Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Hochzeit mit Parteikollegen: Familienministerin Köhler heißt jetzt Schröder

Ein Politikerpärchen hat sich getraut: Zweieinhalb Monate nach ihrem Amtsanstritt als Familienministerin hat Kristina Köhler ihren CDU-Parteikollegen und langjährigen Lebensgefährten Ole Schröder standesamtlich geheiratet. Köhler nimmt den Namen ihres Ehemanns an.

Fotostrecke

10  Bilder
Kristina Schröder: Polit-Vermählung
Wiesbaden - Bundesfamilienministerin Kristina Köhler (CDU) hat am Freitag in ihrer Heimatstadt Wiesbaden standesamtlich geheiratet. Mit ihrem Mann Ole Schröder (CDU), dem parlamentarischen Staatssekretär im Bundesinnenministerium, kam die 32-Jährige gegen Mittag aus dem Standesamt.

Die Ministerin nimmt mit der Heirat den Namen ihres Mannes an, wie das Paar wenige Tage zuvor mitgeteilt hatte. An diesem Samstag wird das Ehepaar Schröder in Wiesbaden auch kirchlich heiraten. Die beiden sind seit längerem ein Paar.

Die Hochzeit soll unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, verkündete die Familienministerin vor dem Fest auf ihrer Homepage. Das Paar freue sich über die vielen Glückwünsche, die es bereits vor seiner Hochzeit bekommen habe, und bat um Verständnis, dass an der Hochzeit lediglich Familienmitglieder und Freunde teilnehmen könnten. Außer einem offiziellen Hochzeitsfoto werde es keine weiteren Bilder oder Details von den Feierlichkeiten geben.

Die Wiesbadener CDU-Bundestagsabgeordnete war Ende November 2009 nach dem Rücktritt von Sozialminister Franz Josef Jung überraschend in die Bundesregierung berufen worden. Sie übernahm das Familienressort von Ursula von der Leyen (CDU). Die Hochzeit mit ihrem Lebensgefährten Ole Schröder sei damals schon für Februar geplant gewesen, sagte die Ministerin.

anr/dpa/apn

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. #
Klo, 12.02.2010
Zitat von sysopEin Politikerpärchen hat sich getraut: Zweieinhalb Monate nach ihrem Amtsanstritt als Familienministerin hat Kristina Köhler ihren CDU-Parteikollegen und langjährigen Lebensgefährten Ole Schröder standesamtlich geheiratet. Köhler nimmt den Namen ihres Ehemanns an. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,677529,00.html
Ob das jetzt ihre Politik verbessert?
2. Ja, und?
Mittelfeldmotor, 12.02.2010
Hab den Artikel gelesen, frage mich aber, was der Autor mir sagen will? Hier wird sachlich darüber berichtet, dass Kristina Köhler heute geheiratet hat! So what? Oder soll jetzt eine Diskussion darüber ausbrechen, ob es im 21.Jahrhundert noch "in" ist, dass die Frau traditionell den Namen des Mannes annimmt? Wenn ja, dann würde ich sagen, es passt zu Kristina Köhler, die ja offensichtlich konservativ wie nur irgendwas ist. Ich meine, wer als Kind für Helmut Kohl schwärmte und nicht mit Puppen spielte, der - ach,lassen wir das....! Auf jeden Fall ist Kristina Köhler mal wieder in den Medien. Politisch kommt von ihr ja nichts! Sicher wird die BUNTE nächste Woche ausführlich berichten. Der SPIEGEL sollte sich allerdings mehr auf politische Themen beschränken und den Boulevard den anderen überlassen!
3. Ist doch toll!
BardinoNino 12.02.2010
Zitat von sysopEin Politikerpärchen hat sich getraut: Zweieinhalb Monate nach ihrem Amtsanstritt als Familienministerin hat Kristina Köhler ihren CDU-Parteikollegen und langjährigen Lebensgefährten Ole Schröder standesamtlich geheiratet. Köhler nimmt den Namen ihres Ehemanns an. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,677529,00.html
Dann kann es mit dem zer"schröder"n der Republik doch nahtlos weitergehen! :-) Halloooooo spon - ist für das Abfeiern der B-Promi-Hochzeiten nicht die Gala zuständig? Ein Hinweis, dass "Frau" Köhler durch Heirat ihren Namen geändert hat, hätte es doch auch getan. Ein neuer Name fällt bei der aktuellen Minister- und "Kommissariats"-Rotation doch eh nicht auf!
4. Ist doch ihre Privatangelegenheit
haerba 12.02.2010
Zitat von sysopEin Politikerpärchen hat sich getraut: Zweieinhalb Monate nach ihrem Amtsanstritt als Familienministerin hat Kristina Köhler ihren CDU-Parteikollegen und langjährigen Lebensgefährten Ole Schröder standesamtlich geheiratet. Köhler nimmt den Namen ihres Ehemanns an. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,677529,00.html
[QUOTE=sysop;5011446]Ein Politikerpärchen hat sich getraut: Zweieinhalb Monate nach ihrem Amtsanstritt als Familienministerin hat Kristina Köhler ihren CDU-Parteikollegen und langjährigen Lebensgefährten Ole Schröder standesamtlich geheiratet. Köhler nimmt den Namen ihres Ehemanns an. so eine Hochzeit. Ich verstehe nicht, was dieses Thema in einem öffentlichen Forum zu suchen hat. Wichtig ist die Politik, die sie als Ministerin macht und nichts anderes. Ach so: Herzlichen Glückwunsch
5. Hochzeitsreise
Mocs, 12.02.2010
Wenn das so ist - dann geht die Hochzeitsreise sicher in die Schweiz :-)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Rösler, Schröder und Co.: Die jungen Polit-Aufsteiger


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: