Newsblog Börsengebäude in Jakarta teilweise eingestürzt

Unglück in der indonesischen Hauptstadt Jakarta: Dort ist das Gebäude der Börse teilweise eingestürzt, es soll viele Verletzte geben. Die Ursache ist noch unklar.

REUTERS

Mit


Armin Himmelrath
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Armin Himmelrath beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Dramatische Szenen spielen sich gerade in der indonesischen Hauptstadt Jakarta ab: Dort ist offenbar ein Teil des Börsengebäudes eingestürzt . Angestellte und Besucher der Börse flohen auf die Straße, nachdem es im Inneren des Gebäudes schwere Verwüstungen gegeben hatte. Die genaue Ursache dafür ist bisher noch unklar, einen Bombenanschlag schließt die Polizei aber aus.     Journalisten wie Adam Harvey, Südostasien-Korrespondent des Senders ABC, berichten, es gebe viele Opfer im Gebäude. Die Decke in der Lobby sei eingestürzt, der Eingangsbereich sei zum Zeitpunkt des Unglücks sehr belebt gewesen. Die Polizei in Jakarta bestätigte bisher lediglich, dass es einen Vorfall gegeben habe und Beamte vor Ort seien.         1/15/18 8:01 AM Verabschieden möchte ich mich bei Ihnen heute mit einer Geschichte, die gut ausgegangen ist : Eine 36-Jährige hat heute Morgen in Hamburg ihr Kind im Auto zur Welt gebracht - mit telefonischer Unterstützung durch die Feuerwehr. Die Frau und der Vater des Babys waren nach dem Einsetzen der Wehen in den Wagen gestiegen, konnten aber nicht mehr losfahren, weil die Geburt einsetzte, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Mann wählte am frühen Montagmorgen den Notruf. Ein Feuerwehrmitarbeiter habe die Geburt mit Hilfe eines speziellen Abfrage-Protokolls unterstützt, nachdem er einen Rettungswagen alarmiert hatte, hieß es. Der werdende Vater und die zur Hilfe geeilten Großeltern setzten die Anweisungen um. Die 36-Jährige brachte einen gesunden Jungen zur Welt und wurde zur Nachsorge in eine Geburtshilfeklinik gebracht.   Seien Sie also nachsichtig, wenn heute irgendwo jemand falsch parkt. Vielleicht findet im Wagen gerade eine Geburt statt. Ansonsten hoffe ich, dass Sie gut durch den Tag kommen - danke für Ihr Interesse in den vergangenen Stunden und bis bald !   1/15/18 7:56 AM Das wird 'ne spannende Woche in der Bundespolitik und vor allem innerhalb der SPD . Fraktionschefin Andrea Nahles hat heute im "Deutschlandfunk" den Hammer rausgeholt und den Gegnern einer großen Koalition auch in der eigenen Partei vorgeworfen, dass Sondierungsergebnis "mutwillig" schlechtzureden. "Da wird ein Ergebnis schlecht geredet von einigen, die egal, was wir verhandelt hätten, gegen die GroKo sind", sagte Nahles. " Das akzeptiere ich nicht, da werde ich dagegenhalten. " Dagegen sprach sich die SPD-Linke Hilde Mattheis im "Morgenmagazin" gegen eine Neuauflage von Schwarz-Rot aus. " Es gibt keinen generellen Politikwechsel ", kritisierte die Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des SPD-Forums Demokratische Linke. Mit dem Sondierungsergebnis könne die Schere zwischen Arm und Reich nicht wieder zusammengeführt werden, auch zum Problem der Altersarmut enthalte das Papier keine Antworten. 