YouTube-Clip mit Nebenwirkungen Özdemir und der Hanf auf dem Dach

Der Grünen-Chef Cem Özdemir kippte sich im Rahmen der "Ice Bucket Challenge" wie viele Promis einen Kübel Wasser über den Kopf. Neben ihm stand eine verdächtige Pflanze. Eine Zeitung fragte nach - Özdemir gestand alles.

Screenshot vom Özdemir-Video: Was wächst da neben dem Grünen-Chef?
YouTube/ BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Screenshot vom Özdemir-Video: Was wächst da neben dem Grünen-Chef?


Berlin - Der Vorsitzende der Grünen ist einer von vielen Politikern, die sich im Rahmen der "Ice Bucket Challenge" einen Eimer Wasser über den Kopf schütteten. Cem Özdemir vollzog die Tat auf seiner Dachterrasse in Berlin-Kreuzberg.

Das entsprechende Video ist schon ein paar Tage alt, irgendwann fiel einigen Zuschauern etwas auf. Im Internet wurde über die Pflanze spekuliert, die neben Özdemir zu sehen ist. Baut der Grünen-Chef auf dem Dach etwa Cannabis an?

Jetzt wurden die Kollegen der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" tätig und fragten nach. Der Politiker bestätigte dem Blatt: "Ja, es ist eine Hanfpflanze." Er ergänzte, das Video sei als "sanftes, politisches Statement zu verstehen". Jeder Bürger über 18 solle selbst entscheiden dürfen, ob er Cannabis konsumieren wolle.

Seine Partei fordert seit Langem die Legalisierung von Cannabis.

"Eindeutig illegal"

Die WAZ befragte auch noch einen Vertreter vom Deutschen Hanfverband und die Berliner Polizei zur Causa. Das Fazit: Die Pflanze in dem Video sei "eindeutig illegal", und die Polizei prüfe "natürlich jeden möglichen Gesetzesverstoß".

Bei der "Ice Bucket Challenge" schütten sich Promis und Normalbürger (im Idealfall eisiges) Wasser über den Kopf, um auf die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen (hier sehen Sie einige der Politiker, die sich daran beteiligt haben.) Ursprünglich lautete die Idee, Geld an eine ALS-Organisation zu spenden oder die eisige Dusche zu nehmen. Inzwischen machen die meisten Teilnehmer beides.

Wer bei der Aktion mitmacht, nominiert andere für die "Challenge". Özdemir war von FDP-Chef Christian Lindner zur Teilnahme aufgefordert worden. Der Grüne nominierte dann Moderatorin Dunja Hayali, Parteifreund Daniel Cohn-Bendit und den Trainer des VfB Stuttgart, Armin Veh.

fab



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 158 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Stäffelesrutscher 27.08.2014
1.
Da hat also ein Schwabe eine Dachterrasse in Berlin und verzichtet darauf, Dinkel oder Roggen für schöne schwäbische Weckla anzubauen, und dann ist es auch wieder nicht recht ...
retterdernation 27.08.2014
2. Und was macht die Polizei jetzt...
bei jedem normalen Bürger wären die Beamten wohl schon eingeflogen! Oder??? Natürlich ist das Verbot dieses Rauschgiftes totaler quatsch - und dem Staat entgehen Milliarden durch Steuern, die man auf die Hanfprodukte nehmen könnte! Doch vor dem Gesetz sollte der Özdemir wie alle anderen behandelt werden, oder ???
GoaSkin 27.08.2014
3. nein, nicht eindeutig illegal
Es gibt viele Cannabis-Arten, die nur einen verschwindend geringen THC-Gehalt haben und als Rauschmittel völlig ungeeignet sind. Diese Sorten darf man anbauen und die Samen dazu kann man kaufen. Ob es sich bei der Pflanze um Faserhanf handelt oder nicht, lässt sich nicht mit diesem Foto beweisen.
bb1337 27.08.2014
4. Sehr gut!
Hoffentlich schütten sich die Leute in ein paar Jahren kübelweise Marihuana über den Kopf! Meine Sympathie für den lieben Mann hat sich gerade verdoppelt.
pauschaltourist 27.08.2014
5.
Billige, strategische Inszenierung seinerseits.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.