Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 24.2.2016

Nachrichten und Themen aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Katharina Blaß beim Start in den Tag - hier finden Sie die Autorin bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
chjuma 24.02.2016
1. CDU und SPD
sind nicht mehr wählbar. Beide haben unisono die Souveränität der deutschen Grenzen aufgegeben und damit Deutschland als Staat an den Rand des Verlustes seiner Existenz gebracht. Ich war seit der Einführung des EURO überzeugter Nichtwähler, weil es außer des Diktats des EURO nichts zu wählen gab. Das hat sich geändert. Ich hoffe dass die ganzen 50% Nichtwähler Farbe bekennen und diesmal mit wählen gehen, und zwar weder die CDU, noch die SPD und gleich gar nicht die Linken. Merkel muss weg. Und Gabriel auch. Erst wenn die weg sind, haben wir noch eine minimale Chance in unserem Land etwas mit zu bestimmen.
butzibart13 24.02.2016
2. der Lauf der Dinge
Tja, liebe Amnesty, wie soll man es besser machen, bei dem Ansturm an Flüchtlingen bleibt eine zunehmende Flüchtlingsfeindlichkeit nicht aus. Und wenn der Donald weiterhin so zulegt und ggf. Präsident wird, könnt ihr trotz Eurer guten Absichten Euren Laden bald zumachen.
paulpuma 24.02.2016
3. Merkel: keine Zeit für Seehofer
Merkel umgibt sich nicht gern mit Störenfrieden. Im Privaten verständlich - im Politischen fatal.
OlafKoeln 24.02.2016
4. Zu Recht!
... er ist Chef einer Regionalregierung und keiner Neben-Bundesregierung oder Neben-Bundesaußenamtes.
oberleuris 24.02.2016
5. kein Problem...
dann eben Klage vor dem Verfassungsgericht und zwar subito.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.