Während des Fastenmonats Ramadan Muslime planen Anti-Terror-Demo in Köln

Nach den jüngsten Anschlägen durch Islamisten planen Muslime für das kommende Wochenende in Köln einen Friedensmarsch. Damit wollen sie ein deutliches Zeichen setzen: "Es reicht uns."

Die Zentralmoschee in Köln
DPA

Die Zentralmoschee in Köln


Manchester und London, Kabul und Bagdad: In diesen vier Städten hat es in den letzten Wochen vier blutige Terroranschläge gegeben, verübt von Islamisten im heiligen Fastenmonat Ramadan. Nun haben Vertreter der in Deutschland lebenden Muslime zu einer Anti-Terror-Demo aufgerufen, die am kommenden Wochenende in Köln stattfinden soll.

"Wir Muslime müssen uns von den Tätern stärker abgrenzen und ihre gesellschaftliche Ächtung herbeiführen", sagte die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor dem "Kölner Stadtanzeiger" vom Montag. Es gehe um eine Verurteilung des islamistischen Terrorismus und um ein gemeinsames Bekenntnis der Muslime zur "offenen und pluralistischen Gesellschaft".

Kaddor organisiert den Friedensmarsch in Köln gemeinsam mit dem Friedensaktivisten Tarek Mohamed. "Wir wollen diesen Verbrechern zurufen: Es reicht uns", sagte sie. Die Veranstalter erwarten mehr als zehntausend Menschen zur Demo.

Unterstützung für die Veranstaltung signalisierte der Generalsekretär des aufgrund einer Spitzelaffäre umstrittenen deutsch-türkischen Moscheeverbands Ditib, Bekir Alboga. "Wenn diese Initiative dazu beiträgt, dass dies künftig auch in der breiten Öffentlichkeit besser wahrgenommen wird, wäre ich sehr glücklich", sagte er ebenfalls dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Über eine offizielle Beteiligung an dem Demonstrationsaufruf habe seine Organisation aber noch nicht entschieden. Alboga wies darauf hin, dass Ditib auch in der Vergangenheit "jeden Anschlag aufs Schärfste verurteilt" habe.



insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
stoffi 12.06.2017
1. Ich glaube zwar nicht
das sich die Terroristen davon beeindrucken lassen, aber es ist ein sichtbares Zeichen, auf das die Bevölkerung schon lange wartet hat, um zu zeigen, das viele Moslime nicht hinter diesen Islamisten stehen und insgeheim ihnen zustimmen.
ruhepuls 12.06.2017
2. Gut so...
Sicher wird diese Demo den IS bzw. islamische Extremisten nicht interessieren. Die töten ja auch Muslime. Aber es ist wichtig für unsere Gesellschaft. Bisher entstand - zu Recht? - der Eindruck, dass in Deutschland lebende Muslime den IS-Terror in westlichen Ländern tolerieren oder gar begrüßen. Insofern ist es gut, dass Muslime nun zeigen, dass der Terror nicht in ihrem Sinn ist.
peterpeterweise 12.06.2017
3. Es wäre ein wichtiges Zeichen
Es wäre ein gutes Zeichen, wenn diesmal Muslime selbst die Intitiative und Planung des Friedensmarsches in die Hand nehmen. Demonstrationen der Muslime, welche von CNN oder der evangelischen Kirche organisiert werden, wirken dagegen eher kontraproduktiv.
GRÜBELMONSTER 12.06.2017
4. Da bin ich ja mal gespannt....
Wenn diejenigen Muslime, die in ihrem Glauben spirituelle Bereicherung finden, statt Vorschriften aus dem Mittelalter zum täglichen Leben sowie einer weltweiten religiösen Zwangs-Beglückung, tatsächlich lautstark ihre Stimme erheben, werde ich sehr froh sein. Nur die Muslime selbst haben die Möglichkeit den Fehlgeleiteten unter ihnen den Raum zum Manövrieren in Sachen Unheil immer enger zu gestalten. Allerdings fürchte ich, dass es in der islamischen Community keine echten Mehrheiten für "freiheitlich-demokratisch" und "pluralistisch" geben wird, siehe Constantin Schreiber und seine Reportage "Inside Islam". Außerdem miss-interpretieren muslimische Terroristen den Koran nicht, sie leben ihn lediglich wortwörtlich. Das wird die Sache nicht einfacher machen. Aber ich lasse mich gerne überraschen........ Wobei klar sein dürfte, dass die Geduld der Menschen, "die schon länger hier sind" nicht unendlich währen wird.... Oder der "fiese Sarrazin" behält am Ende doch Recht und "Deutschland schafft sich ab".... Aber wie gesagt: Ich lasse mich gerne positiv überraschen!!!
pace335 12.06.2017
5.
Ein wichtiges Zeichen wie auch ich finde. Ich bin sehr gespannt ob diese Demo zu Stande kommt und wieviel Muslime sich daran beteiligen. Ich hoffe sehr viele.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.