Newsblog Trump verschiebt "Fake News Award"

Einen Preis für "Lügenmedien" hatte der US-Präsident angekündigt - jetzt der Rückzieher: Erst am 17. Januar werde er die "Loser" auszeichnen. Die Begründung ist typisch Trump.

Donald Trump
AP

Donald Trump

Mit


Armin Himmelrath
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Armin Himmelrath beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Die Ankündigung war erst mal nur heiße Luft : US-Präsident Donald Trump hat seine Bekanntgabe der Preise für die " unehrlichsten und korruptesten Medien des Jahres " verschoben. Die Preisträger der "Fake News Awards" sollen nun erst am 17. Januar vorgestellt werden, teilte er am Sonntag via Twitter mit. Die Begründung klingt typisch Trump-like: "Das Interesse an diesen Preisen und ihre Bedeutung sind bei Weitem größer, als irgendjemand hätte erwarten können!", schrieb der Präsident.     Seine Sprecherin Sarah Sanders hatte kürzlich angedeutet, dass Trump an eine Art Preisverleihungsshow denkt - wobei unklar ist, wer eingeladen und wer erscheinen würde. Trump hat sich mit fast allen Medien außer sehr konservativen wie Fox News massiv angelegt und bezeichnet sie als Fake News Media (Lügenmedien). Diese haben vor diesem Hintergrund auch schon einen Namen für die angekündigten Preise gefunden: "Fakies". Manche sprechen auch von den "Trumpies". Allerdings kann der Präsident kaum hoffen, dass sich die Preisträger besonders ärgern werden. So hat etwa TV-Talkmaster Stephen Colbert, Gastgeber der "Late Show" des Senders CBS die Hoffnung geäußert, dass er gewinnt, denn " nichts macht dich glaubwürdiger, als wenn Donald Trump dich einen Lügner nennt ". 1/8/18 8:01 AM Ein lebendiger Nachrichtenmorgen geht zu Ende, ich danke Ihnen sehr für Ihr Interesse und die musikalischen Wünsche und Hinweise! Morgen übernimmt an dieser Stelle mein Kollege Michael Kröger. Ihnen wünsche ich bis dahin einen guten Start in die Woche, Gesundheit und Kreativität sowie Gelassenheit und Glück!     Foto: Julia Köppe 1/8/18 7:57 AM Den Briefträgern in Cleveland, Ohio, geht es nicht gut . Denn sie werden an ihrer Arbeit gehindert - von wilden, aggressiven Truthähnen . Das berichten jedenfalls US-Medien: Etliche Häuser können an manchen Tagen nicht mehr mit Post versorgt werden. @realdonaldtrump, maybe you could take care of that?     1/8/18 7:52 AM Ts ts ts, die Briten: Trotz intensiver Diskussionen um die Strategien für die Brexit-Verhandlungen haben die Abgeordneten und Angestellten des britischen Parlaments offensichtlich noch genug Zeit, sich ein wenig Zerstreuung zu verschaffen. Seit den Wahlen registrierten die IT-Fachleute im Parlament mehr als 24.000 Aufrufe von Porno-Seiten , wie der britischen "Guardian" berichtet. Das sind im Durchschnitt rund 160 Anfragen pro Tag. Immerhin signalisieren die Zahlen eine Tendenz zum Guten: 2016 filterte des IT-System 113.208 Anfragen aus - im Jahr zuvor waren es noch 213.020 gewesen.     