Kanzlerfrage Schulz beliebter als Gabriel

Welcher Sozialdemokrat soll Angela Merkel herausfordern? In einer Umfrage liegt EU-Parlamentspräsident Schulz klar vor Parteichef Gabriel. Von den Werten der Kanzlerin sind aber beide weit entfernt.

Schulz, Gabriel
REUTERS

Schulz, Gabriel


Der eine zaudert, der andere hält sich zurück - noch: SPD-Chef Sigmar Gabriel weiß, dass seine Chancen als Kanzlerkandidat bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr nicht allzu gut stünden. Möglich wäre, dass er deshalb seinem Freund, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, den Vortritt lässt. Immer mehr Genossen liebäugeln nach SPIEGEL-Informationen mit dieser Variante - und dürften nun vom Ergebnis einer Meinungsumfrage bestärkt werden.

Das Forsa-Institut ermittelte im Auftrag von "Stern" und RTL die Kanzlerpräferenz. Wenn der Regierungschef direkt gewählt werden könnte, würden demnach 18 Prozent der Befragten für Gabriel votieren - für Schulz dagegen 29 Prozent. Ein deutlicher Unterschied, wenn man bedenkt, dass der Europapolitiker innenpolitisch bislang in der Öffentlichkeit weit weniger präsent ist als der Parteivorsitzende.

Allerdings: Von den Werten der Kanzlerin sind beide weit entfernt. Der Erhebung zufolge würden sich 46 Prozent direkt für Angela Merkel entscheiden.

Im Wahltrend bleiben die Parteien im Vergleich zur Vorwoche stabil. CDU und CSU legten demnach einen Punkt zu und kommen nun auf 34 Prozent. Die SPD landet erneut bei 22 Prozent, die Grünen bleiben bei elf Prozent, Linke und FDP bei zehn bzw. sechs Prozent.


Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte vom 4. bis 7. Oktober insgesamt 2004 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger. Die Fehlertoleranz liegt bei 2,5 Prozentpunkten.

kev

insgesamt 83 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Fragen&Neugier 12.10.2016
1.
Wer nichts macht, macht keine Fehler, anders kann ich das Ergebnis nicht deuten. Unfassbar, dass Martin Schulz in der Gunst der Deutschen vorne liegt - ausser sie wären alle heimliche Unionsfreunde.
thrifter 12.10.2016
2. Schulz beliebter als Gabriel?
Was für eine nichtssagende Überschrift... JEDER ist beliebter als Gabriel...
modemhamster 12.10.2016
3. Die n-tv Umfrage kürzlich
war besser: https://pbs.twimg.com/media/CuMA_cZWIAAuGr6.jpg:large Aber der aktuelle Wert dort stimmt in der Tendenz mit den hier genannten Werten überein: Pro Gabriel sind 0%, pro Schulz 1%
transatco 12.10.2016
4. Nicht beliebter!!
Weniger unbeliebt!!!!!!
kimmberlie.67 12.10.2016
5. Schulz beliebter als Gabriel
sagt die Presse! Der Erzengel hat nur die Hosen voll um sich als möchtgern Kanzler zu Outen. Egal wer den Kandidaten in der SPD macht es wird ein Bauernopfer.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.