Mord an Hamas-Funktionär Mossad-Helfer wieder frei

Er hinterlegte eine Kaution und ist wieder ein freier Mann. Der Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Mossad-Agenten Uri Brodsky wurde von Kölner Richtern aufgehoben. Er war zuvor von Polen ausgeliefert worden und soll an Vorbereitungen für die Ermordung eines Hamas-Funktionärs beteiligt gewesen sein.

Mossad-Helfer Brodsky (M., bei einer Verhandlung in Polen): "Angemessene Kaution" hinterlegt
REUTERS

Mossad-Helfer Brodsky (M., bei einer Verhandlung in Polen): "Angemessene Kaution" hinterlegt


Köln - Der von Polen an Deutschland ausgelieferte mutmaßlicher Mossad-Agent Uri Brodsky ist vom Kölner Amtsgericht am Freitag wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Eine weitere Untersuchungshaft sei unverhältnismäßig, da dem Beschuldigten wegen Falschbeurkundung nur eine Geldstrafe drohe, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Brodsky war am 4. Juni am Flughafen in Warschau festgenommen worden. Der mit europäischem Haftbefehl gesuchte Mann steht im Verdacht, von Deutschland aus Vorbereitungen für das spektakuläre Attentat auf einen Hamas-Anführer Anfang dieses Jahres getroffen zu haben. Er soll einem der Attentäter einen deutschen Pass besorgt haben. Hinter dem Anschlag wird der israelische Geheimdienst vermutet. Israel hatte die Freilassung seines Staatsbürgers gefordert.

Dewr mutmaßliche Mossad-Mann habe einen "durchaus respektablen Betrag" als Kaution hinterlegen müssen, die die Verfahrenskosten und eine mögliche Geldstrafe abdeckten, sagte der Staatsanwalt. Nun könne er jederzeit aus Deutschland ausreisen. Allerdings droht ihm bei erneuter Einreise in das Bundesgebiet oder ein anderes Land der EU die erneute Inhaftierung wegen des Vorwurfs der Agententätigkeit.

Brodsky war am 4. Juni auf dem Warschauer Flughafen verhaftet und am Donnerstag an Deutschland ausgeliefert worden.

als/AFP/Reuters/APN

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.