21.01.2013 – 09:51 Uhr

Zitterwahl in Niedersachsen: So haben die Parteien von der Wählerwanderung profitiert

CDU-Wähler päppelten die FDP, die SPD mobilisierte die meisten Nichtwähler, die Linke gab an alle Parteien Wähler ab - und die Grünen durften sich über einen Zustrom aus allen Parteien freuen: Die Wählerwanderungen in Niedersachsen im Überblick.

Wählerwanderung in Niedersachsen

Klicken Sie auf die Schalter, um die Ergebnisse der Parteien anzusehen:
CDU
SPD
FDP

Quelle: ARD - Infratest Dimap
Positive Werte bedeuten eine Wählerwanderung zu der ausgewählten Partei, negative Werte bedeuten eine Wanderung von dieser Partei weg.


Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. skalierung
yogibimbi 21.01.2013
Also, so lange die Werte nicht in % der Wahlberechtigten ausgedrückt werden, kann ich damit leider nicht viel anfangen. Woher soll ich denn wissen, ob 10000 jetzt viel oder wenig ist?
2. optional
Opa 21.01.2013
Wahlfälschung bedeutet, den Willen der Wähler zu fälschen- Das war der Ausgangspunkt für die Wende in der DDR. Die großangelegte "Wahlfäschung bzw. Fälschung des Wählerwillens2 ist und war gesetzlich sanktioniert. So kann man es also auch machen. Wo ist der "kleine" Unterschied. opa
3. @yobimbi
silverhair 21.01.2013
Bei So knappen Unterschieden bringen ihnen % der Wähler nicht mehr viel - sondern da gehts um Daumen rauf/Daumen runter! Und bei Wahlen kommt es immer auf die "Stimmen" an, die % sind eher nur eine Faulheits-grössenordung - und haben mal nix mit Geld und Zinsen zu tun - wenn man von den "Parteispenden" absieht!
4. Die Mehrheit ist links der Mitte
spon-facebook-10000286604 21.01.2013
Der Zugewinn der Grünen und der SPD aus den Nichtwählern ist deutlich. Bei dem Wahlergebnis und der Wahlbeteiligung gehe ich davon, dass auch in Niedersachsen die Mehrheit der Bürger links von CDU und FDP steht. Und dass die FDP zum wirtschaftsliberalen Flügel der CDU verkommen ist.
5.
semperus 21.01.2013
Es haben 3575261 Wahlberechtigte gewählt. 1 Wähler hat ein Stimmgewicht von 0,000028% bzw 35753 Wähler entsprechen 1%
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Landtagswahl in Niedersachsen 2013
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen