Die Pressekonferenz im Minutenprotokoll So erklären die sächsischen Behörden Albakrs Suizid

Wie konnte sich der terrorverdächtige Syrer Jaber Albakr im Gefängnis in Leipzig das Leben nehmen? Lesen Sie hier die Pressekonferenz der sächsischen Behörden im Minutenprotokoll.

DPA

  • 10/13/16 10:05 AM
    Kurz zusammengefasst: Der Terrorverdächtige Jaber Albakr erhängte sich mit der von der JVA gestellten Anstaltskleidung. Er knüpfte sich mit einem T-Shirt am Türgitter auf. Eine Auszubildende der JVA fand ihn erhängt um 19.45 Uhr, Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. 
     
    Die Anstaltsleitung und die Anstaltspsychologin sahen keine akute Suizidgefahr. Darum war Albakr in einem normalen Haftraum und ohne Rund-um-die-Uhr-Überwachung.
     
    Albakr hatte bis auf einen Becher Wasser seit Montag bis zu seinem Selbstmord am Mittwochabend alle Nahrungsmittel abgelehnt. Albakr hatte eine Lampe und eine Steckdose in seiner Zelle zerstört, dazu konnte er mangels Dolmetscher aber nicht befragt werden.
    Personelle Konsequenzen gibt es vorerst keine
  • 10/13/16 9:29 AM
    Einer der spektakulärsten terroristischen Fälle der letzten Zeit. Erschreckend, wie #Albakr als einer von vielen Häftlingen beschrieben wird
  • 10/13/16 9:28 AM
    Die Frage nach einer Selbsttötung mit einem T-Shirt in nur 15 Minuten wird gestellt, die zwischen den letzen beiden Kontrollen gelegen habe sollen. Anstaltsleiter Jacob: "So einen Fall hat es schon gegeben."
  • 10/13/16 9:15 AM
    Die letzte reguläre Kontrolle fand um 19.30 Uhr statt. Gegen 19.45 Uhr überprüfte eine Sicherheitskraft Albakrs Zelle auf einem außerplanmäßigen Rundgang - und entdeckte den Toten. Albakr wurde erfolglos eine halbe Stunde reanimiert. 
  • 10/13/16 9:12 AM
    Bei einer Haftraumkontrolle stellten die Beamten fest, "dass die Steckdose manipuliert war".
  • 10/13/16 9:12 AM
    Die Sicherheitskräfte werteten den Vorfall später als "Vandalismus". Als Hinweis auf eine Suizidgefahr habe man den Fall jedoch nicht interpretiert. 
  • 10/13/16 9:11 AM
    Albakr soll sich am Dienstag gemeldet haben und auf eine herausgebrochene Lampe hingewiesen haben. 
powered by Tickaroo


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.