Ehrung für Altkanzler: Kohl bekommt eigene Briefmarke

CDU-Politiker hatten es immer wieder gefordert - bald ist es soweit: Am 11. Oktober wird eine Sonderbriefmarke für Helmut Kohl ausgegeben. Der Altkanzler soll damit für seine "herausragende politische Lebensleistung" gewürdigt werden.

Helmut Kohl: Abgebildet auf einer 55-Cent-Marke Zur Großansicht
REUTERS

Helmut Kohl: Abgebildet auf einer 55-Cent-Marke

Saarbrücken - Helmut Kohl wird mit einer Sonderbriefmarke geehrt. Ab dem 11. Oktober soll die 55-Cent-Marke mit dem Abbild des langjährigen Kanzlers ausgegeben werden. Einen entsprechenden Bericht des "Südkuriers" und der "Saarbrücker Zeitung" bestätigte eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums.

Noch offen ist demnach, ob Kohls früherer Weggefährte, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), die Briefmarke persönlich präsentieren werde. Schäuble ist von Amts wegen für die Postwertzeichen zuständig, sein Verhältnis zu Kohl ist aber seit derCDU-Spendenaffäre zerrüttet.

Die Marke soll die Aufschrift "Helmut Kohl - Kanzler der Einheit - Ehrenbürger Europas" tragen. Als Auflage sind rund fünf Millionen Stück geplant.

Der Vorsitzende der Jungen Union und Bundestagabgeordnete Philipp Mißfelder sagte der Zeitung, die Marke sei eine "wunderbare Geste des Respekts" gegenüber Kohls "nimmermüden Einsatz für Frieden und Freiheit". Die Junge Union hatte schon 2010 auf dem CDU-Parteitag in Karlsruhe einen Beschluss über eine Sonderbriefmarke zu Ehren des ehemaligen Parteivorsitzenden herbeigeführt.

In den vergangenen Jahren hatten CDU-Politiker immer wieder eine Marke für Kohl gefordert. Eigentlich sollen keine lebenden Personen auf deutschen Postwertzeichen abgebildet werden. Diese Ehrung geschieht nur in Ausnahmefällen.

Am 27. September ehrt die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung Kohl mit einem Festakt in Berlin und feiert damit die Übernahme der Kanzlerschaft durch den Pfälzer vor 30 Jahren. Laut "Saarbrücker Zeitung" ist geplant, dass der 82-Jährige selbst spricht. Falls es seine Gesundheit an dem Tag zulasse, werde Kohl voraussichtlich nach Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel sprechen, hieß es seitens der Adenauer-Stiftung. Bereits am Montagabend war Kohl in Bonn Ehrengast einer Veranstaltung der Stiftung.

als/dpa/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Helmut Kohl
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
"Entscheidend ist, was hinten rauskommt"

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil