Newsblog Weißes Haus blamiert sich mit Einladung zu "State of the Union"

Donald Trump hält seine erste Rede zur Lage der Nation. Leider ist bei der Einladung etwas schief gelaufen. Oder will der Präsident wirklich über den "State of the Uniom" sprechen? Die Live-News.


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Malte Müller-Michaelis beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Dass  Donald Trump die Eintrittskarten zu seiner ersten Rede zur Lage der Nation selbst geschrieben hat, darf guten Gewissens bezweifelt werden. Trotzdem passt dieser Faux-Pas seines Personals im Weißen Haus irgendwie zur Präsidentschaft des 71-Jährigen: Eingeladen wurde zur "Address on the State of the Uniom" . Ja, Sie lesen richtig. Da hat sich am Ende ein "m" eingeschlichen, das da eindeutig nicht hingehört. Was eigentlich ein harmloser Tippfehler ist, den man von der mächtigsten Administration der Welt schlicht nicht erwartet, ist für Trump-Kritiker ein gefundenes Fressen. Die "New York Times" schreibt dazu etwa: "The State of the Union is ... misspelled" ("Die Lage der Nation ist ... falsch geschrieben"). Ein Sprecher des zuständigen Büros sagte: "Der Fehler wurde umgehend korrigiert, und die Tickets werden neu versendet." Na, immerhin. Foto: DPA 1/30/18 8:09 AM Damit beschließe ich den "Morgen" bei SPIEGEL ONLINE . Lassen Sie sich heute noch das eine oder andere Croissant schmecken, verzeihen Sie uns etwaige Tippfehler und seien Sie vorsichtig beim Thunfisch-Weitwurf. Man weiß nie, ob nicht doch mal jemand zurückwirft. Morgen um 6 Uhr melde ich mich an dieser Stelle wieder. Bis dahin danke ich für die Aufmerksamkeit und wünsche einen schönen Tag. 1/30/18 8:05 AM Den Blick aufs Wetter will ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Nach leichtem Regen am Vormittag wird es in den meisten Teilen der Republik heute sonnig . Für kurze Hosen und T-Shirts ich es bei Temperaturen von sechs bis zehn Grad aber doch ein bisschen zu kühl. Foto: DPA 1/30/18 8:00 AM Welche Geschichten und Themen sollten Sie heute im Auge behalten? Ich verrate es Ihnen: • Die Koalitionsverhandlungen dauern an. Wir berichten, ob es beim Streitthema Familiennachzug von Flüchtlingen zu einer Einigung kommt oder nicht. • Die türkische Offensive in Afrin beschäftigt nicht nur die Menschen in der betroffenen Region. Am Beispiel Berlin-Neukölln gehen wir der Frage nach, was der Konflikt zwischen Türken und Kurden für Deutschland bedeutet. • Natürlich werden wir die "Address on the State of the Uniom" (sic!) heute Abend genau verfolgen und für Sie analysieren. • Und die Kollegin Christina Hebel berichtet aus Russland , wie die Diskussion zum Thema Doping und die Entscheidung in Bezug auf die Olympischen Winterspiele dort aufgenommen wird. 1/30/18 7:48 AM Laut eigener Aussage, hat sich David Beckham einen Traum erfüllt, den er schon "viele, viele Jahre" hatte. Der Ex-Fußballstar ist das Gesicht einer Investorengruppe, die die Major League Soccer (MLS) nach Miami bringt . Das Gute an einem Aushängeschild wie Beckham: Er bringt viele prominente Unterstützer mit. Foto: AFP 1/30/18 7:39 AM Als hätte die Welt nicht ohnehin schon genug Probleme. 1/30/18 7:38 AM Über diesen Tweet von Thomas Gottschalk vom Wochenende haben sich zu Recht viele Menschen aufgeregt und beschwert. Anders als andere Twitter-Nutzer hat Gottschalk den vollkommen misslungenen Spruch daraufhin nicht gelöscht oder gleich seinen ganzen Account abgemeldet, sondern sich für den "blöden Witz" entschuldigt. "Ich bin und werde nie ein Feind von irgendjemand sein - Ausländern, Inländern, egal", sagte Gottschalk. Das macht den rassistischen Aussetzer nicht besser, aber es zeigt zumindest, wie man professionell mit seiner eigenen Unprofessionalität umgeht. 