Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Hunzinger-Affäre: Özdemir erhielt Darlehen und PR-Honorar

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hat von dem umstrittenen Lobbyisten Moritz Hunzinger ein Darlehen in fünfstelliger Höhe erhalten. Auch für seine Teilnahme an einer PR-Veranstaltung bekam der Schwabe Geld von Hunzinger. Özdemir war Mitte der Neunziger finanziell in die Bredouille geraten, weil er offenbar über seine Verhältnisse gelebt hatte.

Abgeordneter Özdemir: Die Privatbank Hunzinger half gern
AP

Abgeordneter Özdemir: Die Privatbank Hunzinger half gern

Hamburg - Özdemir erklärte am Samstag, er habe im Januar 1999 einen privaten Kredit in Höhe von 80.000 Mark zu einem Zinssatz von 5,5 Prozent bei Hunzinger aufgenommen. Diesen zahle er seither in monatlichen Raten von 2.000 Mark (etwa 1.025 Euro) ab.

Der Kredit sei ihm von einem ihm persönlich bekannten Mitarbeiter der Firma, Johannes Altincioglu, vermittelt worden, erklärte der innenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion. Özdemir sagte auch, dass er für die Teilnahme an einer Veranstaltung der Firma Microsoft Chart zeigen zum Thema Bildung von Hunzinger ein einmaliges Honorar in Höhe von 2000 Euro erhalten habe, welches er umgehend seiner Partei gespendet habe.

Den Kredit, so der Politiker gegenüber SPIEGEL TV, habe er in Anspruch genommen, als er frisch vom Studenten zum Abgeordneten gewählt worden sei und "dringend Geld" (Özdemir) gebraucht habe. Zur Begründung sagte Özdemir im SPIEGEL TV-Interview: "Ich hatte damals bei meiner Bank in Ludwigsburg ein ganz normales Girokonto, das war schon völlig überzogen, da ich nach meiner Wahl praktisch allen, die irgendwie Geld von mir wollten - allen humanitären Organisationen, allen im Umkreis - gerne geholfen habe. Irgendwann nach drei Jahren kam die Steuernachzahlung, und ich hatte dann ein kleines Problem, und dieses Problem war ich froh, gelöst zu bekommen."

Erst Höhenrausch, dann finanzieller Absturz

Nachdem Özdemir 1994 in den Bundestag gewählt worden war, gab er eine Menge Geld aus. Seinem Vater kaufte der Jungpolitiker einen neuen Wagen, dem Grünen-Kreisverband Ludwigshafen richtete er ein Büro ein. Als das Finanzamt schließlich seien Anteil an dem schönen neuen Abgeordneten-Einkommen kassieren wollte, war das Konto des Fans von Designer-Anzügen leer.

Der Tipp, sich einen Kredit bei Hunzinger zu besorgen, sei von Kollegen aus dem Parlament gekommen, so Özdemir: "Es waren nicht nur die Grünen, sondern es waren überhaupt Kollegen, Abgeordnete, junge Kollegen von mir auch aus anderen Fraktionen, die in vergleichbaren Situationen schon mal standen, die ich gefragt habe. Dann wurde dieser Name genannt, und dann entstand der Kontakt, und ich war in dem Moment froh, dass ich diesen Kontakt hatte und dort ein Darlehen schnell und möglichst unbürokratisch bekommen habe." Bezahlt würden, so Özdemir, "marktübliche Zinsen".

Keine Gegenleistung?

Verpflichtungen gegenüber Hunzinger, so Özdemir, sei er nicht eingegangen. Der Grünen-Politiker in SPIEGEL TV: "Ich habe dadurch keine Vorteile, keinerlei Beratungstätigkeit oder sonst was durch das Unternehmen in Anspruch genommen." Der innenpolitische Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag war in diesem Jahr zweimal Teilnehmer bei Podiumsdiskussionen der Hunzinger Information AG: Am 11. Juni beim "Parlamentarischen Abend der Thiel Logistik AG" zum Thema "HealthCare Logistics im Gesundheitswesen", und am 22. Juni beim "Parlamentarischen Abend der Microsoft GmbH" zum Thema "Informationsgesellschaft Deutschland - Anforderungen an eine zukunftsorientierte Bildungspolitik."

Nach den Medienberichten über Honorarzahlungen von Hunzinger an Ex-Verteidigungsminister Scharping kündigt Özdemir in SPIEGEL TV an, er werde das Darlehen sofort ablösen: "Allein schon, um Schaden abzuwenden vom Wahlkampf oder auch von mir selber".

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: