Weltmeisterschaft in Russland Seehofer will zur WM, Merkel zögert

Angela Merkel und Horst Seehofer sind sich uneins - zumindest beim Fußball: Der Innenminister will die Fußball-WM in Russland auf jeden Fall besuchen - die Kanzlerin ist noch nicht sicher.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)
AP

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)


Joachim Löws endgültiger Kader für die Fußball-WM steht zwar noch nicht fest, einer wird in Russland aber auf jeden Fall dabei sein - allen Boykottdiskussionen zum Trotz: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). "Wenn es mein Terminkalender zulässt, werde ich ein Spiel der deutschen Mannschaft besuchen", sagte der auch für den Sport zuständige Minister der "Bild am Sonntag".

Noch keine konkreten Reisepläne für das Turnier vom 14. Juni bis 15. Juli hat dem Bericht zufolge Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Statt jetzt schon eine definitive Entscheidung zu fällen, kam die Bundeskanzlerin dem Wunsch des Bundestrainers nach einem Besuch im Trainingslager in Eppan/Südtirol nach.

Bundespräsident plant bisher keine Reise zur WM

Noch keine Reise zur WM haben derweil laut Bild-am-Sonntag-Umfrage Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Außenminister Heiko Maas und Vize-Kanzler Olaf Scholz (alle SPD) geplant. "Es gibt derzeit keine konkreten Planungen für eine Reise des Bundespräsidenten nach Russland", sagte eine Sprecherin Steinmeiers.

Im Frühjahr waren Boykott-Diskussionen laut geworden, nachdem unter anderem Vertreter der britischen Regierung angekündigt hatten, aufgrund des Giftanschlags auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal nicht zur WM reisen zu wollen. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hatte zuletzt wegen Russlands Syrien-Politik zu einem Boykott der Eröffnungsfeier aufgerufen.

ene/dpa/SID



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.