1/30/18 7:31 AM Im australischen Port Lincoln läuft gerade das "Tunarama Festival", bei dem traditionell die Weltmeisterschaften im Thunfisch-Weitwurf ausgetragen werden. Das glauben Sie nicht? Sehen Sie selbst: Neuer Weltmeister ist mit einer Weite von 18,9 Metern übrigens Lokalmatador Levi Proude, Sohn des "legendären" sechsfachen Weltmeisters Robert Proude. Wer kennt ihn nicht? 1/30/18 7:24 AM Ein tragischer Unfall in einem indischen Krankenhaus hat den 32-jährigen Rajesh Maru das Leben gekostet. Maru wollte in der Klinik in Mumba i einen Verwandten besuchen. Weil er eine Sauerstoffflasche dabei hatte, wurde er durch den starken Magnetismus in einen Kernspintomographen gezogen. Dabei hat er vermutlich flüssigen Sauerstoff eingeatmet und ist an den Folgen gestorben. Ein Arzt und ein weiterer Krankenhausangestellter wurden wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung vorläufig festgenommen. 1/30/18 7:17 AM 2001 wurde Lleyton Hewitt zur bislang jüngsten Nummer eins der Tennis-Weltrangliste, 2016 beendete der Australier aufgrund anhaltender Hüftprobleme seine Karriere. Inzwischen ist er Davis-Cup -Kapitän seines Landes und empfängt in dieser Funktion ab Donnerstag in Brisbane das deutsche Team um Alexander Zverev. Bei einer Pressekonferenz deutete Hewitt an, dass er sich selbst für das Doppel aufstellen könnte. "Ich würde das nicht ausschließen", sagte der 36-Jährige. Am Donnerstag müssen beide Teamkapitäne ihre Mannschaftsaufstellung bekanntgeben.  Foto: Getty Images 1/30/18 7:07 AM Aber die ältere Dame ist nicht die Einzige, die Beyoncé und Jay-Z während der Grammy-Verleihung die Show gestohlen hat, auch ihre Tochter Blue Ivy sorgte für Schlagzeilen. Als die beiden Superstars ein bisschen zu ausgelassen klatschten, wurden sie von der Sechsjährigen um ein wenig mehr Contenance gebeten.  1/30/18 7:04 AM Wer ist der im Moment vielleicht größte Star auf diesem Bild? Nein, nicht Beyoncé und erst recht nicht Jay-Z , sondern die Dame mit dem ganz weit geöffneten Mund. Seit die Sängerin das Bild gestern gepostet hat, wurde der Bildausschnitt hundertfach geteilt. (Quelle: instagram.com/beyonce) 1/30/18 6:55 AM Dieser Schuss ging nach hinten los:  1/30/18 6:53 AM Die türkische Militäroffensive im syrischen Afrin sorgt weiter für Empörung - auch in der Türkei. Nachdem sich der Türkische Ärztebund TTB mit einem deutlichen "No to war" öffentlich gegen den Einsatz ausgesprochen hatte, wurden elf Vorstandsmitglieder der Organisation verhaftet. Insgesamt sollen mehr als 300 Menschen in Gewahrsam genommen worden sein, die über die sozialen Medien Kritik an den Offensive geübt hatten. Präsident Erdogan bezeichnete diejenigen, die nein zum Einsatz in Afrin sagen, als "Dreck". 1/30/18 6:42 AM Nicht gesund, aber lecker: Heute ist "Tag des Croissants" . Falls Sie noch nicht wussten, was es zum Frühstück geben soll, dürfte die Frage hiermit beantwortet sein.  