Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Livestream zur SPIEGEL-Gesprächsreihe: Verfolgen Sie die Debatte mit Ursula von der Leyen

Jobmarkt, Frauenquote, Europapolitik: Arbeitsministerin Ursula von der Leyen diskutiert mit SPIEGEL-Chefredakteur Georg Mascolo - und Sie können die Runde live verfolgen. Die Gesprächsreihe "Der Montag an der Spitze" wurde wegen der Griechenland-Abstimmung im Bundestag um einen Tag vorgezogen.

Der Livestream ist beendet.

Hamburg - "Der Montag an der Spitze" ist die neue Gesprächsreihe von SPIEGEL und Körber-Stiftung - diesmal haben SPIEGEL-Chefredakteur Georg Mascolo und die stellvertretende Ressortleiterin Ausland, Britta Sandberg, ein weiteres Mitglied des Bundeskabinetts zu Gast: Mit Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) werden sie ab 18 Uhr über die Berufschancen von Älteren, die Zukunft des Jobmarkts, den Streit um die Frauenquote und den Kampf gegen die Euro-Krise debattieren. Auch der Zustand der Koalition oder die Bundespräsidentenwahl sind sicher Thema auf dem Podium.

Eigentlich findet "Der Montag an der Spitze" immer am letzten Montag eines Monats statt. Wegen der Abstimmung über das Griechenland-Paket im Bundestag wurde die Runde um einen Tag vorgezogen. 400 Gäste verfolgen die Debatte im Atrium des SPIEGEL-Hauses an der Ericusspitze, sie dauert rund 90 Minuten.

Sie können jetzt dabei sein: Verfolgen Sie ab 18 Uhr die Diskussion im Video-Livestream auf SPIEGEL ONLINE oder auf Twitter unter @SPIEGEL_live.

Ende Januar läutete Verteidigungsminister Thomas de Maizière den Auftakt zur neuen Gesprächsreihe ein. Die dritte Veranstaltung findet am 26. März statt, als Gast wird Außenminister a. D. Joschka Fischer erwartet.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Zur Person
  • DPA
    Ursula von der Leyen, Jahrgang 1958, ist Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Sie übernahm das Amt Ende November 2009 vom zurückgetretenen Franz Josef Jung. Zuvor war von der Leyen rund vier Jahre lang Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

    Von der Leyen hat eine steile politische Karriere hinter sich. Seit 1990 ist sie Mitglied der CDU, 2003 stieg die Ärztin zur niedersächsischen Landesministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit auf. Zwei Jahre später berief Angela Merkel sie ins Bundeskabinett. Als Familienministerin krempelte von der Leyen die konservative Familienpolitik der CDU gegen viele Widerstände um. Als Arbeitsministerin setzte sie unter anderem die Hartz-IV-Reform durch. Seit November 2010 ist sie stellvertretende CDU-Parteivorsitzende.

    Von der Leyens Vater ist der frühere niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht (CDU), sie selbst hat sieben Kinder.
Zur Person
  • DPA
    Georg Mascolo, 48, arbeitete ab 1988 für SPIEGEL TV und wechselte 1992 als stellvertretender Leiter des Berliner Büros zum Nachrichten-Magazin. Danach wurde er Leiter des Deutschland-Ressorts in Hamburg, bis er 2004 als politischer Korrespondent für den SPIEGEL aus Washington berichtete. Ab Juli 2007 leitete er mit Dirk Kurbjuweit das Hauptstadtbüro in Berlin. Seit Februar 2008 ist er gemeinsam mit Mathias Müller von Blumencron Chefredakteur beim SPIEGEL.

    Seit Februar 2011 sind die Zuständigkeiten in der Doppelspitze neu verteilt: Mathias Müller von Blumencron hat die Alleinverantwortung aller digitalen Angebote unter der Marke SPIEGEL, einschließlich SPIEGEL ONLINE übernommen, Georg Mascolo die Alleinverantwortung für das Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL.


Zur Person
  • Carsten Schilke
    Britta Sandberg, 50, arbeitete ab 1990 bei SPIEGEL TV, zunächst als Reporterin, später als Moderatorin und leitende Redakteurin der SPIEGEL TV Reportage und des Magazins. 2006 wechselte sie ins Auslandsressort des SPIEGEL, wo sie unter anderem die Themen Terrorismus und Frankreich betreute. 2010 wurde sie Vize-Chefin, seit September 2012 leitet sie das Auslandsressort.
@SPIEGEL_Live auf Twitter



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: