SPD-Wahlprogramm als Ikea-Katalog Alter Schwede

"Wählst Du schon über überlegst Du noch?" Mit diesem abgewandelten Ikea-Slogan zieht die Lübecker SPD in die Bürgerschaftswahlen. Auch sonst ist ihre Broschüre wie der Katalog des Möbelriesen aufgebaut. Ob's hilft?

Lübecker SPD
SPD Lübeck

Lübecker SPD


Im Wahlkampf für die Lübecker Bürgerschaftswahlen am 6. Mail will die SPD alles anders machen. Statt dröger Parteiprogramme haben die Genossen an einem neuen Ansatz getüftelt - und sich dabei an einem schwedischen Möbelkaufhaus orientiert.

Die Partei präsentiert Kandidaten, Inhalte und Ideen in Form eines Ikea-Katalogs - verbunden mit dem abgewandelten Werbeslogan: "Lübeck - Wählst Du schon oder überlegst Du noch?"

Tatsächlich wirken die Bilder der SPD-Kandidaten für die Bürgerschaftswahl wie aus dem Schweden-Katalog. Statt Produktbeschreibungen gibt es auf den 58 Seiten Fakten zu Lübeck, das Alter der Kandidaten und Angaben zum Wahlkreis.

Kleiner Makel: Einen Genossen an der Fleischbällchen-Ausgabe, der für viele bei einem Ikea-Besuch eigentlich zur Routine gehört, sucht man im Programm vergeblich.

Kandidat Lars Schalnat
SPD Lübeck

Kandidat Lars Schalnat

Zwölf Parteien und Gruppierungen bewerben sich am 6. Mai um die 49 Sitze in der Lübecker Bürgerschaft. 177.000 Bürger sind zur Wahl aufgerufen. An diesem Tag finden in ganz Schleswig-Holstein Kommunalwahlen statt.

SPD und CDU verfügen als stärkste Fraktionen bisher beide über 16 Sitze in der Bürgerschaft. Für einige Zeit kooperierten SPD, Grüne und die Partei der Freien Wähler, inzwischen ist die Zusammenarbeit aber aufgekündigt.

Die Idee mit dem Ikea-Katalog ist allerdings nicht ganz neu: Vor zwei Jahren versuchte die linke spanische Protestbewegung Podemos mit einem Parteiprogramm im Stile eines Ikea-Katalogs für Wähler zu werben.

mho

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.