Foto löst Shitstorm aus Seehofers Männerministerium

Stolz wollte Horst Seehofer seine Mitstreiter in seinem Ministerium präsentieren. Es gab ein Gruppenbild der Herren. Das kam bei vielen nicht gut an. Im Verkehrsministerium sieht es aber auch nicht besser aus.

Dieses Bild wurde mittlerweile von der BMI-Webseite entfernt

Dieses Bild wurde mittlerweile von der BMI-Webseite entfernt


Das Megaministerium von Horst Seehofer ist einsatzbereit. "Führungsmannschaft des BMI komplett", lautet die Schlagzeile der Pressemitteilung, die Seehofer am vergangenen Freitag verschicken ließ. Aber der Jubel darüber, wer sich nun zusammen mit ihm um das Innenressort und die neuen Bereiche Bau und Heimat kümmern soll, hielt sich in Grenzen. Denn: Es sind ausschließlich Männer.

Auf dem Gruppenbild könnte man sie für Klone halten. Rechts von Seehofer: vier Herren mit Anzug, Krawatte, lichtem Haar. Links von Seehofer: vier Herren mit Anzug, Krawatte, lichtem Haar.

Die Grünen-Politikerin Hannah Neumann, 33, war eine der ersten, die in den sozialen Medien zynisch die Pressemitteilung kommentierte. "Nicht meine Heimat!", schrieb sie auf Twitter, dazu die Schlagworte #Diversity, #Feminism, #Vielfalt.

Rasch wurde ihr Tweet hundertfach geteilt, weitere folgten.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, wie es offiziell heißt, reagierte schließlich - indem es das Gruppenfoto der Herren aus der Onlinemeldung entfernte und durch ein Bild des Gebäudeeingangs in Berlin ersetzte.

Offenbar sieht die Führungsriege im Verkehrsministerium von Andreas Scheuer (CSU) aber auch nicht viel besser aus. Inklusive des Ministers sind fünf Männer als Führungskräfte aufgeführt - und keine Frau.

vet



insgesamt 135 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jdm11000 28.03.2018
1. Frauen müssen mit dabei sein!
Männer müssen nirgends mit dabei sein! Wenn Mutti nur Frauen um sich schart, dann ist das der "neue Führungsstil" oder eben "die neue Machtverteilung". Aber wehe, ein Mann macht das Gleiche - dann kommen die Zwangsgleichstellungsruferinnen sofort aus jedem Loch gekrochen! Dann wird wieder das alte Feindbild "Mann" hochgehalten. Echt ekelhaft...
huuhbär 28.03.2018
2. Die CSU
Zeige mir welche Kleidung Du trägst und ich sage Dir wer Du bist. Mich vertritt das Heimatministerium usw. mit Sicherheit nicht. Abgesehen davon ist Herr Seehofer in meinen Augen eine Fehlbesetzung in einem Bundesministerium.
tomy1983 28.03.2018
3. Alter...
Dass das in der heutigen Zeit noch geht... Unglaublich. Kleines Detail: So wie die Anzuege sitzen, kann man davon ausgehen, dass die meisten auf dem Foto dahoam in Bayern auch keine Frau haben.
steinbock8 28.03.2018
4. ein Bild
sagt mehr als hundert Worte Frauen gehören hinter den Herd und nicht in die Öffentlichkeit lieber Herr Seehofer die Katze ist aus dem sack das ist genau ihr Heimatbild alte Männer regieren Deutschland rückwärtsgewandt und autoritär Frauen stören da nur als Ehefrau und geliebte werden sie gerade noch geduldet armes Deutschland und ganz armes Bayern
just_thinkin 28.03.2018
5. Männerquote gibt es schon lange!
Seit Jahrhunderten gibt es eine Männerquote in fast allen leitenden Stellen: 100% Männer, so sah das aus. Jetzt haben nur noch zwei Gruppierungen die an dieser Quote festhalten: die Katholische Kirche und Seehofers Verein. Wenigstens tragen die Männer der Kirche schöne Kleider, Röcke, und bunte Hüte. Fast schon eine bisschen gender bender ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.