Bürgermeister von Neukölln Heinz Buschkowsky tritt ab

Mit "Neukölln ist überall" hat Heinz Buschkowsky einen Bestseller gelandet. Nun ist der Sozialdemokrat aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt als Bürgermeister des Bezirks zurückgetreten.

Bezirksbürgermeister Buschkowsky (Archiv): Mit "Neukölln ist überall" Bestseller gelandet
DPA

Bezirksbürgermeister Buschkowsky (Archiv): Mit "Neukölln ist überall" Bestseller gelandet


Berlin - Der langjährige Bürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln, Heinz Buschkowsky, tritt ab. Der 66-jährige Sozialdemokrat habe den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) gebeten, ihn zum 1. April aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand zu versetzen, bestätigte sein Büro am Dienstag.

Buschkowskys Amtszeit läuft eigentlich noch bis Ende 2016. Er ist fast 15 Jahre im Amt gewesen und damit Berlins dienstältester Bezirksbürgermeister. Aussagen wie "Multikulti ist gescheitert" katapultierten ihn in politische Talkshows, sein Buch "Neukölln ist überall" brachte ihn in die Bestsellerlisten.

Buschkowskys Nachfolge soll die jetzige Schulstadträtin Franziska Giffey (SPD) antreten.

mka/dpa



insgesamt 50 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Ottokar 27.01.2015
1. Das ist eine traurige Meldung.
Wieder einer weniger der sich nicht den Mund verbieten liess. Alles Gute Herr Buschkowsky, Sie werden fehlen.
felix164 27.01.2015
2. Buschkowsky
Guter Mann, schade. Gönne ihm aber seinen Ruhestand, kann ihn hoffentlich noch lange genießen.
Zappa_forever 27.01.2015
3. Ich wünsche...
...Herrn Buschkowsky gute Erholung / Gesundung. ...und danke für seine Arbeit und sein Engagement! Der Job und die Ignoranz, die ihm entgegen gebracht wurde, mussten irgendwann Auswirkung zeigen. Soll ein anderer die Drecksarbeit machen... Ansonsten hätte ich Buschkowsky gerne in bundesweit führender Position. Dann wäre die SPD eventuell auch wieder wählbar.
dr.schmockbach 27.01.2015
4. Recht hat er.......
Jill Sander sagte einmal: " Es gibt ein Leben vor dem Tode " ! Fare well Heinz
suplesse 27.01.2015
5. Danke für alles!
Für den Mut die Dinge beim Namen zu nennen.Für den Durchblick und die klare unverblümte Analyse. Für Ihre konstruktive Arbeit.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.