Foto: Reuters 1/30/18 6:35 AM Seit heute morgen gehen Spezialeinheiten von Zoll und Polizei in bundesweiten Razzien gegen organisierte Schwarzarbeit vor. Laut Informationen der "Rheinischen Post" sollen allein in Nordrhein-Westfalen mehr als tausend Beamte im Einsatz sein.  1/30/18 6:29 AM Zeit für die Geburtstagskinder des Tages: König Felipe VI. von Spanien wird heute 50 Jahre alt, sein jordanischer Amtskollege (heißt das bei Königen so?) Abdullah II. ist auf den Tag sechs Jahre älter. Beiden gratulieren wir von dieser Stelle ebenso herzlich wie den Schauspielern Gene Hackman (88) und  Christian Bale  (44), Fußballer Dimitar Berbatov (37), dem ehemaligen Schachweltmeister Boris Spasski (81) sowie  Phil Collins , der stolze 67 Jahre alt wird - und vermutlich immer noch nicht tanzen kann. 1/30/18 6:22 AM Das nennt man dann wohl eine gute Wahl: Die neue Doppelspitze der Grünen scheint sich großer Beliebtheit zu erfreuen. Seit Annalena Baerbock und Robert Habeck am Wochenende zu den neuen Vorsitzenden gewählt wurden, sind 200 Neumitglieder in die Partei eingetreten, mehr als 300 haben Infomaterial angefordert.  Foto: DPA 1/30/18 6:16 AM Der "Morgen"-Leser Marco Pfeifer hat sich per E-Mail zur Abwechslung mal gute Nachrichten gewünscht. Die sind nicht so leicht zu finden, aber wie wäre es damit? Wie das "Handelsblatt" berichtet, haben die deutschen Bundesländer 2017 einen Rekordüberschuss von 14,2 Milliarden Euro erwirtschaftet. Defizitäre Haushalte haben demnach nur Bremen (-14,5 Millionen) und Nordrhein-Westfalen (-336 Millionen) vorgelegt. Den höchsten Überschuss gab es wenig überraschend in Bayern (3,12 Milliarden), aber auch Berlin (2,17 Milliarden) und Baden-Württemberg (2,1 Milliarden) haben sehr gut gewirtschaftet.   (Quelle: handelsblatt.com) 1/30/18 6:09 AM Den meisten dürfte der exzentrische Milliardär Elon Musk vor allem als Chef des Elektorautokonzerns Tesla bekannt sein. Aber das ist natürlich bei weitem nicht Musks einziges Investment. Seine Firma "The Boring Company" hat jetzt Flammenwerfer für den Hausgebrauch auf den Markt gebracht. Kurz nachdem Musk den Artikel über die sozialen Medien beworben hat, waren schon 10.000 Stück verkauft. Entstanden ist das Produkt aus einem Scherz. Im Dezember hatte Musk gesagt, wenn es ihm gelinge 50.000 Mützen der "Boring Company" zu verkaufen, werde er Flammenwerfer anbieten. Eins muss man ihm lassen: Der Mann steht zu seinem Wort.   Foto: Reuters 1/30/18 6:01 AM Ab Donnerstag werden in Singapur keine zusätzlichen Privatautos mehr zugelassen. Wer sich ein neues Auto anschaffen möchte, muss dafür zunächst sein altes entsorgen. Aktuell sind in dem Stadtstaat auf 719 Quadratkilometern etwa 575.000 private Fahrzeuge unterwegs. Mehr sollen es nicht werden. 1/30/18 5:49 AM Die IG Metall weitet ihre Warnstreiks weiter aus. Um 22.00 Uhr heute Abend sollen erstmals auch Metall- und Elektroarbeiter in Nordrhein-Westfalen für 24 Stunden die Arbeit niederlegen. Insgesamt sollen in dieser Woche in NRW  fast 70 Betriebe  mit mehr als 65.000 Beschäftigten bestreikt werden. Grund für die Warnstreiks sind die stockenden Tarifverhandlungen: Die Gewerkschaft fordert unter anderem sechs Prozent mehr Gehalt und die Möglichkeit zur Reduzierung der Arbeitszeit auf 28 Wochenstunden. Foto: DPA 1/30/18 5:42 AM Eigentlich sollten die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang Nord- und Südkorea ja näher zusammenführen. Die beiden Nationen stellen bekanntlich ein gemeinsames Damen-Eishockey-Team für Olympia. Doch jetzt zeigt sich, wie fragil die Annäherung ist: Die nordkoreanische Regierung hat eine für den 4. Februar geplante gemeinsame Veranstaltung abgesagt , weil in südkoreanischen Medien daran gezweifelt wird, dass der nördliche Nachbar wirklich und aufrichtig um Entspannung bemüht ist. 1/30/18 5:36 AM Die geschäftsführende Umweltministerin Barbara Hendricks ist um ihren Job wahrlich nicht zu beneiden. Neben den VW-Tierversuchen muss sie heute in Brüssel auch zu den chronisch überhöhten Stickoxidwerten in deutschen Innenstädten Stellung nehmen. Wegen der Verstöße gegen EU-Richtlinien droht Deutschland eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof. Foto: DPA 1/30/18 5:22 AM Wie gewohnt starten wir in den Tag mit den wichtigsten Nachrichten der Nacht: • Gerade als man dachte, zum Skandal um Tierversuche bei VW sei alles - oder zumindest das Erschütterndste - gesagt, meldet sich der Konzern selbst zu Wort: Nachdem der Effekt von Abgasen an Affen getestet worden war, will Volkswagen jetzt überprüfen, wie es den Affen geht.   Krisenmanagement auf ganz hohem Niveau. • Der stellvertretende FBI-Chef Andrew McCabe ist nach anhaltender Kritik von US-Präsident Trump zurückgetreten . McCabe war unter anderem in die Untersuchungen zu Trumps Verbindungen nach Russland involviert. • Oh, Wunder: In Deutschland dauern die Koalitionsverhandlungen nicht nur weiter an, es scheint auch nach wie vor Unstimmigkeiten zwischen Union und SPD zu geben. Grund für den Streit ist - Oh, Wunder, die Zweite - wieder einmal die CSU und ihre Haltung zur Flüchtlingspolitik . Michael Ende dreht sich im Grabe um. 1/30/18 4:55 AM Auch der vorletzte Tag im Januar 2018 beginnt natürlich mit einem "Morgen" hier bei SPIEGEL ONLINE . Ich hoffe, Sie sitzen, stehen oder liegen bequem und genießen Ihren morgendlichen Kaffee oder Tee. In den kommenden drei Stunden halte ich Sie wie gewohnt darüber auf dem Laufenden, was in der Welt wichtig und vielleicht auch nicht ganz so wichtig ist. Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen und natürlich auch Ihre Kritik erreichen mich unter malte.mueller-michaelis@spiegel.de. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
akkrt 30.01.2018
1. Das erinnert mich an sein Instagram
Da wurde aus dem "President-elect" in der Bio der "President-of the United States". Er war noch zu bequem den Bindestrich zu entfernen, und das stand da noch wochenlang .
tailspin 30.01.2018
2. Vergleichbar?
Trump hatte in einer seiner Reality Shows eine Gruppe von jungen, aufstrebenden Immo Mogulen, welche die Aufgabe hatte eine Konzeptstudie fuer ein Luxus Appartment in einem Wolkenkratzer in Chicago zu erabeiten und zu praesentieren. Sie hatten sich mit dem Projekt sichtbar viel Muehe gegeben und einen Haufen Ideen reingesteckt. Dann ging der Projektor nicht, ein Zeichen mangelnder Vorbereitung. Die Folge: Rausschmiss aus dem Wettbewerb.
M. Vikings 30.01.2018
3. Kann mal passieren.
Habe ich nie verstanden weshalb das "n" direkt neben dem "m" auf der Tastatur liegt. Beim Blindschreiben gibt es das mal, und durch die Ähnlichkeit der Buchstaben übersieht man das auch gern mal. Schreibe ich einen längeren oder wichtigeren Text, nutze ich die Rechtsschreibprüfungsfunktion. Wird Donalds Schreibkraft wohl in Zukunft auch machen.
herbert_schwakowiak 30.01.2018
4.
"Dass Donald Trump die Eintrittskarten zu seiner ersten Rede zur Lage der Nation selbst geschrieben hat, darf guten Gewissens bezweifelt werden. Trotzdem passt dieser Faux-Pas seines Personals im Weißen Haus irgendwie zur Präsidentschaft des 71-Jährigen" Ja, irgendwie kann man alles Trump anlasten, selbst wenn sich jemand vertippt hat. Was soll der Hinweis auf das Alter? Ach ja, wir müssen noch dezent daran erinnern, dass er dement sein soll.
Schöneberg 30.01.2018
5. Schreibfehler
Eine Meldung darüber zu machen, weil jetzt jemand statt dem N ein M erwischt hat. Wenn die New York Times darüber berichtet, ist es dann irgendwie interessanter? Warte schon ganz gespannt auf News zur Lage von Reissäcken in China.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.