Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 4.4.2016

Nachrichten und Themen aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.



insgesamt 49 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Ohnesorg77 04.04.2016
1. Soso,
eine Politik "wider den europäischen Geist" und "Kämpfer gegen eine humane (!) Flüchtlingspolitik - nicht einmal von Kurzmeldungen wie diesen kann und will SpiegelOnline politische Gesinnungsmache fernhalten - LeserIn bekommt, wie immer, nicht nur die Nachricht übermittelt, sondern auch gleich mitgeliefert, wie er sie gefälligst zu verstehen und einzuordnen habe. Eine traurige Medienlandschaft - in der Tat lebenszeitverschwenderisch, so etwas zu lesen.
MurkselsOpfer 04.04.2016
2. Schreibt die CDU im Spon ihre eigenen Artikel?
"...bezieht Stellung gegen Angela Merkel: Der Altkanzler will sich mit dem Kämpfer gegen eine humane Flüchtlingspolitik..." Das impliziert, die Flüchtlingspolitik von Merkel wäre human. Es ist also human, Millionnen von Menschen mit Versprechen, die man ncht halten kann, ins Land zu lockenß Auf eine tödliche Reise zu schicken? Den gelockten Zuanderern keine Zukunft garantieren zu können? Und die Lasten und Gefahren der eigenen Bevölkerung aufzubürden? In diesem Fall ist ein Orban so viel wert, wie hundert Merkels.
theoneonly 04.04.2016
3. Definitionshilfe
Wenn ich die Zusammenfassung schon wieder lese ..... Also ich helfe mal. Inhuman ist es Menschen mit falschen Versprechungen wieder besseren Wissens anzulocken. Human ist es sofort zu sagen, dass hier kein Platz für Sie ist. Inhuman ist es, die ärmsten der eignen Bevölkerung in Verteilungskämpfe mit radikalen Elementen zu schicken die man zwangsansiedelt. Human ist es die eigene Bevölkerung von radikalen Kräften zu schützen . Nur zwei Beispiele . Aber ich denke die Definition sollte nun klar sein .
karend 04.04.2016
4.
"Der Blick aufs Brandenburger Tor zeigt: Der Frühling hat die Zwitumstellung überwunden." Für die Uhrzeit waren die Autorenfinger schon flott unterwegs :-) Auf die Zeitumstellung würde ich gern verzichten. Ich bin immer noch nicht im Rhythmus.
mielforte 04.04.2016
5. Wer, wenn nicht Kohl
muß sich angesichts der gegenwärtigen Lage den Vorwurf des Täuschers gefallen lassen. War er es doch, der den Fall der europäischen Binnengrenzen vorangetrieben hat mit dem großen Versprechen an die europäischen Völker, die Außengrenzen zu schützen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.