Kredit-Affäre des Bundespräsidenten: Nahles nennt Wulffs Verhalten unerträglich

Der Druck auf Christian Wulff nimmt zu: Führende Politiker von SPD und Grünen attackieren den Bundespräsidenten wegen seines umstrittenen Kredits. Auch vom Koalitionspartner kommt harsche Kritik - ein FDP-Abgeordneter fordert gar den Rücktritt des Staatsoberhaupts.

Bundespräsident Wulff: Staatsrechtler sieht Verstoß gegen Ministergesetz Zur Großansicht
AFP

Bundespräsident Wulff: Staatsrechtler sieht Verstoß gegen Ministergesetz

Berlin - Die Opposition verschärft den Druck auf den Bundespräsidenten: SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles hat Christian Wulff aufgefordert, "jetzt endlich reinen Tisch zu machen". Sonst beschädige er das höchste Staatsamt, sagte sie der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Dass Wulff die Finanzierung seines Hauses durch einen fragwürdigen Kredit bedauert habe, reiche nicht aus. Die Bürger hätten ein Recht zu erfahren, in welchem Verhältnis der Bundespräsident tatsächlich zu dem Unternehmer Egon Geerkens stehe, sagte Nahles. Es sei "unerträglich, dass ausgerechnet der Bundespräsident durch sein Verhalten die Politikverdrossenheit in unserem Land spürbar vorantreibt".

Schleswig-Holsteins SPD-Chef Ralf Stegner warf die Frage nach persönlichen Konsequenzen auf. "Wenn der Herr Bundespräsident nicht alle neuen Vorwürfe eindeutig, unzweifelhaft und unmittelbar ausräumen kann, wird er der Frage persönlicher Konsequenzen nicht länger ausweichen können", sagte Stegner der "Welt am Sonntag". In der Affäre sei ein "kritischer Punkt erreicht, der keine weitere Hängepartie erlaubt".

Die Grünen fordern ebenfalls Aufklärung. Am Dienstag wollen sie im Ältestenrat des niedersächsischen Landtags neue Fragen stellen. Hintergrund der Affäre ist eine Anfrage der Landtags-Grünen vom Februar 2010. Darin stand die Frage, ob der damalige Ministerpräsident Wulff geschäftliche Beziehungen zu dem Unternehmer Geerkens hatte. Wulff verneinte dies.

Am Dienstag wurde jedoch bekannt, dass der CDU-Politiker vom Ehepaar Geerkens ein 500.000-Euro-Darlehen erhalten hatte. Wulff betont, er habe das Geld von Geerkens' Ehefrau Edith bekommen. Am Donnerstag bedauerte der Bundespräsident, "dass hier ein falscher Eindruck entstehen konnte".

Doch die entscheidende Frage ist, wer tatsächlich Wulffs Kreditgeber war. Aussagen des Unternehmers Geerkens im SPIEGEL lassen den Schluss zu, dass das Geld de facto von diesem selbst stammt. "Ich habe mit Wulff verhandelt", sagte Geerkens. "Ich habe mir überlegt, wie das Geschäft abgewickelt werden könnte." Seine Frau sei keine direkte Freundin von Wulff, eher familiärer Anhang.

Damit gerät der Bundespräsident in große Erklärungsnot. "Es muss dringend geklärt werden, wer jetzt die Wahrheit sagt und wer nicht", sagte Steffi Lemke, Bundesgeschäftsführerin der Grünen, SPIEGEL ONLINE. "Wer ist der Kreditgeber und wer nicht? Wer hat wann die Wahrheit gesagt und wer nicht? Diese Fragen muss Wulff umgehend beantworten, bevor das Amt noch mehr Schaden nimmt."

"Rücktritt ein Gebot des Anstands"

Nicht nur von der Opposition, auch vom Koalitionspartner FDP kommt mittlerweile scharfe Kritik: Er mache sich Sorgen um das Ansehen des höchsten Amts im Staat, sagte etwa der liberale Alt-Bundespräsident Walter Scheel. Die Sitten und Gebräuche hätten sich seit Gründung der Bundesrepublik "leider auch in der Politik sehr geändert", beklagte Scheel in der "Bild am Sonntag". Der 92-jährige FDP-Politiker Scheel war von 1974 bis 1979 Bundespräsident.

Scheels Parteifreund, der FDP-Bundestagsabgeordnete Erwin Lotter, fordert sogar den Rücktritt des Staatsoberhauptes. "Statt mit präsidialem Glaubwürdigkeitskredit den Menschen in turbulenter Zeit Orientierung zu geben, ist der Bundespräsident gefangen im spitzfindigen Formulierungskampf um seinen Hauskredit", sagte Lotter. "Der umgehende Rücktritt ist ein Gebot des Anstands und der Verantwortung."