1/15/18 7:49 AM Sind Sie Serienfreak ? Und haben seit dem Ende der ersten Staffel darauf gewartet, dass es mit " The Handmaid's Tale " weitergeht? Jetzt ist der Teaser für die neuen Folgen rausgekommen, am 25. April geht es mit der preisgekrönten Serie weiter. Und so viel sickerte schon durch: Elisabeth Moss muss sich in der Hauptrolle damit herumschlagen, dass ihr Baby... nicht sagen? Na gut.   1/15/18 7:42 AM Angesichts des jahrelangen Missbrauchs eines Neunjährigen im Raum Freiburg fordert der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung unter anderem Verbesserungen bei den Jugendämtern. "Hier ist die Abwägung zugunsten des Kindeswohls nun völlig daneben gegangen und das Zusammenspiel zwischen Jugendamt und Familiengericht war falsch", sagte Johannes-Wilhelm Rörig gerade eben im "Morgenmagazin" von ARD und ZDF. " Jugendämter brauchen mehr Personal, müssen besser hineinschauen können in die Familien. " Zudem müssten Familienrichter entlastet und fortgebildet werden, um besser mit sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche umzugehen. In dem Freiburger Fall konnte das Kind nicht dauerhaft aus der Familie genommen werden, obwohl Polizei, Justiz und Jugendamt wussten, dass ein vorbestrafter Sexualstraftäter verbotenerweise mit dem Jungen zusammenwohnte . Der Junge wurde nach Ermittlerangaben etwa zwei Jahre lang von seiner Mutter im Internet für Sex angeboten. Der Lebensgefährte der Mutter durfte nach Justizangaben seit 2014 keinen Kontakt mit Kindern unter 18 Jahren haben, zog aber trotz gerichtlichen Verbots zu der Frau. 1/15/18 7:40 AM 1/15/18 7:35 AM Lässt sich die Erderwärmung noch auf 1,5 Grad begrenzen? Nein, das schaffen wir nicht mehr, sagt nach einem Bericht der "Tageszeitung" der Klimarat der Uno. Das Pariser Klimaabkommen wäre damit teilweise gescheitert.   1/15/18 7:31 AM Lob für das aktuelle SPIEGEL-Cover aus den USA. Es war der Schlips.   1/15/18 7:28 AM Die norwegische Minderheitsregierung hat eine weitere Partei aufgenommen, damit aber noch immer keine parlamentarische Mehrheit. Dem konservativen Regierungsbündnis von Ministerpräsidentin Solberg gehören nun neben der populistischen Fortschrittspartei auch die Liberalen an. Mit den zusätzlichen acht Abgeordneten kommt das Regierungsbündnis aus nunmehr drei Parteien auf 80 der 169 Sitze im Parlament. Solberg regiert Norwegen seit 2013 und wollte auch nach der Wahl im September ihre bisherige Politik der Steuerleichterungen fortsetzen, um die Wirtschaft anzukurbeln. 1/15/18 7:21 AM 1/15/18 7:14 AM Liberias scheidende Präsidentin Sirleaf ist aus ihrer Partei ausgeschlossen worden. Das Exekutivkomitee der regierende Einheitspartei (UP) schloss neben der Friedensnobelpreisträgerin noch drei weitere Mitglieder der Parteiführung aus, wie die Partei mitteilte. Die Partei wirft Sirleaf vor, sich im Wahlkampf nicht für ihren Stellvertreter, den in der Stichwahl unterlegenen Vizepräsidenten Boakai engagiert zu haben. Aus der Stichwahl Ende Dezember war der ehemalige Fußballstar Weah als klarer Sieger hervorgegangen. 1/15/18 7:07 AM Und was macht das Wetter ? Wenn Sie im Osten und Süden leben, haben Sie Glück: Da zeigt sich "gebietsweise" (auch so ein Wort, das nur Meteorologen benutzen) längere Zeit die Sonne und es bleibt trocken. Sonst zieht von Westen her starke Bewölkung auf und am Nachmittag beginnt es im Nordwesten und Westen zu regnen. Im Bergland oberhalb von rund 600 m fällt Schnee. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 0 und 4, in der Westhälfte zwischen 3 und 9 Grad mit den höchsten Werten am Oberrhein. Und in der Nacht kommt der Regen dann auch da an, wo es heute tagsüber noch trocken war... hier können Sie selbst alles nochmal nachlesen .     