Hessen Brand in Asylbewerberheim - drei Verletzte

Bei einem Brand in einer Asylbewerberunterkunft in Hessen sind am Dienstag drei Menschen verletzt worden. Die Brandursache ist unklar.


In einer Asylbewerberunterkunft in Helsa-Eschenstruth im Landkreis Kassel hat es gebrannt. Das Feuer sei am Dienstagabend ausgebrochen und habe sich schnell im gesamten Obergeschoss des Heimes ausgebreitet, teilte die Polizei mit. Bis auf einen Mann, der von der Feuerwehr gerettet wurde, konnten sich alle Bewohner allein in Sicherheit bringen.

Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund gebe es bislang nicht, teilte die Polizei mit. Ersten Ermittlungen zufolge gab es etwa zeitgleich mit dem Ausbruch des Feuers einen Streit unter Heimbewohnern. Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei.

Die Verletzten seien mit Rauchvergiftungen und weiteren Verletzungen, allesamt jedoch nicht lebensbedrohlich, im Krankenhaus behandelt worden. Der Brandschaden belaufe sich auf rund 30.000 Euro. Die Unterkunft, in der mindestens 26 Asylbewerber lebten, war vorerst unbewohnbar.

cvo/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.