Vatikan-Besuch: Merkel bekommt Privataudienz beim Papst

AP/ DPA

Besondere Ehre für die Kanzlerin: Am Pfingstsamstag hat sie der Papst zur Privataudienz empfangen. Die Protestantin und das Oberhaupt der katholischen Kirche waren sich einig über die Notwendigkeit von Finanzreformen. Mitgebracht hatte Merkel dem Papst 107 CDs.

Vatikan-Stadt - Nur für den Papst ist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach Rom geflogen. Am Pfingstsamstag hat Papst Franziskus die Protestantin zu einer Privataudienz empfangen, fast eine ganze Stunde lang.

In dem ausführlichen Gespräch der beiden ging es neben Glaubensfragen auch um die Rolle Europas in einer globalisierten Welt. Dabei fanden das Oberhaupt der katholischen Kirche und die Protestantin einige Überschneidungspunkte.

"Die Wirtschaft ist dazu da, dass sie dem Menschen dient", sagte die Kanzlerin. Sie erklärte die Regulierung der Finanzmärkte zu einem zentralen Ziel. Der Papst hatte kürzlich die "Tyrannei" der Märkte verurteilt und Finanzreformen verlangt, die Arme mehr unterstützen würden. Geld solle dienen und nicht regieren, kritisierte der Papst.

Bereits Mitte März hatte Merkel dem neuen Papst die Hand geschüttelt bei seiner feierlichen Amtseinführung und ihn nach Deutschland eingeladen. Die Privataudienz im Vatikan bezeichnete die Kanzlerin nun als Anerkennung für Deutschland. Erneut lud sie Franziskus ein, nach Berlin zu kommen. Er habe die Fähigkeit, Menschen durch "einfache und berührende Worte" zu erreichen, lobte sie.

Fotostrecke

5  Bilder
Merkel besucht Papst: Geschenke und Finanzgespräche

Merkel hatte dem Argentinier Geschenke mitgebracht, die dieser zu schätzen weiß: alle Aufnahmen des deutschen Dirigenten Wilhelm Furtwängler, den Franziskus vor allem für seine Beethoven- und Wagner-Konzerte verehrt. Insgesamt waren es 107 CDs.

Dazu brachte Merkel dem Papst auch das Werk des deutschen Dichters Friedrich Hölderlin mit in drei Bänden von 1905. Die Kanzlerin oder ihre Mitarbeiter hatten offenbar gut aufgepasst: Schon mehrmals hat Papst Franziskus seit seiner Amtseinführung den deutschen Dichter zitiert. Er gilt als sein Lieblingspoet. Die Kanzlerin bekam vom Papst Vatikan-Münzen überreicht.

ras/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 88 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wenn man nicht weiter weiss...
Mertrager 18.05.2013
fuhr man früher nach Delphi. Nun eben so. Naja, mal sehen, was dann kommt.
2. Scham
ruedigerguenter 18.05.2013
Zitat von Mertragerfuhr man früher nach Delphi. Nun eben so. Naja, mal sehen, was dann kommt.
3. Schamlos
ruedigerguenter 18.05.2013
Papst wird für Wahlkampf missbraucht. "The witch is alive !!!"
4. Deutsche Kanzlerin, argentinischer Papst und deutsche Holdouts
Argentinien_Holdout 18.05.2013
Worüber mögen Kanzlerin Merkel und der argentinische Papst Franziskus gesprochen haben? Über die argentinische Kirchner Regierung, die die Rückzahlung der Anleihen Schulden u.a. auch an zehntaussende deutsche Bürger seit über 10 Jahren verweigert? Wohl kaum.... Seit über 10 Jahren lässt nämlich die Bundesregierung den argentinischen Betrug (den größten der Weltgeschichte) zu. Zum großen Leid u.a. zehntausender deutscher Bürger.
5. Man oh man,
friedenspfeife 18.05.2013
107 CDs mit Furtwaengler - wers glaubt! Da waren bestimmt auch ein paar Werbe CDs fuer Angie dabei - man kann ja nie wissen, wenns mit der Kanzlerschaft nicht mehr klappt, muss man halt versuchen sich ein zweites Standbein aufzubauen - nach der ersten deutschen Kanzlerin haette das als "erste deutsche Paepstin" nun doch wirklich Gesicht.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Papst Franziskus
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 88 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Papst Franziskus: Der stille Jesuit aus Buenos Aires
Ende des Konklaves

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil


Fotostrecke