1/15/18 7:00 AM Acht Uhr, das Nachrichten-Update zur vollen Stunde:   • Wie verbindlich sind die Sondierungsergebnisse ? Darüber gibt es Streit zwischen der Union und der SPD . • Klagen gegen die Ablehnung von Asylanträgen sind Medienberichten zufolge in etwa der Hälfte aller Fälle erfolgreich . • Die GSG 9 , die Eliteeinheit der Bundespolizei, hat Nachwuchssorgen . 1/15/18 6:52 AM Der frühere US-Basketballstar Dennis Rodman ist wegen Alkohols am Steuer vorübergehend festgenommen worden. Der 56-Jährige sei bei einer Kontrolle in Kalifornien aufgefallen, teilte die Polizei von Newport Beach mit. Weil auch ein zweiter Alkoholtest positiv war, musste er über Nacht auf der Wache bleiben.     Es war nicht das erste Mal, dass Rodman im Straßenverkehr unangenehm auffiel. Im Februar 2017 war er wegen eines Verkehrsunfalls zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe und 30 Sozialstunden verurteilt worden, weil er im Juli 2016 als Falschfahrer und obendrein ohne Führerschein auf einer Bundesstraße in Kalifornien unterwegs gewesen war. Foto: Reuters 1/15/18 6:45 AM Zwischendurch mal was für's Gemüt: Hank Williams , der grandiose Country- & Western-Star, mit " Settin' The Woods On Fire ".   1/15/18 6:37 AM Der Antritt von Ryanair und das Wachstum von Großkunden wie Lufthansa haben dem Frankfurter Flughafen 2017 einen neuen Passagierrekord beschert. Dank starker Zuwächse auch im Dezember zählte Fraport im abgelaufenen Jahr 64,5 Millionen Fluggäste und damit 6,1 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Unternehmen heute Morgen mitteilte.     Offiziell hatte Fraport-Chef Stefan Schulte zuletzt ein Plus von gut 5 Prozent angepeilt. 2016 hatte der Konzern sogar einen Rückgang der Passagierzahlen erlitten und darauf mit einer stärkeren Ausrichtung auf Billigflieger wie Ryanair reagiert. Foto: dpa 1/15/18 6:30 AM Am Samstag gab es in Österreich Demonstrationen gegen die konservativ-rechtspopulistische Regierung . Der schweizerische "Tagesanzeiger" kommentiert das heute wie folgt:   "Die Österreicher haben diese Regierung gewählt und gewollt. Zusammen haben die Koalitionäre von ÖVP und FPÖ fast 60 Prozent der Stimmen bekommen, eine überzeugende Mehrheit. Allerdings gibt es ebenfalls die gut 40 Prozent, die gegen den Rechtsruck gestimmt haben. Dass auch die lautstark auftreten können, hat sich zum ersten Mal seit der Wahl nun am Samstag beim Protestzug in Wien gezeigt. Die Demonstration war zwar nur von ein paar kleineren Gruppierungen organisiert worden. Sowohl die SPÖ als auch große Organisationen wie die Gewerkschaften halten sich noch sehr in der Deckung. Auch die Intellektuellen und Kulturschaffenden sind eher still. Aber die Demonstrierenden stellen einen recht breiten Querschnitt der Bevölkerung dar. Die Besorgnis also wächst sichtbar, auch in Österreich." 1/15/18 6:22 AM Landauf, landab wird über die Sondierungsergebnisse zwischen SPD und Union debattiert. Unionsfraktionschef Volker Kauder hat dabei die Sozialdemokraten vor neuen Forderungen und Nachverhandlungen in Koalitionsverhandlungen gewarnt. An dem "Konsens" aus den Sonderierungsgesprächen, der auch der Öffentlichkeit vorgestellt worden sei, gebe es "nichts mehr zu rütteln", sagte Kauder der "Bild"-Zeitung. Auch der Union sei in den Sondierungsgesprächen "einiges schwergefallen, nicht nur der SPD".   