Podcast "Stimmenfang" Jamaika - Und was, wenn das nicht klappt?

Die Jamaika-Sondierungen laufen endlich. Doch die Gespräche werden schwierig. Was passiert, wenn es am Ende doch nicht klappt? Hören Sie unsere Analyse im neuen "Stimmenfang"-Podcast.

Ein Podcast von


Stimmenfang #27 - Jamaika: Und was ist, wenn das nicht klappt?

Sie finden "Stimmenfang - den Politik-Podcast" jeden Donnerstag auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Deezer oder SoundCloud. Unterwegs, auf dem Weg zur Arbeit, beim Sport - Sie können unser neues Audioformat hören, wo Sie wollen und wann Sie wollen. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Podcast "Stimmenfang", um keine Folge zu verpassen.

Wie abonniere ich den Podcast?

Sie können "Stimmenfang" entweder über den Player in diesem Artikel hören oder ihn herunterladen auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer. So können Sie ihn jederzeit abspielen - selbst wenn Sie offline sind.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in die Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Stimmenfang" zu Ihren Abonnements hinzufügen.



insgesamt 36 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
moistvonlipwik 19.10.2017
1. Eigenartige Frage
Wenn es nicht klappt, muss eine Alternative her. Das kann nur Schwarz-Rot sein. Wenn das auch nicht klappt, gibt es Neuwahlen.
kritischer-spiegelleser 19.10.2017
2. was, wenn das nicht klappt?
Dann gehen Merkel und Seehofer und Schulz und man kann endlich neu anfangen. Ohne Altlasten!
chico 76 19.10.2017
3. Das klappt schon,
da allen Beteiligten klar sein dürfte, Neuwahlen sind ein no go. Rechnerisch möglich wäre auch Schwarz/blau/gelb, aber bei dem Verriss, den sich die AfD derzeit in allen Medien ausgesetzt sieht auch ein no go. Deshalb werden alle 4 Parteien Kröten schlucken müssen, die Grünen am meisten.
hausfeen 19.10.2017
4. Wenn's nicht klappt, dann geht es an Optionen, die aktuell ...
... übersehen werden. Z.B. eine GroKo ohne Merkel. Im Grunde hat die SPD diese Variante schon längst auf den Tisch gelegt. Dass Merkel beim Scheitern von Jamaika zurücktritt, ist doch nicht unwahrscheinlich. Aber auch eine Regierung ohne CSU ist möglich. CDU/Rot/Grün oder CDU/Rot/Gelb. Also, da ist noch Luft. Wir müssen uns nicht die Sorgen der südlichen Bergvölker machern.
telarien 19.10.2017
5. Oder
War das doch von Beginn an der Plan der SPD? Das Opposition-Marketing im besten Wissen, dass CSU/Grüne scheitern muss?!? Und dann opfert man sich für Deutschland? Es wäre ein perfider und ziemlich genialer Plan. Also doch eher nicht von der SPD.......
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.