Herzversagen: CDU-Bundestagsabgeordneter Herrmann stirbt beim Wandern

Der nordrhein-westfälische CDU-Bundestagsabgeordnete Jürgen Herrmann ist tot. Er starb im Alter von 49 bei einer Wanderung in Südtirol an Herzversagen. Der Politiker war seit 2002 Mitglied des Bundestags.

Jürgen Herrmann: Der CDU-Politiker starb beim Wandern Zur Großansicht
Deutscher Bundestag / H.J. Müller

Jürgen Herrmann: Der CDU-Politiker starb beim Wandern

Berlin/Düsseldorf - Der CDU-Politiker Jürgen Herrmann ist im Alter von 49 Jahren verstorben. Das teilte sein Bundestagsbüro mit. Der nordrhein-westfälische Bundestagsabgeordnete starb am Samstag bei einer Wanderung in Südtirol, sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU). Lammert und Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) zeigten sich bestürzt.

Lammert kondolierte der Familie des Verstorbenen und würdigte Herrmann als "überaus geschätzten Kollegen", den er durch die Zusammenarbeit in der NRW-Landesgruppe der Unionsfraktion persönlich kannte. Herrmann sei in der Fraktion überaus geschätzt gewesen und habe sich im Haushaltsausschuss besonders den Fragen der inneren Sicherheit angenommen, sagte Kauder.

Herrmann war seit 2002 Mitglied des Bundestags. Seit 1982 war der Polizeibeamte Mitglied der CDU. Herrmann stammte aus Brakel im Kreis Höxter und war dort Kreisvorsitzender. Bei der Bundestagswahl 2009 hatte der Ostwestfale seinen Wahlkreis Höxter-Lippe II mit 46,1 Prozent der Erststimmen direkt gewonnen.

"Wir werden die Stimme Jürgen Herrmanns in unserer Partei vermissen", hieß es in einer Erklärung des NRW-Landesverbandes. Herrmann hinterlässt eine Frau und zwei Söhne.

lgr/dapd

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6.00 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: