Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

In eigener Sache: Falscher Wilhelm bei Minister Guttenberg

Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jakob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg: So heißt der neue Wirtschaftsminister. Aber nicht auch noch Wilhelm. SPIEGEL ONLINE ist auf einen Fälscher hereingefallen, der den Eintrag des CSU-Politikers in Wikipedia verändert hatte.

Hamburg – Der neue Wirtschaftsminister Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg will um Namen und Herkunft kein großes Aufheben machen. Es zähle die Leistung, versichert er stets. Aber der Mann, der sich am Telefon kurz und knapp nur mit "Guttenberg" meldet und den sie in der CSU einfach "KT" rufen, verfügt über zehn Vornamen.

Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jakob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg heißt er. Über diese Personalie berichtete SPIEGEL ONLINE am Montag um 11.14 Uhr, wenige Minuten nach seiner Präsentation als designierter Minister, unter der Überschrift "Der Frankenblitz".

Allerdings hat sich dabei ein Fehler eingeschlichen. Den zehn Vornamen wurde ein elfter hinzugefügt: Wilhelm. Und der ist falsch.

Wirtschaftsminister Guttenberg: Kein Wilhelm
AP

Wirtschaftsminister Guttenberg: Kein Wilhelm

Hintergrund: Ein Fälscher, der sich inzwischen in einem Blog damit brüstet, hatte in der Internet-Enzyklopädie Wikipedia den Guttenberg-Eintrag verändert. Und SPIEGEL ONLINE ist auf diese Fälschung hereingefallen.

In unserem Artikel hieß es wörtlich:

"Eine beliebte Journalistenfrage an ihn ist jene nach seinem kompletten Namen. Ob er den bitte einmal aufsagen möge. Manchmal macht er das dann auch. Und los geht's: 'Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Wilhelm Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg.' Er sei aber so erzogen worden, dass nicht der Name, sondern die Leistung zähle, fügt er dann regelmäßig an."

Der Sachverhalt wurde auch zutreffend wiedergegeben. Doch hat der Autor beim Schreiben des Textes den Namen leider nur bei Wikipedia verifiziert - und Wikipedia ist bekanntlich keine hundertprozentig verlässliche Quelle.

Guttenbergs Vornamen werden allerdings nicht im von SPIEGEL ONLINE standardmäßig genutzten biographischen Archiv "Munzinger" aufgelistet. Sie werden weder auf seiner eigenen Homepage, der Seite der Unionsfraktion im Bundestag, der CSU-Landesgruppe, im Bundestagshandbuch noch auf den Internetseiten der CSU oder des Wirtschaftsministeriums genannt.

Selbstverständlich gibt es auch in diesem Fall eine verlässliche Quelle: das "Genealogische Handbuch des Adels", Band 110, Kapitel "Freiherrliche Häuser XIX", Seite 37. Dort steht Guttenbergs Name – ohne den Zusatz "Wilhelm". Sein Bruder dagegen trägt laut Handbuch diesen Namensbestandteil: Philipp Franz Maria Antonius Friedrich Wilhelm Emanuel Johannes.

Da Wikipedia Kooperationspartner von SPIEGEL WISSEN ist, könnten unsere Leser auch dort kurzzeitig auf den falschen Namen gestoßen sein. Der Fehler wurde inzwischen korrigiert.

Bleibt noch die Detailfrage, ob die Vornamen Karl und Theodor nun mit Bindestrich zu schreiben sind oder ohne. Guttenberg selbst setzt ihn auf seiner Homepage. Das genealogische Handbuch dagegen nicht.

Übrigens: Nahezu alle Medien saßen am Montag dem "Wilhelm"-Fälscher auf. Und der Zeitdruck war groß. Selbst Guttenbergs Mitarbeiter hatten bei der SPIEGEL-ONLINE-Namensrecherche am Mittwochmorgen keine schnelle Antwort parat. Auch sie griffen schließlich auf das besagte Handbuch zurück.

Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

SPIEGEL ONLINE wird künftig noch sorgfältiger recherchieren. Wikipedia bleibt für uns eine wichtige Quelle, darf aber für journalistische Arbeit nie die einzige Quelle sein.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: