Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 18.3.2016

Nachrichten und Themen aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Katharina Blaß beim Start in den Tag - hier finden Sie die Autorin bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
heindeburk 18.03.2016
1. Schon wach, liebe Frau Blaß?
Sollte ein US-Offizier um einen Dienstgrad "zurückgestuft" werden, wie Sie schreiben, bedeutet das nicht, dass dieser "gehen" muss, wie Sie im Vorspann ebenfalls schreiben. Es ist noch früh am Tage ...
svennolino 18.03.2016
2. Feste Werbung unten stört
Schließe die App jetzt wieder. Unnötig aufdringlich. Die Bank und der Spiegel tun sich keinen Gefallen.
babyblue21 18.03.2016
3.
Es ist ja wohl ein kleiner Unterschied, ob ein Offizier degradiert oder "gefeuert" wird, wie Ihre Überschrift suggeriert. Sie offenbaren damit entweder Gleichgültigkeit oder Ahnungslosigkeit. Beides ist nicht schön.
butzibart13 18.03.2016
4. Tampom contra Rasierer
Man sollte auf Rasierer, wenn sie von Frauen benutzt werden, eine 5%-ige Steuer erheben. Mal ernsthaft, mit was sich alles die EU beschäftigt. Aber die Steuer ist tatsächlich ungerecht, weniger aus sexistischen Gründen, sondern weil Tampons einfacht gebraucht werden. Und zu Dilma und Angela, die beiden verstehen sich doch, vielleicht gibt es irgendwo ein Inselchen, wo sie ihren Ruhestand genießen können.
diedahinten 18.03.2016
5. Netto-Einkommen
Es wäre schön, wenn Ihr in der Balkenansicht auch reinschreiben würdet, was mit "Besserverdiener" gemeint ist. Denn ich als IT-Fachkraft gehöre nicht dazu! Besserverdiener sind nur noch ab Manager aufwärts! Das macht diese Statistik ja gerade so brisant und deckt sich mit den Erkenntnissen aus dem Armutsbericht!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.