1/8/18 7:48 AM Jetzt geht es Schlag auf Schlag - Sie, liebe Leserinnen und Leser, stellen wunderbare Verbindungen zwischen den heutigen musikalischen Geburtstagskindern und der aktuellen Politik her. "Also, wenn wir schon den Geburtstag von Dame (1999 geadelt) Shirley Bassey feiern, dann doch bitte mit dem Lieblingslied von Donald Trump, Christian Lindner, Alexander Dobrindt und vielen anderen", schreibt mir ein Leser aus Kreuztal und verweist auf diesen Song:   1/8/18 7:43 AM Was heute voraussichtlich wichtig wird:   • Union und SPD setzen ihre Sondierungsgespräche über eine mögliche Regierungsbildung fort. Die ersten Fachgruppen sitzen bereits seit acht Uhr zusammen. Wenn es Ergebnisse gibt, halten wir Sie hier bei SPIEGEL ONLINE natürlich auf dem Laufenden. • Der Deutsche Beamtenbund spricht auf seiner Jahrestagung in Köln unter anderem über die Auswirkungen der Digitalisierung . Aufmunterndes Schulterklopfen von hier aus. • Mit bundesweiten Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie erhöht die Gewerkschaft IG Metall den Druck auf die Arbeitgeber. Arbeitsniederlegungen sind in acht Bundesländern geplant, im Laufe der Woche soll eine Reihe weiterer Länder hinzukommen. • Nach mehreren Minister-Rücktritten bildet die britische Premierministerin May ihr Kabinett um . May sagte der BBC, dass sie nach dem Abgang ihres Stellvertreters Green "einige Änderungen" vornehmen werde. 1/8/18 7:38 AM Glück muss man haben . Aber so viel Glück? Über eine Milliarde Dollar?   1/8/18 7:33 AM 1/8/18 7:30 AM Die Linke im Bundestag hat Union und SPD aufgefordert , im Fall einer neuen großen Koalition entschieden gegen Kinderarmut in Deutschland vorzugehen . Die Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann wies darauf hin, dass die Zahl der armutsgefährdeten Kinder im Land in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen sei. Waren 2006 noch rund 1,5 Millionen Kinder unter 16 Jahren betroffen, waren es zehn Jahre später 1,8 Millionen. 2015 lag die Zahl noch bei 1,7 Millionen. Zimmermann nannte es beschämend für eines der reichsten Länder der Erde , dass so viele Kinder von finanziellen Problemen betroffen seien. "Statt unbeschwert aufwachsen zu können, lernen sie Entbehrungen kennen", sagte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Deutschen Presse-Agentur. Eine neue Bundesregierung müsse ein Konzept gegen Kinderarmut vorlegen. "Die sozialen Leistungen müssen Armut verhindern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen." Angesetzt werden solle vor allem mit verstärktem Kampf gegen Niedriglöhne. Denn genau betrachtet gehe es bei Kinderarmut um die Armut der Eltern. 1/8/18 7:22 AM Wettertechnisch präsentiert sich die Republik heute zweigeteilt, sehen Sie selbst.     Im Süden ist es eher bewölkt, im Norden können Sie mit Sonne rechnen. Direkte Rückschlüsse auf die Temperaturen nach dem Motto "Sonne = warm" lässt das aber nicht zu: Die Höchstwerte liegen zwischen -1 und +3 Grad im Norden und Osten, sonst zwischen 4 und 8 Grad, an den Alpen stellenweise bei 11 Grad. Hier können Sie alles noch mal ganz genau für Ihren Wohnort recherchieren. 1/8/18 7:15 AM Mein Faible für spektakuläre Sportfotos kennen Sie vielleicht. Besonders haben es mir Bilder von Golfturnieren wie dem aktuellen Turnier im Kapalua Golf Club auf Hawaii angetan. Diese Anmut! Diese unglaubliche Vielfalt an Varianten in Haltung und Ausdruck! Diese... da fällt mir gerade einfach nichts mehr ein.         Foto: AP Foto: AP Foto: AFP 1/8/18 7:07 AM Auch Cem Özdemir tritt ja bei den Grünen nicht mehr an . Für den Parteivorsitz hat dagegen jemand anderes die Hand geboben: Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im niedersächsischen Landtag, Anja Piel , sagte der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung", dass sie sich um das Amt bewerben will. Um den Bundesvorsitz bewerben sich auch der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck und die brandenburgische Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock. Die Grünen kommen heute zu einer eintägigen Vorstandsklausur in Berlin zusammen. 1/8/18 7:07 AM Da kommt gerade eine Eilmeldung von dpa: Die Grünen-Vorsitzende Simone Peter gibt auf, sie will nicht wieder für den Parteivorsitz kandidieren . Sie wolle sich der Erneuerung der Parteispitze nicht verschließen, schrieb die 52-Jährige in einem Brief an die Grünen. 1/8/18 7:00 AM   Das Wichtigste um 8 Uhr:   • Bei den " Golden Globes " wurde der deutsche Film "Aus dem Nichts" ausgezeichnet - im Mittelpunkt stand aber das Thema Frauen- und Menschenrechte . • Ein vietnamesischer Geschäftsmann wurde aus Berlin entführt , jetzt steht er in Hanoi vor Gericht und ihm droht die Todesstrafe . • CIA-Chef Mike Pompeo sagt, seine Behörde habe mit den Protesten im Iran nichts zu tun . 1/8/18 6:52 AM Schade, das war nur ein kurzer Ausflug nach Australien: Der deutsche Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier in Sydney gleich zum Auftakt gescheitert . Der 34 Jahre alte Tennisprofi aus Augsburg verlor gegen den Russen Daniil Medwedew 2:6, 3:6. Kohlschreiber war bei der Hartplatz-Veranstaltung in Australien an Nummer sechs gesetzt.         Foto: AFP 1/8/18 6:45 AM Johnny Cash als Elvis? Ja, auch das gab es mal. Der Country&Western-Star coverte aber nicht einfach nur einen Presley-Song, sondern nahm sich die Elvis-Bühnenauftritte zur Brust.   1/8/18 6:37 AM Nicht nur Sie und ich schauen mit mehr oder weniger großen Erwartungen auf die Sondierungsgespräche in Berlin . Auch die Kollegen vom "Tages-Anzeiger" in der Schweiz beobachten, was in Sachen GroKo passiert - und kommentieren:   "Die drei Parteichefs wissen, dass diese Tage über ihr politisches Schicksal entscheiden werden. Das gilt zuallererst für die Kanzlerin, die inzwischen mehr als zwölf Jahre im Amt ist. Sie hat vor und nach dem Wahltag am 24. September zwar erklärt, dass sie für vier Jahre angetreten sei. Und daraus leitet sie den Anspruch ab, dass sie auch im Fall von Neuwahlen noch einmal antreten werde. Doch die Zweifel an ihr wachsen, und die Zustimmung bröckelt , das belegen die Umfragen. Es ist eine schleichende Entwicklung, aber sie hat sich verstetigt, und bis hinauf zu Merkel selbst spüren viele in der CDU, was Zweifel an der Chefin auf Dauer bewirken: Sie durchweichen das Fundament des Hauses, auf dem bislang alles stabil stand." 1/8/18 6:30 AM "Fire and Fury" heißt ja das Buch über Donald Trump , allein im Weißen Haus. Den Grafiker Edel Rodriguez kennen Sie als SPIEGEL-Titelgestalter. Er hat jetzt einen alternativen Covervorschlag für das Enthüllungsbuch veröffentlicht.     Unterdessen hat die Enthüllungsplattform WikiLeaks den gesamten Buchtext online gestellt - wobei ich mich schon frage, was das bei einem ohnehin veröffentlichten Text für eine "Enthüllung" sein soll.     1/8/18 6:22 AM Schüsse auf einen Erdogan-Kritiker: Der deutsch-türkische Fußballprofi Deniz Naki ist eigenen Angaben zufolge in der vergangenen Nacht auf der A4 nahe Düren von einem anderen Auto aus beschossen worden. "Ich habe mich sofort weggeduckt und bin dann rechts auf den Standstreifen gerollt. Ich hatte Todesangst", sagte der 28-Jährige der Onlineausgabe der " Welt ". Die Schüsse seien aus einem schwarzen Kombi abgefeuert worden. Die Polizei in Aachen hatte zuvor mitgeteilt, auf der A4 sei auf ein fahrendes Auto ein Schuss abgegeben worden, der Fahrer sei unverletzt geblieben. Nach Angaben eines Polizeisprechers ermittelt die Staatsanwaltschaft Aachen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes . Die Hamburger Linke-Politikerin Cansu Özdemir berichtete auf Twitter von dem Vorfall.     Der frühere Spieler des FC St. Pauli und des SC Paderborn spielt inzwischen beim kurdischen Verein Amed Sportif Faaliyetler in der dritten türkischen Liga. Naki wurde in der Türkei im Mai 2017 zu einer 18-monatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt. Ihm wurde Terrorpropaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK vorgeworfen. Im Sommer vergangenen Jahres wurde Naki dem Bericht zufolge während eines Spiels von einem Zuschauer zusammengeschlagen. 1/8/18 6:15 AM Es gibt noch ein Geburtstagskind heute, zwei Jahre jünger als Elvis: Shirley Bassey wird 81 . Herzlichen Glückwunsch! Hier ist einer ihrer bekanntesten Songs - der James-Bond-Titel "Goldfinger". (Wenn Sie die Anmoderation überspringen möchten: Shirley Bassey tritt bei 1'08" auf.)   1/8/18 6:10 AM Das ist eine gute Nachricht, die aber angesichts der weiterhin bestehenden Zahlen trotzdem kein gutes Gefühl hinterlässt: Die Zahl der jungen Flüchtlinge , die in Deutschland als vermisst gemeldet sind, geht weiter zurück . Wie die " Neue Osnabrücker Zeitung " heute unter Berufung auf Zahlen des Bundeskriminalamtes (BKA) berichtet, gelten derzeit noch 5288 Kinder und Jugendliche, die ohne Eltern nach Deutschland gekommen sind, als vermisst. Anfang 2017 waren es noch 8340. Grund für den Rückgang ist dem Bericht zufolge, dass viele Kinder wieder aufgetaucht sind und Doppelregistrierungen aufgeklärt werden konnten. Die meisten Vermisstenfälle seien harmlos und hätten keinen kriminellen Hintergrund , erklärte das BKA. Viele junge Flüchtlinge reisten einfach weiter zu ihrer Familie oder zu Freunden, ohne sich in der Aufnahmeeinrichtung abzumelden. Betreuer und Jugendämter geben dann eine Vermisstenanzeige auf, die Namen bleiben in der Fahndungsdatenbank stehen. Derzeit sind nach BKA-Angaben die meisten der verschwundenen Jugendlichen im Alter zwischen 14 bis 17 Jahren (4320), nur 968 waren Kinder bis 13 Jahre. 1/8/18 6:05 AM Hach, ich wusste doch, dass ich mich auf Sie verlassen kann. "Was könnte man den sonderbaren Sondierern in Berlin Besseres wünschen als ' A Bridge over Troubled Water '?", schreibt Michael Schlag. Elvis, übernehmen Sie!   1/8/18 6:00 AM   7 Uhr, hier kommt der schnelle Nachrichtenüberblick :   • Fatih Akins NSU-Drama "Aus dem Nichts" gewinnt den "Golden Globe" für den besten fremdsprachigen Film . • Die deutschen Behörden rechnen mit der Rückkehr von mehr als hundert Dschihadisten-Kindern . • Tausende Flüchtlinge an der syrisch-jordanischen Grenze hoffen auf Hilfe der Uno, nachdem Jordanien Zugeständnisse bei den Hilfslieferungen gemacht hat . 1/8/18 5:55 AM Die Warnstreiks in der Metallindustrie sind heute Morgen angelaufen, die politisch-mediale Begleitmusik dazu auch: In der dritten Runde der Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie im Südwesten will die IG Metall ein konkretes Signal von Seiten der Arbeitgeber sehen. Gebe es weiter keine Bereitschaft, inhaltlich über die Forderungen der Gewerkschaft zu diskutieren, werde es "extrem schwierig, nur mit Warnstreiks durch die Tarifrunde zu kommen", sagte Bezirksleiter Roman Zitzelsberger und verwies damit auf die Möglichkeit, dass die IG Metall die Verhandlungen recht schnell für gescheitert erklären und über unbefristete Streiks abstimmen lassen könnte.     "Ich möchte den Ton nicht verschärfen", sagte Zitzelsberger, um genau das dann doch zu tun: "Ich will schon deutlich sagen: Wir brauchen nicht noch eine fünfte, sechste, siebte, achte Verhandlung, um uns im Kreis zu drehen, sondern wir brauchen am Donnerstag ein klares Signal von den Arbeitgebern, dass sie an einer Lösung zum Thema Arbeitszeit interessiert sind." Foto: dpa 1/8/18 5:50 AM Da hat offenbar jemand doch größere Lust, noch mitzuregieren: Die Grünen sind für den Fall eines Scheiterns der Sondierungen von Union und SPD offen für einen Neuanlauf zu einem Jamaika-Bündnis . "Wir stehen bereit, neue Gespräche zu führen, denn bei uns heißt es - anders als bei der FDP-Spitze - erst das Land, dann die Partei", sagte Grünen-Chef Cem Özdemir der " Saarbrücker Zeitung ". Auf die Frage, ob die Gesprächsbereitschaft auch für eine Minderheitsregierung gelte, erklärte Özdemir: "Ja, wenn wir einen Unterschied beim Klimaschutz machen können." Klar müsse allerdings sein: "Uns gibt es nicht zum Nulltarif." 1/8/18 5:45 AM In Immerath im rheinischen Braunkohlerevier wird ab heute die Kirche St. Lambertus abgerissen . Zwei Weltkriege hat sie überstanden, für die Braunkohle wird sie zertrümmert. Gestern gab es dort zwischen Köln und Aachen noch einmal eine Mahnwache.   1/8/18 5:37 AM "Der Morgen"-Leser Manfred Willi Reichert ist nicht ganz einverstanden mit meiner bisherigen Musikauswahl. "Wenn schon einen Geburtstagssong zu Ehren von Elvis , dann bitte diesen", schreibt er. Aber gerne doch!   1/8/18 5:30 AM "Fire and Fury" heißt ja das neue Buch über einen überforderten Donald Trump im Weißen Haus. Ein US-Künstler hat dazu ein Pop-up-Buch gebastelt - ich habe mich kaputtgelacht, als ich das gesehen habe. Die wichtigsten Dinge aus dem Leben des US-Präsidenten - in einfachen, dreidimensionalen Bildern vorgestellt.       1/8/18 5:25 AM Stimmt, da war doch noch was: Seit gestern wird in Berlin sondiert . Balkonbilder gibt es diesmal keine, dafür vorsichtigen Optimismus: SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat ein positives Fazit der ersten Runde der Sondierungen von CDU, CSU und SPD über eine Regierungsbildung gezogen. Die Unterhändler hätten "ernsthafte, konzentrierte, aber auch offene Gespräche" geführt, sagte Klingbeil, der sich im Namen aller drei Parteien äußerte, gestern Abend in Berlin. In einigen Arbeitsgruppen seien die Sondierer "weit vorangekommen, in anderen noch nicht so weit", sagte er. "Das Ergebnis soll allerdings am Donnerstag vorliegen", fügte er hinzu. 1/8/18 5:23 AM Die Pegelstände entlang des Rheins sind in der Nacht weiter gestiegen . In Köln lag die Marke um 5 Uhr heute Morgen bei 8,71 Metern, wie das Hochwassermeldezentrum Rhein in Mainz angab. In der Domstadt ist das Flussbett besonders eng. In Düsseldorf kletterte das Wasser den Angaben zufolge auf 8,18 Meter.     Im Laufe des Tages werden in den Metropolen die Höchststände des Hochwassers erwartet, in Köln mit etwas unter 9 Metern und in Düsseldorf mit etwa 8,30 Metern. Der Pegel in Bonn zeigte am frühen Montagmorgen laut Hochwassermeldezentrum einen Stand von 8,17 Metern. Nach den erwarteten Höchstständen sollen die Pegelstände - begünstigt durch die Wetterbesserung - wieder fallen.   Die Kollegen vom "Kölner Stadtanzeiger" haben gestern mal eine Drohne über das Hochwasser fliegen lassen und damit beeindruckende Aufnahmen gemacht .     