1/15/18 6:15 AM 1/15/18 6:09 AM Palästinenserpräsident Abbas hat die Nahost-Politik von US-Präsident Trump als "Ohrfeige des Jahrhunderts" bezeichnet. "Wir sagen 'Nein' zu Trump, 'wir werden Ihr Projekt nicht akzeptieren'", sagte Abbas in Ramallah bei Beratungen über Trumps Entscheidung, Jerusalem als Israels Hauptstadt anzuerkennen. Abbas warf zudem Israel vor, mit seinem Handeln die von den USA vermittelten Osloer Friedensverträge aufgekündigt zu haben. 1/15/18 6:00 AM   7 Uhr, der schnelle Überblick über die Nachrichtenlage :   • Bei zwei Selbstmordanschlägen in Bagdad sind mindestens 16 Menschen getötet worden. Das teilten die Sicherheitsbehörden am Montag mit. In Kreisen von Polizei und Rettungskräften ist von bis zu 50 weiteren Opfern die Rede. • Donald Trump meint nicht nur, er sei kein Rassist, sondern "die am wenigsten rassistische Person, die Sie jemals interviewt haben" - so sagte er es in einem Interview . • Der US-Autohersteller Ford will massiv in die E-Mobilität investieren - die Rede ist von neun Milliarden Dollar . 1/15/18 5:50 AM Knatsch beim BVB: Mit einer weiteren Provokation hat sich Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund erneut ins Abseits manövriert. Aus "disziplinarischen Gründen" gehörte der Angreifer aus Gabun beim 0:0 gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag nicht zum Kader. Michael Zorc machte nach dem Schlusspfiff aus seinem Unmut über die jüngste Eskapade des eigenwilligen Stars keinen Hehl: "Irgendwann ist ein Punkt erreicht, an dem man es nicht mehr tolerieren kann. Da sind wir heute angekommen", kommentierte der Sportdirektor beim TV-Sender "Sky".   1/15/18 5:45 AM Wenn der US-Präsident etwas von " shithole countries " erzählt, kann man empört sein - und seine Empörung kreativ umsetzen wie dieser Buchhändler in New York.   1/15/18 5:40 AM Für SPD-Chef Martin Schulz wird es heute ernst - und schwierig. Am Abend trifft er in Dortmund erstmals nach Ende der Sondierungen mit der Union auf die kritische Basis in Nordrhein-Westfalen. Bei einer Vorbesprechung zum Bundesparteitag am nächsten Sonntag will er die westfälischen Delegierten überzeugen, grünes Licht für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zu geben. Morgen trifft er dann in Düsseldorf auf die rheinischen Delegierten des Parteitags. Nordrhein-Westfalen stellt beim Bundesparteitag in Bonn mit 144 Entsandten etwa ein Viertel der Entscheider. Für meinen Kollegen Dirk Kurbjuweit ist Martin Schulz ein Wendehals, der sich in eine kuriose Lage hineinmanövriert hat . 1/15/18 5:34 AM Die Elitekämpfer suchen dringend Nachwuchs: Bei der GSG 9 sind ein paar Stellen frei.   1/15/18 5:30 AM Wer "Star Wars" mag, sieht die Akteure wie Darth Vader und die Stormtroopers wahrscheinlich überall. Zum Beispiel hier:   1/15/18 5:23 AM Es muss natürlich ein Superlativ sein, was sonst? Er sei "die am wenigsten rassistische Person, die Sie jemals interviewt haben. Das kann ich Ihnen sagen", teilte Donald Trump nach der "Shithole"-Affäre einem Journalisten mit. Wahrscheinlich glaubt er das tatsächlich selbst.   1/15/18 5:17 AM Eilmeldung aus dem Irak: Bei einer Explosion im Zentrum der irakischen Hauptstadt Bagdad am frühen Morgen hat es nach ersten Berichten von Augenzeugen mehrere Opfer gegeben. Die Detonation ereignete sich demnach auf dem Platz der Luftfahrt. Wenn es nähere Informationen gibt, reiche ich die natürlich an Sie weiter. 