Auch der Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim attackiert den Bundespräsidenten: Wulff habe gegen das niedersächsische Ministergesetz verstoßen, sagte Arnim der "Welt". Das Ministergesetz und der dazugehörige Erlass verbiete die Annahme von verbilligten Krediten.

Ein Bezug zum Amt sei bei dem Darlehen von Frau Geerkens gegeben, so Arnim. Der Grund: Ihr Mann habe an drei Reisen des Ministerpräsidenten teilgenommen, obwohl er nach "objektiven Kriterien nicht mehr in diese Delegationen" gepasst habe.

cte/dapd/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 277 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Immer auf die anderen...
autc 17.12.2011
Zitat von sysopDer Druck auf*Christian Wulff nimmt zu:*Führende Politiker von SPD und Grünen attackieren den Bundespräsidenten*wegen*seines umstrittenen Kredits. Auch vom Koalitionspartner kommt harsche Kritik - ein FDP-Abgeordneter fordert gar den Rücktritt des Staatsoberhaupts. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,804402,00.html
...man könnte direkt meinen, dass wir keine anderen Sorgen hätten... Mein Gott, er hat sich doch entschuldigt und seinen Fehler eingestanden. Jetzt lasst doch den - meiner Meinung nach - guten Präsidenden in Ruhe und kümmert euch lieber um die wirklich wichtigen Dinge über die gesprochen werden muss!!! Wenn ihr jeden so unter die Lupe nehmen würdet, hätten wir bald keine Politiker über die wir schimpfen könnten. Frau Nahles ist doch nur neidisch, keinen Bekannten zu kennen der ihr mal ein paar Euro leihen würde!
2. Titel 2%
ratxi 17.12.2011
Zitat von sysopDer Druck auf*Christian Wulff nimmt zu:*Führende Politiker von SPD und Grünen attackieren den Bundespräsidenten*wegen*seines umstrittenen Kredits. Auch vom Koalitionspartner kommt harsche Kritik - ein FDP-Abgeordneter fordert gar den Rücktritt des Staatsoberhaupts. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,804402,00.html
Interessant, dass Leute der FDP immer noch irgendetwas fordern...
3. Unerträglich sind sie beide,
Baikal 17.12.2011
Zitat von sysopDer Druck auf*Christian Wulff nimmt zu:*Führende Politiker von SPD und Grünen attackieren den Bundespräsidenten*wegen*seines umstrittenen Kredits. Auch vom Koalitionspartner kommt harsche Kritik - ein FDP-Abgeordneter fordert gar den Rücktritt des Staatsoberhaupts. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,804402,00.html
weil sie symptomatisch sind für jenen sich leider ausbreitenden Typ von Politikern, die außer ihrem Parteibuch nichts gelesen haben, die weder über persönliche noch berufliche Fähigkeiten verfügen die sie in die Lage versetzen könnten ein herausgehobenes Amt nicht nur zu verwalten, sondern auch ausfüllen zu können. Das Gefälle von Glotz zu Nahles macht die traurige Geistesverfassung der SPD ebenso deutlich wie das von Heuss - von Heinemann mal ganz zu schweigen - zu Wulff.
4. :)
bleibcool 17.12.2011
Zitat von sysopDer Druck auf*Christian Wulff nimmt zu:*Führende Politiker von SPD und Grünen attackieren den Bundespräsidenten*wegen*seines umstrittenen Kredits. Auch vom Koalitionspartner kommt harsche Kritik - ein FDP-Abgeordneter fordert gar den Rücktritt des Staatsoberhaupts. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,804402,00.html
ein gefundenes Fressen fûr die Grünen....Wulf ist wahrscheinlich von Natur aus ein Sparfuchs hehehe, diese Aktion wird ihm wahrscheinlich sein Amt kosten, er sollte ja als Beispiel voran gehen und nicht als korrupter Wolf
5. ...
jujo 17.12.2011
Zitat von sysopDer Druck auf*Christian Wulff nimmt zu:*Führende Politiker von SPD und Grünen attackieren den Bundespräsidenten*wegen*seines umstrittenen Kredits. Auch vom Koalitionspartner kommt harsche Kritik - ein FDP-Abgeordneter fordert gar den Rücktritt des Staatsoberhaupts. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,804402,00.html
Wulff hat fertig! Durch eigenes Verschulden!!! Die berichtende Presse und der politische Gegner tun das was ihre Aufgabe ist!!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Christian Wulff
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 277 Kommentare

Fotostrecke
Privatkredit: Wulff wehrt sich gegen Täuschungsvorwurf