Joachim Sauer Ein Kanzlergatte vor den Hürden des Protokolls

Von Angela Merkels Ehemann hat die Öffentlichkeit bislang wenig zu sehen bekommen. Auch bei der heutigen Kanzlerwahl wurde Joachim Sauer nicht auf der Bundestags-Tribüne gesichtet. Dabei warten auch auf den Gatten der Regierungschefin einige Protokollaufgaben.

Von und Lars Langenau


Berlin - Sie hießen Luise, Marie-Luise, Rut, Loki und Hannelore - oder zuletzt Doris. Als ihr Mann ins Kanzleramt einzog, standen sie plötzlich auch im Rampenlicht - und sie übernahmen sowohl repräsentative als auch karitative Aufgaben: Loki Schmidt, die Naturfreundin, Hannelore Kohl, die sich für Unfallopfer einsetzte, und Doris Schröder-Köpf, die für das Kinder-Sorgentelefon warb.

Mit dem Einzug von Angela Merkel ins Kanzleramt bekommt Deutschland aber nun erstmals einen - ja was? Ist Joachim Sauer der "First Man"  ("Bild") oder "First Husband" ("Sächsische Zeitung") der Republik?

Ehepaar Merkel und Sauer: "Ich bin keine Hausfrau. Und er ist kein Hausmann."
DPA

Ehepaar Merkel und Sauer: "Ich bin keine Hausfrau. Und er ist kein Hausmann."

Solche Gedankenspiele sind Unsinn, denn  bei einer "First Lady" handelt es sich nicht um den Partner des Kanzlers,  sondern des Bundespräsidenten. Das für den Ablauf öffentlicher Auftritte zuständige Protokoll Inland der Bundesregierung sieht dem Wechsel im Kanzleramt  und damit von Frau Schröder-Köpf zu Herrn Sauer entspannt entgegen. "Für uns bricht keine Zeitenwende" an, heißt es dort.

Denn das viel zitierte "Damenprogramm" bei Staatsbesuchen zum Beispiel sei ohnehin ein veralteter  Ausdruck. "Partnerprogramm" laute die gängige Bezeichnung für das, was den  Lebenspartner des Kanzlers dann auf solchen Reisen erwarte und nicht auf die  Damenwelt zugeschnitten sein müsse. "Wir müssen uns nicht großartig  umstellen", teilte ein Sprecher des Protokolls SPIEGEL ONLINE mit. Durch Termine  der früheren Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth oder der  Verfassungsgerichtspräsidentin Jutta Limbach sei man an männliche Begleitung  gewöhnt.

Merkel nennt ihn einen "prima Kerl"

Wie schon bei den Kanzlergattinnen werde vor einem Staatsbesuch vom dem Gastgeberland erfragt, wo die Interessen des Lebenspartners liegen. Oft läuft das dann auf  Besichtigungen von Schlössern oder Fabriken hinaus. Joachim Sauer ist  Chemie-Professor. Dementsprechend könnte das Programm ausgearbeitet werden, wenn  er sich zum Beispiel zusammen mit Cherie Blair die Zeit vertreibt, während  Angela Merkel mit Großbritanniens Premier Tony Blair konferiert.

Denis Thatcher und Frau: Er nannte sie den "Boss"
DPA

Denis Thatcher und Frau: Er nannte sie den "Boss"

Von Denis Thatcher, dem Gatten der früheren  britischen Regierungschefin Margaret Thatcher, ist bekannt, dass er sich  "einigermaßen lächerlich" vorkam, wenn er beim Füttern von Elefanten  fotografiert wurde oder sich einen Turban umbinden musste. Bis zu seinem Tod im  Jahre 2003 bemühte sich Denis Thatcher, der seine Frau "Boss" nannte, aber stets darum, im Hintergrund zu bleiben. Zumindest in diesem Punkte dürfte Joachim Sauer ihm ähnlich sein.