Foto: dpa 1/8/18 5:15 AM Die Bundesregierung vermutet, dass mehr als 100 Kinder von aus Deutschland ausgereisten Anhängern der Terrormiliz IS in die Heimat zurückkehren könnten. Danach verfügt die Regierung "derzeit über Informationen, die eine niedrige dreistellige Anzahl von Minderjährigen erwarten lassen, wobei der Großteil im Baby- beziehungsweise Kleinkindalter sein dürfte ".   1/8/18 5:11 AM Wenn Sie mögen, mailen Sie mir doch einfach Ihren Elvis-Musikwunsch - und vielleicht eine kurze Begründung, warum es gerade dieses Lied am Geburtstag des Meisters sein soll. 1/8/18 5:05 AM Wenn Ihre Lieben noch schlafen, dann können Sie sie gleich mit diesen Neuigkeiten überraschen - der Nachrichtenüberblick :   • Das NSU-Drama "Aus dem Nichts" des deutschen Regisseurs Fatih Akin hat in Hollywood einen "Golden Globe" gewonnen . Glückwunsch! • Nichts, aber auch gar nichts habe man mit den aktuellen Protesten im Iran zu tun, beteuert der CIA-Chef und widerspricht damit den Machthabern im Iran . • Der ungarische Ministerpräsident Orbán verlangt "Respekt" und reagiert damit auf Kritik unter anderem von SPD-Chef Schulz . • Erst Kälte, dann Schnee und jetzt auch noch Wasser: Der New Yorker Flughafen JFK ist teilweise überschwemmt, internationale Flüge können nicht mehr landen . 1/8/18 4:59 AM Und ich muss diesen Morgen und diese Woche natürlich mit ihm beginnen, an seinem 83. Geburtstag: Elvis Presley wurde am 8. Januar 1935 in Tupelo, Mississippi, geboren. Ich glaube, er wird Ihnen heute Morgen hier das eine oder andere Mal etwas vorsingen.   1/8/18 4:58 AM Guten Morgen, verehrte Leserin! Guten Morgen, lieber Leser! Schön, dass wir uns zu dieser frühen Stunde schon hier treffen. Sie möchten vermutlich wissen, was heute Morgen alles so los ist in der Welt; ich möchte die neuesten Nachrichten und ein paar Geschichten drumherum loswerden. Das passt, glaube ich, ganz gut zusammen, und so werde ich Sie also in den kommenden drei Stunden mit allem Wissenswerten versorgen, das ich auftreiben kann. Wenn unterwegs was ist, erreichen Sie mich unter armin.himmelrath@spiegel.de - alles klar? Dann mal los. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kuac 08.01.2018
1.
Hat der Präsident der USA sonst nichts zu tun? Er kann sein eigenes Team mit dem Preis auszeichnen. Diese Leute haben ihn wahrlich verdient.
wolfsauge 08.01.2018
2. Liebe Mainstream-Medien wie bspw. Spiegel etc. ...
... keine Sorge, Mr. Trump wird Euch schon noch Euren FakeNews-Preis geben. Freut Euch nicht zu früh.
wokri 08.01.2018
3. Fake News Award
Damit beweist Trump doch nur die These aus dem Buch. Er will nur eine Show. Ihm geht es nicht um die Wahrheit. Würde mich nicht wundern wenn er sich selbst den Award verleiht. Frag mich wirklich warum er sich nicht um Politik kümmert, so wenig hat noch kein Präsident gearbeitet.
taste-of-ink 08.01.2018
4.
Es würde mich ja nicht wundern, wenn Trump den Fake-News-Award sich am Ende selbst verleiht...
dirk1962 08.01.2018
5. Schlimmer geht immer
Trump verschiebt gerade die Grenze der möglichen Peinlichkeiten deutlich nach oben. Statt sich sachlich mit dem Buch auseinanderzusetzen flüchtet er in Realitätsverlust. Scheinbar liegen ja noch keine Dementis der im Buch Interviewten vor, also wächst mit jedem Tag die Glaubwürdigkeit des Buches, während die von Trump sinkt. Ich vermute es wird jetzt sehr schnell sehr einsam für Trump, weil sich zumindest denkende Menschen von ihm abwenden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.