Jungs Erklärung "Ich übernehme die politische Verantwortung"

Der Druck nach dem Bekanntwerden der Informationspannen war zu groß. Minister Franz Josef Jung hat seinen Rücktritt bekanntgegeben. Die Erklärung im Wortlaut:

Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung: "Stelle mein Amt zur Verfügung"
dpa

Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung: "Stelle mein Amt zur Verfügung"


"Nach reiflicher Überlegung und Handeln nach dem Grundsatz, dass man wichtige Entscheidungen erst eine Nacht überschläft, habe ich heute morgen die Bundeskanzlerin davon unterrichtet, dass ich mein Amt des Bundesministers für Arbeit und Soziales zur Verfügung stelle.

Ich übernehme damit die politische Verantwortung für die interne Informationspolitik des Bundesverteidigungsministeriums gegenüber den Ministern bezüglich der Ereignisse vom 4. September in Kunduz.

Ich habe meiner Erklärung von gestern im Deutschen Bundestag nichts hinzuzufügen. Ich habe sowohl die Öffentlichkeit als auch das Parlament über meinen Kenntnisstand korrekt unterrichtet. Ich stehe auch selbstverständlich für die weitere Aufklärung zur Verfügung.

Durch meinen Schritt möchte ich meinen Beitrag dazu leisten, dass die Bundesregierung ihre erfolgreiche Arbeit uneingeschränkt fortsetzen kann und Schaden von der Bundeswehr abgewendet wird. Wie Sie wissen, war und ist es mir ein Herzensanliegen, die Soldatinnen und Soldaten in ihrem schweren Einsatz für Frieden und Freiheit unseres Vaterlandes zu unterstützen und sie vor unberechtigten Angriffen in Schutz zu nehmen.

Fotostrecke

9  Bilder
Franz Josef Jung: Ende einer Karriere

als/Reuters

insgesamt 228 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kdshp 27.11.2009
1.
Zitat von sysopDer Druck war zu groß, jetzt gibt Franz Josef Jung auf: Der CDU-Politiker hat seinen Rücktritt als Arbeitsminister erklärt. Er zog damit die Konsequenzen aus dem Informationsdesaster nach dem Luftschlag auf zwei Tanklaster in Afghanistan. Ist der Rücktritt die richtige Entscheidung?
Hallo, nein hier steht aus meiner sicht frau merkel in der verantwortung was nicht heißt das sie zurücktreten sollte. Aber herr jung eben auch nicht denn so ist er ein bauernopfer in diesem "kriegs-spiel" ! Und herr guttenberg der jetzt eine ermittlung zur ermittlung machen lassen will ist für mich auch nicht glaubwürdig.
spiegel-hai 27.11.2009
2.
Zitat von sysopDer Druck war zu groß, jetzt gibt Franz Josef Jung auf: Der CDU-Politiker hat seinen Rücktritt als Arbeitsminister erklärt. Er zog damit die Konsequenzen aus dem Informationsdesaster nach dem Luftschlag auf zwei Tanklaster in Afghanistan. Ist der Rücktritt die richtige Entscheidung?
ja. Er trägt, wenn auch natürlich nicht die wirkliche, so doch die politsche Verantwortung. Und es ist in solch einem Fall stets besser, früher als später den Posten zu räumen.
kdshp 27.11.2009
3.
+++ Lautenschläger lässt Jung-Nachfolge dementieren +++ [15.42] Die als seine mögliche Nachfolgerin Jungs gehandelte hessische Umweltministerin Silke Lautenschläger ließ ihre Sprecherin in Wiesbaden erklären: "Die Ministerin macht hier ihre Arbeit und bleibt weiter in Hessen." (spon) Hallo, jo jetzt kanns ja richtig los gehen wenn herr kohl´s Mädchen und herr Koch´s Mädchen in der regierung zusammentreffen. Ob das nicht was zuviel frauen CDU wäre ? Mädchen„Kochs Mädchen“, wie sie von den Medien scherzhaft genannt wird, gilt als ambitionierte und durchsetzungsfähige Politikerin. In jüngster Zeit fiel die CDU-Politikerin vor allem durch ihre Forderungen nach einer Verschärfung von Hartz IV auf. (wikipedia)
dr alex 27.11.2009
4. Wieviele sind denn schon...
Wieviel Minister sind denn schon in den USA oder großbritannien wegen diverser Luftschläge zurückgetreten? Diskutieren die da auch so lange rum wie hier? Wenn man sich darauf einigt, daß die BW in Afganistan in einem Kriegseinsatz unterwegs ist, muß man klar feststellen, daß die ollen Nazis es damals besser drauf hatten, Krieg zu führen. So wäre es für alle besser, die BW wieder abzuziehen. Mit unseren heutigen rückradlosen Politikern ist so ein Einsatz nicht zu machen. LG Dr A
eberego 27.11.2009
5. Auflösungserscheinungen
Zitat von sysopDer Druck war zu groß, jetzt gibt Franz Josef Jung auf: Der CDU-Politiker hat seinen Rücktritt als Arbeitsminister erklärt. Er zog damit die Konsequenzen aus dem Informationsdesaster nach dem Luftschlag auf zwei Tanklaster in Afghanistan. Ist der Rücktritt die richtige Entscheidung?
JA. Ein guter Anfang. Die Frage ist nur wie es mit dem Rückbau der schwarz-gelben Regierung weitergeht...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.