Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Leipzig-Connewitz: Rund 2000 Menschen demonstrieren gegen rechte Gewalt

Demonstration in Leipzig: "Die Rechten zu Boden" Zur Großansicht
DPA

Demonstration in Leipzig: "Die Rechten zu Boden"

Nach den Ausschreitungen im Leipziger Stadtteil Connewitz sind dort am Dienstagabend Hunderte Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Taten rechter Hooligans zu protestieren. Die Kritik am sächsischen Verfassungsschutz wächst.

Einen Tag nach den Hooligan-Krawallen in Leipzig haben rund 2000 Menschen in der Stadt unter dem Motto "Fight back! Rechte Strukturen zerschlagen!" demonstriert. Vereinzelt zündeten Demo-Teilnehmer dabei Böller. Ansonsten blieb der Zug durch Connewitz und die angrenzende Südvorstadt am Dienstagabend friedlich, wie die Polizei mitteilte.

Am Montagabend hatten im links-alternativen Stadtteil Connewitz mehr als 250 Rechtsextreme und Hooligans randaliert. Sie warfen Pyrotechnik und zertrümmerten die Schaufensterscheiben zahlreicher Geschäfte. Die Polizei ermittelt gegen 211 Verdächtige wegen besonders schweren Landfriedensbruchs, fünf Beamte wurden bei den Ausschreitungen verletzt. Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sprach von "Straßenterror": "Es ging um nackte Gewalt, sonst nichts."

In der Kritik steht nun der sächsische Verfassungsschutz: "Wie kann es sein, dass ein Mob von 250 gewaltbereiten Nazis Connewitz zerstört, ohne dass der Verfassungsschutz vor dieser rechten Gefahr warnt?", fragte die sächsische SPD-Generalsekretärin Daniela Kolbe. Die Grünen-Fraktion forderte den Rücktritt von Verfassungsschutz-Präsident Gordian Meyer-Plath. Das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) wies die Vorwürfe zurück: Die Polizei sei vorab gewarnt worden.

Zeitgleich zu den Hooligan-Krawallen hatte das fremdenfeindliche Bündnis Legida in Leipzig demonstriert. Pegida-Gründer Lutz Bachmann und Frontfrau Tatjana Festerling waren aus Dresden angereist. Wegen einer Rede Festerlings prüft die Staatsanwaltschaft Leipzig jetzt, ob ein Anfangsverdacht der Volksverhetzung vorliegt.

Video: Rechte Hooligans randalieren in Leipzig-Connewitz

aar/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: