Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 27.1.2016

Die Nachrichten, Themen und die Presseschau aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Katharina Blaß beim Start in den Tag
- hier finden Sie die Autorin bei Twitter.



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 29 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
thorsten35037 27.01.2016
1.
Wie kann man verdächtige Chemikalien im Baumarkt kaufen? Absurd! Wären sie verdächtig, wären sie dort nicht erhältlich. Einen Molotow-Cocktail kann ich mir auch mit Tankstellenbenzin herstellen. Das Ganze ist einfach nur hysterisch.
titzck 27.01.2016
2. Der Mann aus dem Baumarkt
Bei allem Respekt vor der Polizei: Ich bin fassungslos über die Machtlosigkeit gegenüber der NSU. Ich verstehe Köln nicht. Aber der arme Mann aus dem Baumarkt. Irgendetwas läuft schief. Das weiss jeder. Doch passieren tut letztlich nichts. Was wird aus uns?
marvinfox 27.01.2016
3. Was genau
hat den Mann im Kölner Baumarkt verdächtig gemacht? Der Kauf der Chemikalien (welche frei verkäuflich sind) und sein (zumindest auf dem Foto) "fremdländisches" Aussehen? Ein Bart und nicht ganz so blasse Haut machen einen verdächtig? Oder suggeriert vielleicht ein Bart den Islam und damit den Drang nach Bomben? Wurden diese Chemikalien bisher noch nicht verkauft in diesem oder anderen Baumärkten? Etwas mehr Aufklärung ob der Verdächtigung wäre wünschenswert. An alle Hippster: rasiert euch! Ihr könntet gesucht werden - insofern es am Bart lag ;-)
terrafortuna 27.01.2016
4. Was demnächst kommt
"Daraufhin wurde eine Fahndung mit Bildern des Mannes aus dem Baumarkt eingeleitet. Die Behörden baten die Bevölkerung mit dem veröffentlichten Foto "dringend um Unterstützung bei der Fahndung" Vorsicht also! Wer demnächst in einem Laden ein Küchenmesser kauft, nach dem wird auch gefandet. Schließlich: Terrorgefahr! Traurige Zeiten..
jorinde1968 27.01.2016
5. Erste Meldung
Baumarkteinkäufer: "Eher harmlos" und "sich stellen" sind seltsame Formulierungen. Also entweder ist der Grund, die Chemikalien einzukaufen harmlos, oder er ist es nicht. Und ein Mensch, der keine Straftat begeht, muss sich auch nicht seiner Verantwortung stellen. Genau das ist der Hintergrund von "sich der Polizei stellen". Tatsächlich aber meldete er sich selbst bei der Polizei. Mit solchen Wischiwaschi-Formulierungen bleibt ein Restverdacht übrig, obwohl er unnötig ist.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.