Bislang  wurde Sauer - sein Frau nennt ihn einen "prima Kerl" -, wenn es schon zu öffentlichen Auftritten an der Seite seiner Angela Merkels kam, eher auf gesellschaftlichem als politischem Parkett gesehen - in  diesem Jahr zum Beispiel bei Opernbesuchen in Salzburg oder Bayreuth. Im  Wahlkampf tauchte der Professor für physikalische und theoretische Chemie an der Berliner Humboldt-Universität gar nicht auf - anders als Kanzlergattin Schröder-Köpf. Die Gespräche mit ihm seien für sie "fast lebenswichtig", sagte  Merkel. Ihr Mann sei ein "wirklich guter Ratgeber".

"Jeder  macht seinen Job"

Zuletzt wurde Sauer im August beim Weltjugendtag in  Köln bei der Audienz bei Papst Benedikt XVI. an der Seite der CDU-Chefin  gesichtet. "Jeder macht seinen Job", vertraute Merkel einmal der Illustrierten  "Bunte" an. "Ich bin keine Hausfrau. Und er ist kein Hausmann." Auch die heutige große Stunde seiner Ehefrau erlebte Sauer nicht persönlich. Angela Merkels zur ersten Bundeskanzlerin verfolgte er nicht auf der Zuschauertribüne des Reichstages, sondern am Fernsehgerät. In Merkels Umgebung hieß es, Sauer habe wegen dringender Arbeiten an der Universität nicht in den Bundestag kommen können.

Merkel und Sauer in Bayreuth: "Ein wirklich guter Ratgeber"
DPA

Merkel und Sauer in Bayreuth: "Ein wirklich guter Ratgeber"

Über den Sachsen Sauer ist noch nicht einmal das genaue Geburtsdatum bekannt, er gibt sich extrem öffentlichkeitsscheu. "Ich habe mich entschlossen, keine Interviews zu geben und  auch keine Gespräche mit Journalisten zu führen, die nicht durch meine Tätigkeit als Hochschullehrer und Forscher, sondern durch die politische Tätigkeit meiner  Frau motiviert sind", teilte er im Sommer der "Berliner Zeitung" mit. Auf dem  Gebiet der Molekularforschung wird Joachim Sauer von Kollegen zu den Top 30 der Welt gezählt. Von seinen Studenten wird Sauer als unnahbar bezeichnet, aber auch für seine Vorlesungen gelobt.

Gemeinsame Mittagessen in der Mensa

Schon zu DDR-Zeiten galt der Chemiker als angesehener  Wissenschaftler. Bereits im Alter von 25 Jahren erwarb er den Doktortitel an der Humboldt-Universität, mit 36 Jahren wurde er Professor. Dann arbeitete er von 1977 bis  zur Wiedervereinigung am Zentralinstitut für physikalische Chemie der Akademie  der Wissenschaften der DDR. Ein Jahr vor dem Mauerfall durfte er dann für ein  Jahr zu Forschungszwecken nach Karlsruhe.

Sauer: Unter den Top 30 der Chemiker
DDP

Sauer: Unter den Top 30 der Chemiker

Die Physikerin Angela Merkel lernte er an der Berliner Akademie für Wissenschaften  kennen. Laut Merkel-Biograf Wolfgang Stock registrierte die Stasi schon seit  1984 gemeinsame Mittagessen in der Mensa. Wann die beiden ein Paar wurden, ist  nicht bekannt. Geheiratet wurde am 30. Dezember 1998 auf einem Standesamt in Berlin. Für beide war es die zweite Ehe. Sauer hat aus seiner ersten Ehe zwei Kinder,  Daniel und Adrian.

Noch wohnt das Paar in einer Altbau-Etage gegenüber dem Pergamon-Museum. Sie haben auch noch Wohnungen in Stralsund (Merkels Wahlkreis) und in der Uckermark.

Wer es sich mit Sauer verscherzen möchte, sollte ihn "Herr Merkel" nennen. Beim Protokoll der Bundesregierung sind die  Mitarbeiter natürlich stilsicher. Die angemessene Anrede von Angela Merkel sei "Frau Bundeskanzlerin". Ihr Gatte bleibe schlicht "Herr Professor Sauer".



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.