Grüner Abgeordneter: Ströbele will wieder für Bundestag kandidieren

Hans-Christian Ströbele will für die Grünen erneut in den Bundestag einziehen. Am Dienstagabend informierte er die Bezirksgruppe Kreuzberg-Friedrichshain darüber - und über seine Prostata-Erkrankung. "Wenn ich das überwunden habe, möchte ich wieder kandidieren", sagte er.

Hans-Christian Ströbele: "Ich möchte die Bundestagsfraktion nicht allein lassen" Zur Großansicht
DPA

Hans-Christian Ströbele: "Ich möchte die Bundestagsfraktion nicht allein lassen"

Berlin - Monatelang hatte der Abgeordnete Hans-Christian Ströbele seine Grünen im Unklaren gelassen, ob er wieder in den Bundestag will. Jetzt hat der Altlinke aus Kreuzberg erklärt, warum er so lange zögerte: Er hat Prostatakrebs. Wenn er ihn besiegt, will er wieder wahlkämpfen.

Am Dienstag Abend informierte Ströbele die Bezirksgruppe Kreuzberg-Friedrichshain über die Krankheit und seine Hoffnung, dass sie im Herbst geheilt sein könne. "Wenn ich das überwunden habe, möchte ich wieder kandidieren", sagt er SPIEGEL ONLINE. Er sei von einer Genesung bis Ende November überzeugt und wolle sich dann seiner Kandidatur widmen.

Im Jahr 2009 hatte Ströbele den Wahlkreis Kreuzberg-Friedrichshain mit 46,7 Prozent gewonnen, zum dritten Mal in Folge. Der 74-Jährige ist der einzige direkt gewählte Bundestagsabgeordnete der Grünen.

Die Begründung des Abgeordneten für seinen Verbleib in der Politik fällt gewohnt selbstbewusst aus: "Ich möchte die Bundestagsfraktion nicht allein lassen", sagt Ströbele. Bei der Aufklärung der Sicherheitspannen rund um die NSU-Morde wolle er weiter mitwirken. Vor allem aber sei in wichtigen Streitfragen wie dem Afghanistan-Einsatz oder der Euro-Rettung seine Rolle "zu sagen, was ist". Ströbele hatte sich in den vergangenen Jahren in diesen Fragen meistens gegen die Fraktionschefs Jürgen Trittin und Renate Künast gestellt.

Ralf Beste

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 32 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
snark0815 11.09.2012
Zitat von sysopHans-Christian Ströbele will für die Grünen erneut in den Bundestag einziehen. Am Dienstagabend informierte er die Bezirksgruppe Kreuzberg-Friedrichshain darüber - und über seine Prostata-Erkrankung. "Wenn ich das überwunden habe, möchte ich wieder kandidieren", sagte er. Hans-Christian Ströbele will wieder für den Bundestag kandidieren - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,855282,00.html)
Hallo! Ich halte es da mit Arno Schmidt, der in "Das steinerne Herz" schon 1954 schrieb: "Es giebt keine Altersweisheit." Herr Ströbele, lassen Sie es einfach sein und gönnen sich noch ein paar schöne Jahre in Kreise Ihrer Lieben. Die Errichtung von neuen Windkraftanlagen in SO36 ist ja nun nicht gerade brandaktuell, so dass Sie also problemlos auf die Kandidatur verzichten könnten.
2. Herzlichen Glückwunsch zur erneuten Kandidatur und
tsitsinotis 11.09.2012
gute Genesung!
3. Weitermachen
shatreng 11.09.2012
Ich mag ihn, bitte weitermachen, und gute Genesung!
4. zu begrüßen
klyton68 12.09.2012
Zitat von sysopHans-Christian Ströbele will für die Grünen erneut in den Bundestag einziehen. Am Dienstagabend informierte er die Bezirksgruppe Kreuzberg-Friedrichshain darüber - und über seine Prostata-Erkrankung. "Wenn ich das überwunden habe, möchte ich wieder kandidieren", sagte er. Hans-Christian Ströbele will wieder für den Bundestag kandidieren - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,855282,00.html)
einer der ganz wenigen, die sich treu geblieben sind. Vielleicht der einzige. Aber dem höre ich noch zu, weil er am nächsten Tag, ala Adenauer, nicht abstreitet, nicht relativiert, nicht behauptet, dass habe er so nicht gesagt. Ein Stück Authenzität in der Politik. Meine ehrlichen Genehsungswünsche.
5. Lol....
andi53 12.09.2012
Gott bewahre, nicht wegen seiner Erkrankung, da wünsche ich ihm wirklich alles Gute! Aber glauben unsere Politiker wirklich noch, dass sie im Jahr 2013 irgendetwas zu sagen oder entscheiden hätten. Ganz egal, was das Bundesverfassungsgericht morgen zum ESM entscheiden wird, das alles ist bereits überholt. Ich gehe auch nicht davon aus, dass unsere ja, aber Richter den Mut haben den ESM zu stoppen. Herr Draghi und die EZB haben schon längst die Oberhoheit gewonnen, sie werden es sein, die uns in den nächsten Jahren die Politik diktieren werden. Das Geld regiert die Welt und wenn der Haushalt nichts mehr hergibt, dann können unsere Abgeordnete dem Weltgeschehen nur noch zusehen. Sie werden also zu teuer bezahlten Statisten im großen Monopoly sein. Herr Ströbele ist einer der wenigen Grünen, vor dem ich noch Achtung habe, aber auch er ist leider noch nicht in der Realität angekommen. Die Macht über die Gelddruckmaschinen hat die EZB und nicht mehr der Staat, dies werden alle EU Staaten, deren Politiker und vor Allem deren Bürger über kurz oder lang begreifen müssen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Hans-Christian Ströbele
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 32 Kommentare
  • Zur Startseite