1/15/18 5:10 AM Was war in den vergangenen Stunden los? Hier sind die wichtigsten Nachrichten aus der Nacht :   • Beherrscht Donald Trump den Konjunktiv? Das ist der Kern einer Kontroverse zwischen dem US-Präsidenten und dem "Wall Street Journal". Es geht um die Frage, ob die Zeitung Trump richtig zitiert hat - und es geht um einen einzigen Buchstaben. Die ganze Geschichte lesen Sie hier. • In der #MeToo-Debatte hatte Catherine Deneuve zuletzt durch einen relativierenden Brief den Unmut vieler Frauen auf sich gezogen. Jetzt entschuldigt sie sich bei Belästigungs-Opfern und hat ein zweites Schreiben veröffentlicht . • Der Autobauer Ford hat angekündigt, massiv in die Elektromobilität zu investieren: Bis 2022 sollen umgerechnet neun Milliarden Euro für die Entwicklung neuer E-Antriebe ausgegeben werden . • Der FC Barcelona ist schon beeindruckend: Mit zwei Toren lagen die Katalanen gegen Real San Sebastián zurück, dann drehten sie das Spiel noch zum Endstand von 4:2. Mittendrin natürlich: Messi . 1/15/18 5:03 AM Der neue Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter, fordert Austauschprogramme zwischen Schulen in Ost- und Westdeutschland . "Wir brauchen nicht nur Schülerprojekte im Austausch mit Polen oder Frankreich, sondern auch zwischen Leipzig und Stuttgart", sagte Thüringens Bildungsminister den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Dies könne helfen, den innerdeutschen Dialog zu fördern.     "Ich bin der Überzeugung, das Ost und West viel zu wenig miteinander reden über das, was war und was heute ist", sagte der Linken-Politiker. Schüler aus beiden Teilen Deutschlands müssten in einen tieferen Gedankenaustausch und Dialog treten. " Ostdeutsche Erfahrungen müssen in den Westen gebracht werden und umgekehrt ", sagte Holter.   Holter ist seit dem Jahreswechsel Vorsitzender der KMK. Heute übernimmt er das Amt offiziell von seiner baden-württembergischen Kollegin Susanne Eisenmann (CDU). Holter hat die Demokratiebildung zum Schwerpunkt seiner Amtszeit erklärt. Foto: dpa Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
eunegin 15.01.2018
1. Haben wir schon....
Der "Austausch" heißt "Umzug" (der Eltern) und ist aber eher dauerhaft. Und das ist Dank der verschiedenen Lehrpläne und Ansprüche kein Erfolgsmodell. Als Freund des Föderalismus bin ich in diesem Fall trotzdem für eine Angleichung. Das macht es Eltern, Lehrern und vor allem den Kindern leichter.
bs2509 15.01.2018
2. Ein Schüler-Austausch
nach Jahrzehnten des nebeneinanderher lebens . . . dabei gab es den Soli, war das nicht der Anfang einer gemeinsamen Zukunft von Ost und West. Nach Jahren des "Raunrittertums" ( Treuhand und usw. ) brauchen die "Brüder und Schwestern im anderen Teil Deutschlands" bestimmt keinen Austausch mehr. Den hätten sie bereits nach der Wende erwarten können, aber nicht mehr jetzt. "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben !"
sandeq 15.01.2018
3. Jakarta
Eingestuerzt ist wohl nur ein Balkon oder Plafond / Deckenbelag, berichten lokale Medien. Getroffen wurde ein Gruppe von Studenten waehrend einer Besichtigung der Gebaeude. Es gibt einige Dutzend Verletzte, die meisten, scheint's, leicht. Letzter online-Bericht, vor 20min, spricht von 28 Verletzten in einem nahegelegenen Krankenhaus.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.