgs Innensenator Neumann tritt zurück

Hamburg bekommt einen neuen Innensenator: Michael Neumann räumt seinen Posten mit sofortiger Wirkung. SPD-Parteikollege Andy Grote wird sein Nachfolger.

SPD-Politiker Neumann: Rücktritt aus Amtsmüdigkeit
DPA

SPD-Politiker Neumann: Rücktritt aus Amtsmüdigkeit


Hamburgs Innensenator Michael Neumann gibt sein Amt mit sofortiger Wirkung auf. Entsprechende Medienberichte hat der Sprecher der Innenbehörde, Frank Reschreiter, bestätigt.

Der SPD-Politiker Neumann leitete die Innenbehörde seit der Regierungsübernahme der SPD unter Olaf Scholz im Jahr 2011. Der 45-Jährige, so ist aus Hamburger Parteikreisen zu hören, wollte schon nach der Bürgerschaftswahl im Februar abtreten. Mit Blick auf das Olympia-Referendum habe man ihn aber überzeugen können, fürs Erste weiterzumachen.

Als auch für den Sport verantwortlicher Senator musste er Ende November das Aus für Hamburgs Olympia-Bewerbung hinnehmen. 51,6 Prozent der Hamburger stimmten bei dem Referendum gegen die Bewerbung.

Neumann ist mit Aydan Özoguz, der Staatsministerin für Integration im Kanzleramt verheiratet, und hat mit ihr eine gemeinsame Tochter. Dem Vernehmen nach hat er ausschließlich private Gründe für seinen Rücktritt. Er habe nie an der Politik geklebt, heißt es.

Nachfolger wird der SPD-Politiker Andy Grote: Der 47-Jährige leitete bislang das Bezirksamt Hamburg-Mitte.

syd/flo/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.