Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Gescheiterte Flüchtlingsversorgung: Berlins Regierungschef fordert Ablösung des Lageso-Chefs

Wartende Flüchtlinge am Lageso in Berlin: "Wir brauchen eine Spitze, die Verantwortung wahrnimmt" Zur Großansicht
REUTERS

Wartende Flüchtlinge am Lageso in Berlin: "Wir brauchen eine Spitze, die Verantwortung wahrnimmt"

Das Lageso in Berlin versagt seit Monaten bei der Versorgung ankommender Flüchtlinge, jetzt fordert Berlins Regierungschef Müller personelle Konsequenzen. Die muss allerdings sein Sozialminister umsetzen.

Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) will, dass der Chef des Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) abgesetzt wird. Dem wird in der Flüchtlingskrise Versagen vorgeworfen. "Wir brauchen hier eine neue Spitze im Lageso, die ihre Verantwortung wirklich wahrnimmt", sagte Müller am Mittwoch in der RBB-"Abendschau". Da dafür aber die Sozialverwaltung zuständig sei, forderte er damit Sozialsenator Mario Czaja (CDU) auf, den Präsidenten der für Flüchtlinge zuständigen Behörde, Franz Allert, abzulösen.

"Wir sind jetzt in einer Situation, in der wir nicht mehr länger warten können", sagte Müller weiter. Er kündigte an, die untragbaren Zustände vor dem Lageso in den nächsten Tagen spürbar zu verbessern. Die Wartezelte sollen für Flüchtlinge geöffnet und das Zugangssystem optimiert werden.

Das Lageso ist die erste Anlaufstelle für ankommende Flüchtlinge in Berlin. Es ist zuständig für die Registrierung der Asylbewerber, für ihre medizinische Erstversorgung, das Zuweisen in Notunterkünfte und die Ausgabe von Taschengeld. Die Behörde bekommt diese Aufgaben seit Monaten nicht in den Griff. Das Gelände ist hoffnungslos überfüllt. Hunderte Flüchtlinge stehen tagelang draußen in der Kälte oder in beheizten Zelten an.

Lageso will über Weihnachten keine Neuen registrieren

Allert, aber auch sein Vorgesetzter Czaja werden wegen der katastrophalen Zustände seit Wochen kritisiert. Zuletzt musste sich aber auch Müller selbst gegen Kritik verteidigen - und schob die Schuld auf seinen CDU-Koalitionspartner.

Obwohl bereits jetzt einige Hundert Asylbewerber noch nicht registriert sind, kündigte Lageso-Chef Allert im RBB-Kulturradio an, dass in Berlin über die Weihnachtsfeiertage keine Flüchtlinge registriert werden. "Die Mitarbeiter haben sich freie Feiertage verdient", sagte er. Die Unterbringung und Versorgung solle jedoch auch über die Feiertage organisiert werden.

Zugleich räumte Allert ein, dass sich die Zustände am Lageso noch nicht grundlegend gebessert hätten. "Es ist noch keine wirklich befriedigende Situation, trotz der erheblichen Veränderungen und Bemühungen, die hier schon seit Monaten laufen.

Lesen Sie mehr über Flüchtlinge in Berlin

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Maximilian Popp (Hrsg.):
    Tödliche Grenzen

    Die Krise der europäischen Flüchtlingspolitik.

    SPIEGEL E-Book; 2,99 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: